Von der Schwierigkeit, die Farben richtig einzufangen oder die Bikini Saison ist eröffnet


Während ich diese Zeilen schreibe, fällt draußen gerade der Regen und Schnee hatten wir am Wochenende auch - wenn auch zum Glück weniger als in den meisten anderen Teilen Deutschlands. Ich wünschte, mein Ausblick wäre jetzt der von diesem Bild. Ist er aber nicht. Da ich aber weiß, dass der Sommer irgendwann kommt, habe ich schon einmal vorausgeplant und meine Strandkleidung erneuert. Jetzt stellt sich die Frage, ob es Andrea heute im Bikini im Internet gibt. Die Auflösung gibt es hier:


Und die Antwort lautet: Nein. Ganz einfach, weil manche Bilder ausschließlich in mein Familienalbum gehören. Auch wenn mich natürlich viele Leute am Strand bzw. am See so sehen, ist es mir lieber, dass ich die Personen dann auch sehe. Ich bin mir sicher, ihr versteht das. Und deshalb gibt es meine neue Strandbekleidung ohne Inhalt. Dafür kann ich von der Schwierigkeit berichten, die Farben naturgetreu einzufangen. Denn so wirklich wollte mir das weder drinnen noch draußen gelingen. 


Da meine Badekleidung inzwischen schon ein paar Jahre treu mit mir an Meer und See gelegen hat, war es Zeit, ein neues Model zu kaufen. Das es zwei wurden, war eigentlich nicht geplant. Aber irgendwie haben mich beide so angesprochen, dass es eben doch einer mehr wurde.

Mein erster Neuzugang ist dieser Bikini von Esprit. Dieser Bikini tendiert im Original etwas mehr ins Grüne, wie das zweite Bild zeigt. Ich war mir bei der Farbkombination mit dem vielen Orange erst unsicher, aber der Blick in den Spiegel hat mich überzeugt. Die Farben sehen frisch und fröhlich aus, ganz so, wie ich es am Strand mag. Das Oberteil ist leicht wattiert, das verhindert ungewollte Durchblicke, wenn ich vom Wasser zurück zum Strandhandtuch laufe. Die Hose ist ausreichend groß. Darauf achte ich immer sehr, denn zu knappe Bikinihosen sehen ausschließlich bei zwanzigjährigen brasilianischen Schönheiten gut aus. Das ist zumindest meine Meinung und die kann ich ja glücklicherweise auf meinem Blog ganz ungeniert in die Welt posaunen. 


Die Farbe von Neuzugang Nummer zwei war noch schwieriger zu fotografieren. Denn der ist rot (allerdings nicht mein bevorzugtes Tomatenrot sondern eher Coralle) und nicht, wie dieses Bild vermuten lässt, pink. Mit so einem Model habe ich schon im letzten Jahr geliebäugelt. In diesem Frühjahr habe ich dann einen passenden gefunden. Für alle, die diesen Bikini jetzt toll finden, ein paar Tipps für den richtigen Einkauf: Ich trage den Bikini in XL. Da die meisten dieser Modelle, die nicht das Original sind, scheinbar für den asiatischen Markt gefertigt werden, weichen die Größen stark von den europäischen Maßen ab. Deshalb war es mir bei der Bestellung wichtig, dass ich ihn kostenfrei hätte zurücksenden können (was ich mit dem zweiten Model auch gemacht habe). Das Material ist kein Neopren, denn das mochte ich gar nicht. Das Oberteil ist ein dezenter Push-up und von der Form ein bisschen gewöhnungsbedürftig, weil stark vorgeformt. Meine Älteste meint, ich sähe aus wie Lady Gaga. Ich sehe das anders und deshalb darf der Biniki in diesem Jahr mit an den Strand. Mir gefällt nämlich der mal etwas andere Look des Bikinis. Auch wenn die Farbe schon gewöhnungsbedürftig grell ist.


Bikini oder Badeanzug, eher knallig bunt oder gediegen dezent? Was bevorzugt ihr am Strand?

Shop my look (Affiliate Links)

Kommentare

  1. Guten Morgen!
    Zwei hübsche Neuzugänge!
    Ich liebe floral gemusterte Bikinis, möchte mir heuer auch neue zulegen :)

    Schönen Dienstag liebe Andrea <3

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    dann bin ich gespannt, was für welchen Bikini du dich entscheidest, wenn du ihn den per Post zeigen möchtest.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. The two bikinis are beautiful, I like to see them in this way. I think it's a good decision not to appear on the blog dressed with them. Maybe I'm too puritanical or classic, but I'd rather see you dressed with pretty looks. Swimsuits are for the beach ...

    AntwortenLöschen
  4. nackig :-)
    und wenn, dann so träger wie das rote modell - nackenträger mag der ramponierte halswirbel gar nicht. ach - und schaumgummi vor dem holz vor der hütte geht auch nicht - ausserdem was solls - wenn ich schon zu 80% nackt herumlaufe machen die nippel das kraut auch nicht mehr fett ;-)
    deine modelle finde ich schick - gerade die leuchtenden farben!
    aber wie gesagt - ich brauch die dinger nur alle jubeljahre, deswegen werde ich auch dieses jahr mal wieder keinen neuen bikini kaufen :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war noch nie ohne Badekleidung baden. Ich bevorzuge die bekleidete Variante.:)

      Löschen
    2. ;-) Oh je, was es hier für Zugriffe für Andrea mit diesen Keywords geben wird ....:))) Ich mag auch ds Modell in Leuchtfarben. Habe aber einen ganzen Haufen Bikinis, in der Regel müssen sie lila mit gelbem Neoonmuster sein. Dann bin ich auch am Strand happy! LG Sabina

      Löschen
    3. Bisher hält es sich noch in Grenzen, aber das Wochenende kommt ja noch ;)
      LG Andrea

      Löschen
    4. @andrea - da ist dir was entgangen!!! :-)

      Löschen
  5. Schöne Teile hast Du dir ausgesucht.
    Ich nehme meinen alten Badeanzug ;) Mache allerdings auch eher keinen Strandurlaub. Da wo ich schwimmen gehe ist es meist egal was ich trage.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Badeanzug, Speedo :-) Ich glaube, den letzten Bikini habe ich vor 45 Jahren getragen. Gekauft habe ich mir einen im vergangenen Jahr. Der liegt im Schrank. Da wird er wohl auch noch in drei Jahren liegen. Zum Schwimmen mag ich die Dinger einfach nicht. Und am Strand liegen ist so gar nicht mein Ding, das passiert eigentlich quasi nie. Immerhin habe ich mit der fehlenden Bikini-Wahl ein Problem weniger in meinem Leben *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht das Leben einfacher- so kann frau es natürlich auch sehen ;) und wer weiß, vielleicht darf der Bikini dann irgendwann auch mal aus dem Schrank raus. Wenn ich auf Tempo schwimme, ist mir allerdings auch ein Badeanzug lieber, aber das mache ich heute eher selten :)
      LG Andrea

      Löschen
  7. Die sehen toll aus - bestimmt bei Dir :)

    Für mich darf es gerne Badeanzug sein.
    Das mit den Farben auf den Bildern kenne ich. Ist echt schwierig.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Farben ist es schon verrückt. Manche lassen sich perfekt einfangen und bei anderen kann ich mich auf den Kopf stellen, das wird nix.
      LG Andrea

      Löschen
  8. Ich tu mich mit Bikinis total schwer . Überhaupt finde ich es schwierig den Idealen für sch zu finden . Wie macht man das blos ??Deine sehen an Dir sicher super aus :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich probiere meist viele, bis ich den richtigen gefunden habe und mache keinen Kompromiss. Wenn ich mich nicht direkt wohlfühlen, bleibt er im Laden bzw. geht wieder zurück.
      LG Andrea

      Löschen
  9. Ich grage gerne rot, pink, schwarz mit weißen Tupfen oder auch so im Hawaii-Design. Aber eigentlich immer Panties, weil die mir unterm Neopren lieber sind.
    Sehr gut ausgesucht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde auch Panies tragen, wenn meine Beine so lang wären wie deine ;)
      LG Andrea

      Löschen
  10. Liebe Andrea,
    mir gefallen die beiden Modelle, würde ich mir auch kaufen. Aber ich habe einige Exemplare im Schrank und irgendwie sind die noch gut in Schuss und immer noch modern. Außerdem schwimme ich gerne ohne, ein wunderbares Gefühl.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück halten Bikinies ja mehrere Jahre, da muss frau nicht so oft für Ersatz sorgen. Das finde ich eigentlich ganz angenehm, da ies nicht immer so einfach ist, das passende Model in der richtigen Farbe zu bekommen.
      LG Andrea

      Löschen
  11. Die stehen dir bestimmt richtig gut. Wenn ich mal wieder an den Strand gehen sollte (das ist eigentlich nicht mein favorisierter Aufenthaltsort), dann müsste ich mir auch mal neue zulegen, dann allerdings eher einen schönen Badeanzug, denke ich.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, so ein bisschen Meer oder See mag ich schon gerne. Und da ich auch tatsächlich ins Wasser gehe, favorisiere ich dort den Bikini-frocknet schneller :)
      LG Andrea

      Löschen
  12. Ich finde beide Bikinis schön und trage selbst auch noch welche.
    Voll stimme ich Dir zu, dass es auch von mir keine Bikini Photos im Internet gibt - auch nicht auf meiner privaten Facebook Seite. Manches muss privat bleiben. Hoffen wir bald auf Strandwetter :-)
    Liebe Grüsse
    Steffi
    P.S. Ich würde mich freuen, wenn Du mich auch noch auf die Blogroll aufnimmst :-) Dank Dir.
    Wenn du nicht magst, auch o.k.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, wir sind hier und bei Instagram schon sehr öffentlich und viele ü40 Blogger haben im Netz bzw. bei Instagram einen sehr speziellen Fanclub. Wie schon erwähnt, ich sehe mein Gegenüber gern, wenn ich einen Bikini trage.
      Liebe Grüße Andrea

      Löschen
  13. Wow, der untere Bikini würde mir auch gefallen. Allerdings würde ich ihn zu selten brauchen, da komme ich mit meinen gut aus.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde den Bikini mit den Blümchen besonders chic. Da stimme ich Dir zu. Ich würde auch nie Fotos im Bikini oder im Badeanzug auf meinem Blog posten. Da bin ich ganz spießig. Solche Bilder gehören ins Familienalbum :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wissen eben nie, wer so alles mitliest. Instagram gibt da einen ganz guten Einblick, scheinbar ist die Hemmschwelle da geringer.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts