Schultern sind das neue Dekolleté oder mein Off-Shoulder Shirt


Kennt ihr das, das Gefühl, ich werde langsam alt? Nein? Ich schon und an dem Tag, als diese Bilder entstanden sind, hatte ich ich auch. Nicht, dass ich plötzlich der Meinung war, ich wäre über Nacht um Jahre gealtert oder mein Dekolleté habe auch schon einmal besser ausgesehen. Es waren auch keine dunkeln Augenringe oder Falten jenseits des Wimpernkranzes, die mich dazu bewogen haben. Das hätte ich dann ggf. auch mit der Sonnenbrille ausgleichen können. Es war eher das Wissen darum, dass ich mal wieder etwas vergessen habe. Nichts wirklich Elementares oder von großer Wichtigkeit. So etwas vergesse ich nicht, aber die kleinen banalen Dinge flutschen mir gerne schon mal durch. Und so war es auch diesmal.



Hatte ich nicht vor wenigen Tagen noch in Kommentaren getönt, ein schulterfreies Oberteil fehle mir noch in meiner Garderobe, nachdem ich so tolle Bilder von Off Shoulder Blusen bei Fran und Conny gesehen hatte?  Dann kam die Erinnerung zurück. Ich habe doch ein Shirt, das sich schulterfrei tragen lässt. Und das nicht erst seit gestern sondern es wohnt seit einem Einkaufsbummel in Hamburg vor geschätzten 5-6 Jahren bei mir. Wo habe ich nur manchmal meine Gedanken? Da kann ich nur froh sein, dass ich eine Ü40 Bloggerin und keine Ü70 Bloggerin bin. Da könnte das schon mal zu Irritationen führen, wie meine Mutter mir vor ein paar Tagen berichtete. Nein, meine Mutter blogt nicht. Aber sie muss gelegentlich ein Rezept beim Arzt abholen. Beim letzten Mal wurde sie dann an der Anmeldung aufgefordert, eine Uhr zu malen und die Zeiger auf zehn vor sieben zu zeichnen. Bitte auch schön korrekt mit großem und kleinen Zeiger. 

Nicht, dass mich jetzt jemand falsch versteht. Grundsätzlich finde ich es sehr gut, dass es den behandelnden Arzt interessiert, ob ein Patient noch in der Lage ist, die Dosierung der Medikamente richtig durchzuführen. Und mit steigendem Lebensalter ist die Fehlerquelle da sicher höher. Aber muss das direkt dringend für alle öffentlich direkt am Empfang gemacht werden? Ist es nicht möglich, den Patienten kurz in einen Nebenraum zu begleiten, den Hintergrund zu erklären und denjenigen, die das vielleicht nicht mehr können, eine für alle sichtbare Demütigung zu ersparen? Meine Mutter hat dann brav und vorschriftsmäßig die Uhr gemalt, Test bestanden. Der dahinter wartende Patient hat allerdings fluchtartig die Praxisräume verlassen. 

Aber genug abgeschweift und zurück zu meinem Outfit:


Bei diesem Shirt ist es aufgrund des großen Ausschnitts nämlich möglich, die Ärmel über die Schulter zu ziehen. Und schwubs kann auch Andrea kurzfristig am Muttertag schulterfrei den Tag genießen und damit up to date sein.

Bei der schulterfreien Frühjahrsmode habe ich übrigens ganz eigene, an meine Figur und meinen Geschmack angepasste Vorstellungen. So mag ich an mir persönlich sehr ausgeprägte Volants nicht leiden, leichte Rüschen an den Ärmeln, wie bei diesem Shirt, sind für mich in Ordnung, ansonsten bevorzuge ich die Variante mit klaren Linien. Dazu mag ich Oberteile mit kleinen Blumenmustern. Die wirken bei mir nicht zu unruhig. Ein weiterer Pluspunkt ist die hier die schmal geschnittene Taille. Ich betone sie gerne, da ich mit meiner X - Figur ansonsten schnell kastenartig wirke. 


Um einen frühlingshaft hellen Gesamteindruck zu erreichen, habe ich eine heller Hose gewählt, deren Farbton irgendwo zwischen Grau und beige liegt. Ein Grauton, den ich recht problemlos tragen kann, da er nicht zu kühl wirkt. Im Augenblick trage ich viele meiner Hosen wieder gekrempelt. Das mag ich derzeit sehr gerne und bin überrascht, bei wie vielen Hosen das möglich ist, ohne das sich dadurch meine Beine optisch zu sehr verkürzen.

Sehr bewusst habe ich auf auffälligen Schmuck verzichtet und den Look lediglich durch ein grünes Glasperlenarmband ergänzt. 




(Hose: H&M/ Shir: Zero/ Schuhe: Esprit/ Brille: Ray Ban)

Shop my Style (Affiliate Links):

Das Shirt von Zero ist ja schon älter, eine wirklich schöne Alternative habe ich von Superdry bei zalando.de gefunden. Eine vergleichbare Brille von Ray Ban gibt es über zalando.de


Kommentare

  1. Das hab ich bei unserem Arzt noch nicht mit bekommen , das Patienten an Ort und stelle getestet werden . Was ich richtig finde . Allerdings hätte das auch im Zimmer nebenan statt finden können . Oder beim Gespräch unter 4 Augen .
    Schulter freie Blusen habe ich keine . Aber Wo Du es sagst ... mir fehlt noch eine . Finde die Idee hübsch .
    Wünsche Dir schöne Pfingsten
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist der Punkt. Der Arzt hätte sich selbst die Zeit nehmen müssen. Alternativ hätten die Arzthelferinnen das diskret machen können-aber so? Das muss einfach nicht sein. Meine Mutter war etwas irritiert. Zu recht, wie ich finde, mir fehlt es da so ein wenig am nötigen Feingefühl.
      Jetzt bin ich gespannt, ob du uns in nächster Zeit eine hübsche, selbstgenähte Off Shoulder Bluse zeigst :)
      Dir auch schöne Pfingsten und liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Liebe Andrea, das ist nicht in Ordnung und das muss man dem Praxisteam unbedingt sagen. Mentaltest an der Anmeldung, ist echt die Höhe. das machen unsere Ärzte im Behandlungszimmer. Auf so eine Idee wäre ich gar niemals gekommen. Den tollsten Uhrentest den ich bisher gesehen habe: ein Quadrat gemalt. Drin steht dann 6:50 Coole Sache. Bestanden :) Wer so ausgefuchst ist , hihi.
    Dein Outfit ist klasse mit dem schulterfreien Shirt und der gekrempelten Hose.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, ich wohne leider zu weit weg, sonst hätte ich das schon erledigt. Meine Mutter ist nicht der Typ, der so was sagt. Aber ich finde die Art und Weise auch nicht in Ordnung. Im geschützten Raum ohne Zuschauer finde ich das sehr sinnvoll, ich habe weiß Gott oft genug gesehen, was so alles schief gehen kann. Aber so, für alle sichtbar - geht gar nicht.

      Schön, dass dir mein Outfit gefällt.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Wow, was für ein hübsches Teil liebe Andrea und toll kombiniert mit der Hose.

    Von der Geschichte Deiner Mutter bin ich allerdings geschockt. Das finde ich gelinde gesagt entwürdigend. Geht gar nicht sowas.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als meine Mutter es erzählte, wäre ich am liebsten dort vorbei gegangen -ist leider zu weit. Die Art und Weise finde ich, gelinde gesagt, katastrophal und auch entwürdigend. Ich stelle mir dann immer vor, dass ich vielleicht irgendwann nicht mehr in der Lage bin, eine Uhr zu zeichnen aber wahrscheinlich noch merke, was da gerade öffentlich passiert. Vielleicht kann ich das zu einem späteren Zeitpunkt mal klären.
      Schön, dass dir mein Look gefällt. Noch ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Das Shirt ist toll! Mit den freien Schultern wirkt es trendy und sehr süß :)
    Mit Hose getragen eine lässige Kombi, gefällt mir gut :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. Schulterfrei steht Dir sehr gut. Ich habe auch so ein leichtes, geblümtes Blüschen, das sich sehr gerne im Sommer trage. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir sicher, hier zieht noch mehr schulterfreies ein.
      LG Andrea

      Löschen
  6. Liebe Andrea,

    tolles Outfit, so langsam fange ich an, mich mit dem schulterfrei-Trend anzufreunden. Ich könnte mit die Bluse übrigens auch gut zu Deiner weißen Schlaghose vorstellen, am Ausschnitt blitzt doch vorn auch etwas weiß hervor, oder?
    Viele liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir gefällt. Stimmt, oben ist das Shirt weiß, die Schlaghose ist sicher auch eine gute Wahl dazu. Werde ich sicher noch ausprobieren. Und es werden sicher noch weitere schulterfreie Teile hier einziehen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Schulterfrei steht dir hervorragend! Und ich bin sicher, eine weite, schulterfrei Bluse in Kombination mit einer schmalen Hose sieht bei dir genauso toll aus :-)
    Die Sache mit dem Test ist eine Frechheit. Ich merke mir die Sache mit der Digitaluhr - wer weiß, wann ich mit sowas dran bin ;-) Ganz schön mies, so etwas mit alten Menschen zu machen, bei denen man genau weiß, dass die sich nicht wehren...
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, unsere Generation.wird da wahrscheinlich einen größeren Tanz veranstalten und sofort ein Gespräch beim Arzt zu verlangen. Als mir beim letzten Fachartbesuch die Dame an der Anmeldung eine pampige und unverschämt Antwort gegeben hat, gab es dafür später ein "Krisengespräch" mit allen Beteiligten bei der Chefin inklusive Entschuldigung. Aber ich bin einfach auch eine Ecke angriffslustiger als meine Mum.

      Bezüglich der schulterfreien Oberteile bin ich gespannt, was bei mir noch so einziehen wird. Der Sommer fängt ja gerade erst an (irgendwann hoffentlich) und für den Herbst habe ich schon schöne Pullis gesehen 😗
      LG Andrea

      Löschen
  8. You wear the clothes look very young
    http://www.shopchichandbag.com

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag schultefrei immer mehr. Nur das Wetter macht dem Trend gerade einen Strich durch die Rechnung. ;)

    Zu diesem Mentaltest vor versammelter Mannschaft: Muss das sein? Nicht schön, sowas. Erinnert mich aber an den Augenarzt, bei dem ich einmal war. Sehtest und erste Augendruckmessung wurden direkt vorne an der Anmeldung gemacht. Neben den Patientenschlangen. Die Augenärzte hier in der Drehe nehmen alle keine neuen Patienten mehr auf, aber DA gehe ich nie wieder hin, obwohl meine Sehschärfe beim Test in Ordnung war. Aber das geht gar nicht. :/

    LG Anna

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts