Schönheit kennt kein Alter - schön über 70


Wie angekündigt geht es in diesem Post nicht um mich sondern um meine schöne Mutter. Um es vorweg zu nehmen, meine Mutter wird in diesem Jahr 76 Jahre alt. In Zeiten von Jugendlichkeitswahn und Photoshop möchte ich einfach einmal zeigen, dass Schönheit keine Frage des Alters oder der aufwendigen Bildbearbeitung ist. Die Bilder sind nicht retuschiert sondern lediglich farblich ein wenig angepasst. Denn mit über 70 sind Falten eben unvermeidlich. Wer etwas anderes glaubt, lebt leider jenseits der Realität.



Irgendwo auf Instagram habe ich vor einiger Zeit einmal erwähnt, dass ich auch sehr gerne hinter der Linse stehe. Und ich habe mich sehr gefreut, dass meine sehr zurückhaltende und sich im Hintergrund haltende Mutter sich zu den Aufnahmen und deren Veröffentlichung bereit erklärt hat. So haben mir die Bilder noch doppelt Spaß gemacht.

Als Weichzeichner haben wir die Abendsonne ausgenutzt. Ich fotografiere ja am liebsten im Schatten und bei mildem Licht, weil die Ergebnisse dann noch doppelt schön werden und das sanfte Licht ein hervorragender Filter ist. Einen tollen Post und gute Anregungen zum Thema Fotografie und Licht gibt es übrigens von Nico Treeman auf dem Blog Christina Key am inspiration Tuesday


Jetzt aber wieder zurück zu meiner Mutter. Inzwischen gibt es ja unzählige Fashion oder Modeblogs Ü40 und auch einige Ü50 Blogs. Wie viele Frauen unter 40 regelmäßig zu den Themen Mode und Kosmetik posten, ist wahrscheinlich kaum zählbar. Aber über 70, das ist doch eher die Ausnahme. Und dann sind es vor allem eher extravagante Frauen, die den Mut aufbringen, das zu tun. Ich finde es toll, dass es diese Frauen im Netz präsent sind, aber leider fehlen als Quelle der Inspiration die Frauen jenseits der 60, die sich eben so kleiden, wie es wahrscheinlich 90% der Damen im höheren Lebensalter machen: einfach ganz stylisch und cool, aber auch für den Alltag geeignet. Eben so, wie ich es bei vielen Fashion Blogs Ü40 sehe. Denn wenn ich ehrlich bin, sind mir bisher auf der Straße sogenannte best ager Frauen mit bunten Hüten, Turbanen und farbenfroher Kleidung selten begegnet.

Und deshalb gibt es heute auf einem Ü40 Blog mal einen Ü70 Post. Mit einer Frau, die sich immer gerne schön gekleidet hat und dies auch heute noch tut. Viele Jahre hat sie aus Kostengründen selbst genäht (ihr erinnert euch an die gelbe Hose?) und sich immer gerne an der aktuellen Mode orientiert. 

Leider ist der Computer meiner Mutter nicht leistungsfähig genug, dass sie ihren eigenen Blog schreiben könnte und ob sie den PC noch aufrüsten möchte, wage ich mal zu bezweifeln. Aber vielleicht kann ich mit diesem Post andere Frauen jenseits der 60 dazu bewegen, mit ihrem eigenen Blog online zu gehen.


Meine Mutter ist mit 1,58 m sehr zierlich und muss bei Kleidung immer darauf achten, dass Muster oder Schnitte sie nicht "erdrücken". Große Muster trägt sie nie. Früher war ihre Kleidung figurbetont und auch heute achtet sie darauf, dass Hosen und Oberteile lediglich figurumspielend sind. Denn sogenannte "Oversized" Kleidung lässt sie einfach nur klein wirken.

Meine Mutter bevorzugt inzwischen für den Sommer Blusen und Shirts, die ihre Oberarme möglichst verdecken. Eine gute Möglichkeit, wenn frau mit dem Bindegewebe an den Armen nicht mehr zufrieden ist. 

Leider muss sie krankheitsbedingt inzwischen orthopädische Schuhe tragen, so dass ein höher Absatz als der auf den Bildern nicht mehr möglich ist. So hat sie nur wenige Möglichkeiten, mal ein paar Zentimeter dazu zu schummeln. (Mal davon abgesehen, dass die meisten Schuhe, die sie tragen kann, einfach grauenvoll aussehen. Vielleicht lesen das ja jetzt Designer von orthopädischem Schuhwerk, die in Zukunft mehr Modelle kreieren, die auch optisch ein Hingucker sind. Meine Mutter trägt nämlich gerne schöne Schuhe, aber die sind selten zu finden.). 

Jetzt lasse ich einfach Bilder sprechen und bin gespannt auf eure Reaktionen. 










Kommentare

  1. Guten Morgen Andrea und Mama, ein wunderbarer Post. Herzlichen Dank hierfür. Das sollte es wirklich öfter geben. Ich fände ü 60 und Ü 70 Blogs toll.
    Wünsche beiden Damen ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tina. Spätestens in 20 Jahren haben wir dann wahrscheinlich einige ü70 Blogs :)
      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. So lange brauchts gar nicht, wenn ich weiter mache, hab ich in zwei Jahren einen Ü60 Blog. L G Sabine

      Löschen
  2. Liebe Andrea,
    Ich freue mich, dass Du Schönheit im Alter, bzw. In jedem Alter, zum Thema machst und besonders freue ich mich, Deine Mutter hier zu sehen. Die Bilder sprechen für sich. Sie ist eine sehr schöne Frau und Du hast auf einfühlsame Weise, diese Schönheit dokumentiert. Tatsächlich bewundere ich Frauen, die ausgefallen auftreten, sehe solche sogar bei uns in der Stadt. Nachahmen möchte ich sie nicht, sondern lieber meinen Stil behalten und meinem Alter anpassen. Wie deine Mutter das so gut macht. Ich kenne nur einen Blog einer Ü60 bloggerin, deren Stil ich inspirierend finde, auf Instagram heißt sie @stilmedfrubruun. Ich würde mir mehr modische Vorbilder wie deine Mutter wünschen. Danke für diesen schönen Post.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass es dir gut gefallen hat. Ich denke, in den nächsten Jahren werden auch Blogs für Frauen ü60 auftauchen, was ich persönlich sehr begrüßen würde. Denn Schönheit ist einfach keine Frage des Alters. Klar, wir sehen irgendwann nicht mehr aus wie 20 aber trotzdem möchten wir uns schön kleiden. Und ich finde die Inspiration, die ich durch andere Blogs finde, so toll.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Ist ja wahnsinn , wie gut sie noch aussieht und was für eine tolle Figur sie hat . Hammer . Ich bin begeistert :) Jetzt weis ich wo her Du Deine guten Gene hast . Toll ihr beiden . Große Klasse :)
    LG und ein schönes WE für euch
    von heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine netten Komplimente, die freuen mich sehr.
      Liebe Grüße und ein tolles WE für dich
      Andrea

      Löschen
  4. Wie kommentiere ich jetzt, ohne dass ich dir auf den Schlips trete... hm... schwierig. ;D Also das ist für mich einer der schönsten Beiträge, die ich bisher auf deinem Blog gelesen/gesehen habe. Und wenn ich deine Mutter sehe, dann denke ich wirklich wieder, dass Schönheit keine Frage des Alters ist. Wir werden älter, ja. Aber im Idealfall kommt Ausstrahlung dazu. Und die steckt jedes faltenfreie Gesicht in die Tasche. Und ich musste gerade nochmal nach oben scrollen, weil ich dachte, mich verlesen zu haben. 76?! Ich war fest überzeugt, 67 gelesen zu haben. Das würde viel eher zu diesen Bildern passen. ;)

    Danke euch beiden für diesen wunderbaren Post!

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich nicht bei dir geschrieben, ich will aussehen wie meine Mum? Das war kein Witz. Und meiner Mutter gönne ich wirklich alles - auch wenn ihre Bilder schöner sind als meine ;)
      Ich erinnere mich, dass ich bereits früh Komplimente für das Aussehen meiner Mutter von Freunden und Klassenkameraden bekommen habe: so jung, so gut aussehend....und ich war immer mächtig stolz.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. A wonderful post, Andrea, thank you very much for thinking of this. As you say, there are few women blogs, and evidently on men, exceeding 70 years, and that's a shame, because it is a great cultural loss. Women and elderly men remain beautiful and attractive, especially if these men and women know how to age with dignity. And you're right that designers should think more in this sector of society, to find sufficiently comfortable and stylish clothes that allow live happily. Your mother is a beautiful, elegant and distinguished woman, I congratulate you for it. You look like so much like her ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for your nice words. I was and I am always proud of my mum. And I am happy to look like her :)
      There is a designer in Germany how said: I good designer make every woman look like a princess and he is right. Apart from age or size you have to create clothes fits to people not looks like a thin model. I hope there will be more thinking like him in the next years, creating comfortable and stylish clothes
      Greetings
      Andrea

      Löschen
  6. Toller Post. Ich hatte schon oft ähnliche Gedanken. Ab und an sehe ich aber schon ganz toll gekleidete ältere Damen, das hat was finde ich. Einmal sah ich eine wunderschöne alte Dame als ich einkaufen war. Zufällig hatte ich grad den Fotoapparat dabei, weil ich so im Fotofieber war. Sie trug ein helles langes Kleid und einen (normalen) Hut und einen Gehtstock. Aber sie wirkte so elegant, wie aus einem anderen Jahrhundert. Sie passte so gar nichts ins Bild des Ortes. Ich konnte gar nicht mehr wegsehen und knipste sie von weitem. Ich war damals noch zu feige um sie anzusprechen. Heute würde ich das tun und ihr ein Kompliment machen.

    Meine Omi sah auch mit Ü70 noch ganz toll gekleidet aus. Ich erinnere mich an ein rotes geblümtes Sommerkleid. Ich lief hinter ihr und bewunderte ihren leichten beschwingten Gang. Ihre Hüften bewegten sich anmutig. Ich war auch mächtig stolz auf sie.

    Ehrlich gesagt, fand ich meine Omi im Alter viel hübscher als in ihrer Jugend. Da hatte sie so eine hässliche Brille und irgendwie fand ich sie als Kind auf ihren Jugendbildern immer hässlich. Aber als Omi im Alter war sie einfach wunderschön.

    Aber nun zu Deiner schönen Mum. Klar hat man irgendwann Falten. Aber ich finde auch, das macht gar nichts. Denn darauf achte ich gar nicht so und erst recht nicht, wenn ich sehe die Menschen sind halt nun mal nicht mehr ganz jung. Die Gesichter bekommen dann sowas interessantes, würdevolles, es spiegelt sich ihr Leben in ihren Gesichtern und man fragt sich immer: Was hat dieser Mensch wohl schon alles erlebt?

    Dafür dass Deine Mama scheu ist, posiert sie aber als würde sie das regelmäßig tun :-) Respekt. Und man sieht sofort, dass das Deine Mutter ist :-)

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Posing haben wir ein bisschen "geübt" und dann ging es von alleine :) Und es hat uns beiden Spaß gemacht. Da wir selten die Gelegenheit haben, etwas nur zu zweit zu machen, sind das ganz besondere Momente. Und meine Mum war ganz stolz auf ihre Bilder.
      Schön bis ins hohe Alter-letztes Jahr war ich eine Woche in Berlin. Morgens beim Joggen im Park ist mir immer eine ältere Dame aufgefallen, bestimmt jenseits der 80, vielleicht noch deutlich mehr. Mit Rollator, im Kostüm gekleidet, gut frisiert und schön geschminkt. Ich fand sie umwerfend. Und ihr Gang war stolz und gleichzeitig beschwingt-und das mit Gehhilfe. Unglaublich. So will ich auch mal sein.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. verblüfft hat mich schon auf Insta wie ähnlich ihr euch seht. Das ist eine schöne Idee und deine Mutter ist so hübsch wie du. Ich finde es pervers dieses ganze Antiaging. Freut sich die Beautyindustrie über Gewinne. Und da wir nicht vom Bloggen lassen, sind wir dann Ü70! Schönes Wochenende und LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind halt keine 20 mehr und meine Mutter keine 40. Das gehört dazu, ob uns das jetzt gefällt oder nicht. Leider wird uns oft eine Wirklichkeit vorgespielt, die so nicht ist: aufgespritzt, geglättet.....so sieht jenseits der 40 niemand ohne Eingriff aus. Da habe ich keine Illusionen.
      Die Ähnlichkeit war immer schon sehr sichtbar :) Hat mich früher schon gefreut,
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Guck Dir die Mutter an, dann weißt Du, wie die Tochter in 30 Jahren aussieht. Sehr gut! Gute Gene habt ihr in der Familie offenbar. Irre auffällig finde ich die gleiche Körpersprache. Das ist in meiner Familie auch so.
    Liebe Grüße an Euch beide
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alter Rat mit viel Wahrheit. Und wo gucken wir als Kind immer fleißig hin: wie Mutti sich bewegt. Ich hatte immer ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter, vielleicht hat das noch mitgeholfen. Vom Temperament sind wir jedoch sehr verschieden. Da habe ich eine große Portion von meinem Vater mitbekommen.
      Danke für die lieben Komplimente und dir ein schönes Wochenende

      Löschen
  9. Liebe Andrea,
    ein wunderschöner Post. Ihr sehr Euch wirklich sehr ähnlich, das habe ich Dir auf Instagram ja auch schon geschrieben.Sie ist wirklich eine ganz tolle Frau mit einer fantastischen Ausstrahlung.
    Alles Liebe und Gute für Euch und herzliche Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Monika. Die Ähnlichkeit war schon früh zu sehen, bereits als Teenager wusste ich, wo die Reise hingeht.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  10. Das sind wirklich tolle Bilder von Deiner Mutter geworden. Ein sehr interessanter Beitrag, herzlichen Dank dafür.
    Gut sieht sie aus, Deine Mama. Und Dein Mann kann sich jetzt schon freun, denn er kann jetzt schon abschätzen, wie seine Frau in 20/30 Jahren aussieht.
    Du siehst ihr wirklich recht änlich, ich finde es immer sehr interessant, wie die Mütter von anderen Frauen aussehen und gucke dann immer ganz gespannt, wo ich Ähnlichkeiten im Gesichtsschnitt, den Zügen, und dem Bewegungsmuster erkenne.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sunny. Die Ähnlichkeit ist unübersehbar und wir haben im Gesicht tatsächlich die selben "Schwachpunkte". Wenn ich in 30 Jahren wie meine Mutter aussehe, bin ich mehr als zufrieden. Wer weiß, vielleicht sind wird dann noch hier und können gucken, was aus uns so geworden ist.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  11. Guten Abend Andrea! Ein wunderschöner Post, ich finde die Idee großartig das du deine Mama mit ihrer Mode auf deinem Blog vorstellst. Hübsches Outfit an einer hübschen Frau!

    Liebe Grüße zu euch <3

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das finde ich so suuuuuuper!!!! :)
    Deine Mutter ist wunderschön, Hut ab!
    Ihr habt beide die gleichen, wunderschönen Augen! :)

    Mir gefällt der Look sehr gut, das Oberteil sieht klasse sommerlich aus. :)


    XX,

    www.ChristinaKey.com

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöner Post! Und du hast unübersehbar gute Gene erwischt; )

    AntwortenLöschen
  14. Kompliment an Deine Mom. Hab ich schon bei Instagram bewundern. Großes Kino 3

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ja, es gibt sie, die Alters-Schönheiten, liebe Andrea. Schönheit ist nicht nur eine Frage von glatter Haut! Sehr apart, Deine Frau Mama und Du ähnelst ihr sehr, wie ich finde, hast die guten Gene geerbt und wirst einmal so ähnlich ausschauen im fortgeschrittenen Alter.

    Aber ich verstehe auch, wenn manche Frauen krankheitsbedingte oder starke Leides-Falten ungern zeigen wollen, weil sie in ihren Gesichtern nicht wie in einem Buch lesen lassen wollen von Fremden und das ist eines jeden gutes Recht. Und Krankheiten können einen Menschen auch extrem entstellen, worunter er sehr leiden kann. Wie auch Medikamente, wenn man nur an hohe Cortison-Gaben denkt ...
    Meine Mutti hat auch für ihre 87 Jahre noch eine sehr glatte Haut. Aber sie ist eben auch sehr alt und krank. Sie läßt sich nicht mehr gern fotografieren und ihre Fotos dürfte ich in der Öffentlichkeit nicht zeigen, das mochte sie aber schon früher noch nie. Sonst hätte ich - z.B. von ihrem 80. Geburtstag eine mädchenhafte alte Dame mit leuchtenden Augen zeigen können ... und sie hat nie etwas anderes als N*vea-Creme und Seife benutzt. ;-)

    Was das Posten über 70 betrifft .... das hat oft einen ganz natürlichen Grund, die Augen! Unter anderem jedenfalls.... denn Bloggen ist für die Augen anstrengend, wie überhaupt am PC zu sitzen und wer erst an Augenkrankheiten leidet, wird den PC eher oder weitgehend meiden. Ich spreche da aus Erfahrung, meine Mutti leidet an 3 Augenerkrankungen. Schau mal hier ... was da im Alter alles auf einen zukommen kann

    http://www.augenarzt-schweer.de/amd_makuladegeneration.html


    AntwortenLöschen
  16. Selbst unsereins merkts schon an der erhöhten Blendempfindlichkeit beim Autofahren bei Dunkelheit und der Graue Star trifft praktisch jeden .... doch das ist nur eine dieser schlimmen Augengeschichten ... meine Mutti sieht auch einem Auge nur noch den auf dem Bild abgebildeten schwarzen Fleck und nur drumherum noch ein bißchen und das noch unscharf ... Als ich sie so oft in die Augenklinik begleitete, war ich wirklich erschüttert, wie viele relativ junge Menschen so etwas heute schon trifft!
    Einige Bloggerinnen schränkten schon das Bloggen stark wegen des Augenlichtes ein oder bloggen gar nicht mehr, die ich im Laufe meines 10jährigen Bloggerdaseins kennengelernt habe. Wenn Du die Blogs der über 70jährigen oder schon MItte 60j liest - da ist immer wieder von Augen-OPs die Rede ...
    Von daher werden nur die fitten, Gesunden noch bloggen, so sie sich denn überhaupt dem Stress, den das ja auch mit sich bringt, noch aussetzen wollen. Die meisten, die ich kenne - durchaus flotte Damen mit tollen Hobbies, wie eine Verwandte, die erst spät die Malerei realisieren konnte und sogar noch das Orgelspiel im Alter erlernte, will sich mit dem Internet nicht belasten, wie sie sagt. Sie geht lieber zusätzlich noch tanzen - nimmt mit ihrem Mann an Wettkämpfen in der oberen Klasse teil ...

    Das mit den längeren Ärmeln kenne ich auch von meiner Mutter. Aber es gibt auch wirkungsvolle Trizeps-Übungen, nur muß man sie regelmäßig anwenden. Meine Mutter kann ich dazu leider auch nicht mehr bewegen. ;-) Die Hanteln liegen da ungenutzt und die sind wirklich nicht schwer! Wäre aber wichtig, schon der im Alter nachlassenden Kräfte wegen ... Nur in der Physiotherapie macht sie mit, zuhause wird da gar nichts getan. ;-)

    Ja, so paradiesvogelartige Typen wie seinerzeit Lotti Huber wird man selten finden - denn welche Frau will im Alter schon derart im Rampenlicht stehen? Und das Tag für Tag? Da muß außerdem alles zusammenpassen, sonst wirkt es nicht, auch der gesundheitliche Zustand, das extrovertierte Wesen.... Denn wer sich nicht wohlfühlt in seiner Haut oder introvertiert ist, wird sich auch in diesen besonderen Looks eher unwohl fühlen. Und im Alter dauert auch einfach auch alles länger, die Brille wird gesucht, die Hörgeräte müssen eingesetzt werden, das Bücken fällt vielen schwerer, das Essenkochen ... das Einkaufen dauert, schon alleine das Duschen, die künstlichen Zähne, sofern man keine Implantate trägt, aber auch die erfordern sehr spezielle Pflege, die länger dauert als normale Zahnpflege .... ehe man sich's versieht, ist der Tag herum .... das soll jetzt keine Schwarzmalerei sein, doch vieles geht es so oder ähnlich ...
    So gesehen, werden eben immer nur Bestimmte auch im höheren Alter noch bloggen und wohl auch nur dann und wann, so wie sie dazu in der Lage sind. Meist sind das eh die schriftstellerisch Veranlagten, die haben immer geschrieben, egal wie alt sie waren ... Freundinnen von mir schreiben nicht gern, die würden auch nie bloggen. ;-) Da wird nur telefoniert.

    Danke für diesen wunderbaren Post! Der mich auch an den Bildband der Simone R. über ihren Jopi denken läßt ... (auch wenn einige die oder einen von beiden ablehnten, erwähne ich das dennoch hier mal, da es auch einfühlsame Bilder über die "Schönheit im Alter" waren!)

    Liebe Grüße und ein Kompliment an die gutaussehende Frau Mama!
    Sara



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment, ich werde es weiterleiten. Was meiner Mutter sicher hilft, ist ihre stets positive Einstellung. Klar, es geht manches nicht mehr so schnell wie früher aber immer noch flott. Sie radelt immer noch gerne zum Einkaufen, rechnet im Aldi im Kopf die Preise zusammen, damit sie an der Kasse weiß, was sie zu Zahlen hat und jammert oder klagt nie. Ihre Augen sind schlecht, aber das waren sie immer schon. Heute gibt es wenigstens eine Brille, die das korrigieren kann. Und ihre Zähne sind tatsächlich zum größten Teil erhalten. Nur geschminkt hat sie sich in der Vergangenheit nur zu ganz besonderen Anlässen. Aber ich habe ihr ein passt Tipps für ein dezentes Augen Make up gegeben und jetzt nutzt sie fleißig Augenbrauenstift und Wimperntusche-finde ich super :)
      Gut, dass Internet ist für sie eine wenig vertraute Welt, da werden wir es, die wir den Umgang mit dem PC gewöhnt sind, sicher leichter haben. Ob ich dann noch bloggen will, weiß ich nicht, aber ich hoffe es. Sicher nicht mehr so intensiv wie heute-aber das ist ja auch egal.
      Danke für deine wirklich ausführlichen Kommentare.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Ich les' hier nochmal, liebe Andrea ... ja, die positive Einstellung ist sehr wichtig. Man kann sich auch alt und krank reden, das ist sehr schlimm! So einen Fall kenne ich auch. ;-)
      Meiner Mutter hilft leider keine Brille mehr, da das Schäden sind, für die es noch keine Hilfen gibt, auch wenn man mit Hochdruck dran arbeitet. Ich hoffe, wir erleben das noch, sollte es je so weit kommen, was ich allerdings nicht hoffen will!
      Meine Mutter hat sich bis auf Lippenstift zu besonderen Anlässen nie geschminkt. Sie konnte an den Augen einfach nichts ertragen. Muß gerade so schmunzeln .... als ich ihr die Brauen mal zupfen wollte - oh, da war aber was los! ;-) :-)
      Wimperntusche nehme ich schon meistens nicht mehr, weil das trotz Vergrößerungsspiegel nicht mehr so toll ist, auch bei mir, mit dem Sehen. Man wird auch bequemer. Mein Mann mochte es eh nie und ich hab' mich weitgehend daran gewöhnt, ohne Schminke zu gehen. Aber für besondere Anlässe mache ich es auch.
      Zum Glück haben wir den Umgang mit dem PC noch gelernt, das wird in der Tat einiges erleichtern. Man kann die Lupe benutzen oder andere Hilfen. Mir sind Internet und Bloggen im Alter lieber als das bloße Konsumieren am TV. ;-)
      Ich selbst werde wohl immer bloggen - es sei denn, ich kann es nicht mehr. Das weiß man vorher nie, aber sich darüber jetzt schon Gedanken machen, bringt es auch nicht. Es ist nur schade, daß es für Einige, die gern würden, wenn sie könnten, es nicht mehr möglich ist.

      Liebe Grüße nochmal
      Sara

      Löschen
    3. Meine Schwiegermutter, die sich schminkt, seit sie 13 ist, hat mich bei einem ihrer letzten Besuche gefragt, wie lange ich denn der Meinung sei, dass frau sich schminken solle. Meine ehrliche Meinung für mich war: So lange, bis ich vergesse, das mir das wichtig ist! Was ich hoffentlich nicht erleben muss, aber wer weiß das schon. Sie fand das gut und meinte, sie würde sich mir da anschließen :) und ich hoffe, das der Tag, an dem sie damit aufhört, auch nicht kommen wird, da sie immer wert auf ein schönes Make up legt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    4. Liebe Andrea,
      danke für Deinen Kommentar bezüglich der Haarfarbe. Ich werde mich mal schlaulesen.
      Auch habe ich Dir dort noch geantwortet, weil ich diesen Post noch einmal gelesen habe und mir noch etwas einfiel. Vielleicht kann Deiner Mutter ja bezüglich der Schuhe sogar geholfen werden.

      Was das Schminken betrifft - ich hab' es früher, wie ich ja schrieb, ganz gern gemacht, aber ich mag das Abschminken nicht mehr, daher praktiziere ich es nur noch dann, wenn ich mal Lust drauf hab. Die Augen betone ich aber meist noch mit Kajal. Mit meinem könnte ich sogar schlafen gehen, da das ein indischer ist, der aus Natur-Zutaten besteht und die Augen sogar noch pflegt. Ich finde aber, es gibt da keine Regel und solange es einem Freude macht, sollte man es tun und wenn das mit 90 ist. :-) Ich benutze z.B. gern Nagellack, auch wenn das auch immer lästiger wird, da die Hände eben nicht mehr die einer 20 oder 40jährigen sind und man wesentlich mehr Aufwand betreiben muß. Dazu hält der Lack bei mir meist nie lange. Aber ich hab' Spaß an der Farbe. :-) Wahrscheinlich noch mit 100.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts