Mein Jeansrock und was es sonst noch so gab im April


Nachdem ich mit einem  grünen Rock in den April gestartet bin, trage ich zum Abschluss meine Jeansrock. Der ist nicht ganz so elegant, aber da ich zu den Frauen gehöre, die manchmal froh sind, wenn sie die weiße Bluse bis zum Mittag flecken- und knitterfrei durch den Tag bringt, kommt mir so ein robustes Kleidungsstück gelegentlich durchaus entgegen.
Was habe ich sie immer beneidet, die Mädels, die abends noch genau so aussahen wie am Tagesbeginn. Ich bin dafür manchmal ein bisschen zu chaotisch. Aber wer seine Schwächen kennt, kann damit umgehen (Handtaschen sind ja gelegentlich auch ein bisschen größer, da passt Ersatzkleidung rein).

Außerdem bin ich damit nicht so alleine, wie ich früher manchmal dachte. So traf ich vor einigen Jahren auf der Fahrt zu einem Meeting eine Kollegin im Zug. Die Arme hatte eine noch weitere Strecke zu bewältigen und saß schon ein wenig länger dort. Nach dem üblichen Begrüßungsgeplänkel fragte sie kurz, ob mir etwas an ihr auffalle. Kurzer taxierender Blick, na ja, der Ausschnitt war etwas sehr hoch und in der Mitte mit einer Naht versehen. Das fand ich nicht weiter erwähnenswert. Folglich habe ich die Frage verneint, was meine Kollegin sichtlich erleichterte.
Der Zug hatte nämlich wenige Kilometer vorher eine etwas heftigere Bremsung eingeleitet. Nicht schön aber auch ein kein Drama - wenn, ja wenn frau sich nicht kurz vorher eine Kaffee gekauft hat und sie ihn mit einem hellblauen Oberteil trinken möchte. Den Rest könnt ihr euch denken, zum Glück war nur das Shirt betroffen.


Ok - einen ganzen Becher Kaffee würde diese Outfit auch nicht verzeihen, aber kleiner Katastrophen übersteht es locker. Und ich sehe euch grinsen - nicht schadenfroh sondern wissend. Helle Farben, zarte Blusen.....das kann manchmal eine ganz schöne Herausforderung sein. Bloß nicht auf eine hölzerne Parkbank setzen, den Kaffee immer schön vorsichtig trinken, beim Mittagessen auf rote Soße verzichten.....




(Rock: Marco Polo/ Schuhe: Görtz Schuhe/ Shirt: H&M/ Gürtel: no name/ Tasche: BAGatelle)


Und was war sonst so im April?




Den meisten Bloggern geht es wohl wie mir, sie gucken ab und an in ihre Statistik. Die verrät uns, über welche Suchbegriffe Leute unseren Blog gefunden haben. Manche Schlagworte amüsieren mich nicht und ich bin mir sicher, die Herrschaften sind dann auch nicht so lange geblieben. Falscher Bloginhalt.
Im April hat mich aber auch jemand über "nudefarbene Kleider" gefunden. Das ist schön und von der Google Suche habe ich dann mal flugs einen Screenshot gemacht. Es kommt schließlich nicht so oft vor, dass mein Bild von Herzogin Kate und Renee Zellweger eingerahmt ist. Und auch sonst war ich doch in ganz netter Gesellschaft, wie ihr beim genaueren Hingucken erkennen könnt. Ich bin also fast berühmt ;) ööhhh - oder vielleicht doch nicht. Auf jeden Fall fand ich es lustig.


Irritiert habe ich eine Verkäuferin mit dem Kauf eines Lippenstiftes in - schwarz! Nachdem ich eine ganze Weile im Bereich der eher hochpreisigen Lippenstifte rum gestöbert habe, habe ich dann noch kurz geguckt, ob ich nicht den Herzenswunsch meiner Ältesten nach einem Lippenstift in Schwarz erfüllen kann, der so lange ausverkauft war. Also nicht der Herzenswunsch sondern der Lippenstift. Seitdem sie danach suchte, war er hier bei uns einfach nicht erhältlich. Bis, ja bis zu dem besagten Tag im April. Da gab es ihn plötzlich und schwub dürfte er mit. Die Dame an der Kasse war sichtlich irritiert, dafür musste sie auch gar nichts sagen. Der Blick sprach Bände. Das fand ich recht amüsant und habe grinsend zurückgeguckt. So hatte ich meinen Spaß und meine Tochter war außer sich vor Freude. Nur fürs Protokoll - ich würde das heute so nicht mehr tragen, aber mit 15 wäre ich begeistert gewesen.


Dann habe ich mir noch einen Hut aufgesetzt und den Detail Donnerstag eingeläutet. Wer jetzt neugierig ist oder sich gerne verlinken mag, heute mit Hut geht es lang. Bis zum 15.05.2016 könnt ihr euch hier noch verlinken. 

Genau 2 Monate, nachdem dieser Blog an den Start gegangen ist, hatte ich 15.000 Klicks. Wow. Das hätte ich nicht erwartet und habe ich ausschließlich euch zu verdankenSchön, dass ihr immer so zahlreich hier vorbei schaut.
Gut, ich profitiere sicherlich davon, dass einige mich hier schon kannten. Auch die Erwähnung bei Cla von Glamupyourlifestyle hat mir kurzzeitig astronomische Besucherzahlen beschert. 
Wenn ich aber mal so vergleiche, welche Klickzahlen ich bei meinem früheren Blog so hatte, bin ich jetzt sozusagen auf der Überholspur.


So, das war mein April, zumindest in Auszügen. Und was hat der Monat so für euch gebracht? 

Shop my look (Affiliate Link)

Alternative Kleidungsstücke findet ihr hier: einen anderen Jeansrock von Marco Polo zalando.de; und Peeptoes von Buffalo zalando.de

und bei Amazon:

Kommentare

  1. I like this casual and simple look. Denim skirts are always a good solution, and combines perfectly with gray.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks Josep. A Little bit more elegant as a jeans trousers but less aus a black skirt.

      Löschen
  2. Musste sehr über den schwarzen Lippenstift und die Tücken der hellen Kleidung schmunzeln. So geht's mir auch mit hellen Sachen. Ich bewundere Menschen, die einfach mit weißen Hosen das Haus verlassen und am Abend mit weißen Hosen heimkehren. ;))

    Und ich gratuliere zur Überholspur. Dann schnall dich mal an. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich, wer weiß, in welche, Tempo das weiter geht ;)
      LG Andrea

      Löschen
  3. Der Jeansrock gefällt mir gut mit dem Gürtel. Das Phänomen mi den fleckigen Oberteilen kommt mir doch sehr bekannt vor. Tomatensoße mit weißem T-Shirt geht gar nicht.

    Deinen Detail-Donnerstag habe ich übrigens bei mir in der Sidebar mit deiner Startseite verlinkt und zu den anderen Blogger-Aktionen gepackt. Ich finde sowas immer ganz hilfreich für die Leser.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine.
      Soße auf dem Oberteil, Kaffee auf der hellen Hose. Ich bin das sehr begabt und gerade froh, dass ich nicht alleine bin. Die Kommentare sprechen für sich ;)
      LG Andrea

      Löschen
  4. Freut mich für dich liebe Andrea. Da habe ich auch immer erstaunt auf die Klickzahlen geschaut, wenn mich jemand wie Cla vor 2 Jahren mal erwähnte :) Und ein schwarzer Lippenstift? Gothic lebt!!! Hab einen schönen Maisonntag! LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie Gothic lebt, habe ich mal in Leipzig gesehen. Ich war zufällig da, als dort Gothic Treffen war. Vielleicht zeige ich das zu Pfingsten noch mal, ich meine, ich hätte schon mal darüber geschrieben auf dem alten Blog :)
      LG Andrea

      Löschen
  5. Hallo Andrea,
    ja, ein schönes entspanntes Outfit, du kannst einen Jeansrock super tragen. Irgendwie kann ich mit einem Jeansrock so gar nicht anfreunden, ich gefalle mir darin überhaupt nicht.
    Wünsche dir ein sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass dir das nicht steht. Vielleicht hast du einfach noch nicht den richtigen Jeansrock gefunden.
      LG Andrea

      Löschen
  6. Ja... meine Mutter hat mich früher auch immer gefragt, warum ich ausgerechnet Nudeln mit Tomatensauce bestelle, wenn ich das große, weiße Sweatshirt anhabe.
    Keine Ahnung. Dann, und nur dann, hatte ich rote Sprenkel auf der Front. ... :-(
    Schwarzer Lippenstift. Ja... also mit 15 hätte ich viel gegeben, hätte es was gegeben.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kajal als Lipliner, innen rot - das war eine meiner bevorzugten Varianten ;)
      Ich habe mal ein Praktikum in einer Bank gemacht. Wenn es in der Kantine farbige Soße gab, sah es dort aus wie im Kindergarten: Jeder hatte ein Lätzchen umgebunden. Unglaublich
      LG Andrea

      Löschen
  7. ... einmal eine helle Jacke anziehen, sich fotogen an ein Brückengeländer lehnen und anschließend die Flecken aus den Ärmeln nicht mehr rauskriegen. Kann ich zum Beispiel auch gut.

    Wie grüner Rock? Der Link geht zu Deinem tollen Rot-Schwarz-Outfit vom Zweiundzwanzigsten ...

    Schwarzen Lippenstift trägt meine Tochter auch gelegentlich. Ich hatte ihn einmal getestet (auch für'n Blog geknipst), aber sehe das mit dem Tragen wie Du. Vor 30 Jahren ja, jetzt nö, besser nicht. ;)

    Zu Deinem Detail-Donnerstag komme ich bestimmt auch bald mal vorbei - geknipst habe ich schon was, nur die Post-Erstellung dauert bei mir immer ewiglich ...

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, liebe Gunda, jetzt ist der richtige Link hinterlegt.
      Ich meine mich daran erinnern zu können, dass dir das mit der Jacke passiert ist. Müsste in einem Post "verarbeitet " sein.
      Ich freue mich, wenn du dich verlinkst, aber keinen Stress. Ist alles nur ein Hobby.
      Schönes Wochenende
      Andrea

      Löschen
  8. Schwarzen Lippenstift musste ich bisher noch nicht kaufen. Wer weiß, vielleicht kommt die Goth-Phase noch... ich würde ihn mir auf jeden Fall mal ausleihen :-) Den Rock auch, der ist klasse. Und seht bei deiner Figur einfach bombenmäßig aus. Gratulation zu den Zugriffszahlen, das klingt ja toll. Aber nicht dass du jetzt sofort in dein Haus am Mittelmeer abzwitscherst und uns mit dem schöneren Wetter neidisch machst ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich würde sofort die Koffer packen :), aber ich muss vielleicht noch 2 Monate warten.
      Ich habe den Lippenstift ausprobiert, sieht aber grenzwertig doof aus, genau wie Zöpfe. Es gibt eben doch Dinge, die mit ü 40 nicht mehr gehen. Vielleicht gestylt für ein Bild aber nicht im realen Leben.
      Danke für das Kompliment, sowas höre ich doch gerne.
      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. Dein Outfit mit dem Jeansrock finde ich richtig chic. Ich freue mich für Dich, dass Dein Blog so gut besucht wird. Schön, dass Du die Lust zum Bloggen wieder zurückgekehrt ist. Natürlich kenne ich es auch, dass Kleidungsstücke, meistens die Oberteile, nicht immer sauber bleiben ... Ich finde das Mittagessen dafür immer recht gefährlich ;-).
    LG
    Ari - ARI SUNSHINE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal gibt einfach Wichtigeres als bloggen. Ich freue mich aber sehr, dass die Meisten mich nicht vergessen haben und sich freuen, dass ich wieder hier bin.
      Danke für das Kompliment
      LG Andrea

      Löschen
  10. Der Jeansrock steht dir toll! Werde meinen auch gleich anziehen :)
    Das Foto mit Hut ist mein Liebstes, total schön <3

    Hab ein angenehmes Wochenende Andrea, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich dich inspirieren konnte und danke für deine lieben Komplimente.
      Dir auch ein zauberhaftes Wochenende
      Andrea

      Löschen
  11. mit 15 wär ich hin und weg gewesen bei schwarzem lippi - so haben wir uns mit kajal geholfen.....
    ein kunst&designstudium heilt einen vom reinlichkeitszwang - nach einer session im malsaal machen kaffeeflecke auch keinen unterschied mehr ;-)
    auf meine "zahlen" guck ich nie - is mir schlicht wurscht!!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns auch mit Kajal beholfen. Weil der so toll austrocknet, habe ich für die Mitte deren roten Lippenstift genommen, so interessant aus.
      Eine Ausbildung als Krankenschwester unterstützt der Reinlichkeitszwang ;) - da sind Kaffeeflecken noch das Harmloseste.
      LG Andrea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts