3 Tage für mehr FLARE - heute OFFICE LOOK



Nein, ihr seht nicht doppelt und ihr seht auch nicht falsch. Heute gibt es uns hier und bei Bärbel einmal im Doppelpack.
Denn heute beginnt unsere "schlagfertige Bloggeraktion" . Hier zeigen Bärbel von Ü50 und ich euch 6 neue Looks mit Flare. 

Wir kombinieren Schlaghosen jeweils 3 x anders und machen daraus:

2 Hosen +  2 Blogger = 6 Trend-Styles

Und in den Tiefen meines Kleiderschrankes habe ich sie gefunden, die Schlaghose, die ich dreimal umstylen wollte, passend für so ziemlich jede Gelegenheit - oder zumindest für 3 Situationen, denen wir ganz gerne mal begegnen: Büro, Freizeit und das Ausgehoutfit für den Abend.

Die Idee zu dieser tollen Aktion hatte Bärbel nach meinem Post mit der Hemdbluse 3 x anders klick, klick, klick. Und das Internet und die moderne Kommunikation machen es möglich. Sozusagen an den gegensätzlichen Standorten in Deutschland machen zwei Bloggerinnen, deren Körpergröße sich mal eben um schlappe 20 cm unterscheidet eine Serie mit schlagkräftigen Hosen, die wir im Zuge des 90er Revivals in nächster Zeit sicher häufiger zu Gesicht bekommen werden.



Bei Office ist der Gedanke an weiße Bluse und Blazer meist nicht weit. Deshalb gibt es hier mal meine Bürovariante zur weißen Bluse: die Weste. Klassische in schwarz. Für Frauen nicht immer die erste Wahl aber für mich eine gute Alternative. Vielleicht kann ich ja mit dieser kurzen Weste einen neuen Trend einläuten, wer weiß. Lange Westen liegen ja schon wieder im Trend. Vielleicht kommt auch die kurze Herrenweste für Damen wieder in Mode.

Und diese Weste hat sogar ihre eigene Geschichte:

Gekauft habe ich sie in Hannover. Ich war dort vor einigen Jahren anlässlich einer Messe. So gesehen nichts besonderes, denn zu dieser Zeit war ich häufiger auf Messen unterwegs. Was an dieser Messe anders war, war die Art der Unterbringung. Zusammen mit meinen beiden Kollegen (einmal weiblich, einmal männlich) aus Büros in verschiedenen Städten waren wir während der drei Tage nicht in einem Hotel sondern in einer Ferienwohnung mit WG Charakter untergebracht. Gemeinsames Kaffee kochen inklusive. Eine interessante Erfahrung und mit den Beiden war das auch völlig in Ordnung. Mit jedem Kollegen geht das sicher nicht. Und es treten gelegentlich auch Eigenschaften zu Tage, die im Hotel weniger auffallen. Manches möchte frau dann vielleicht auch gar nicht so genau wissen. Aber wir waren gut drauf, hatten viel Spaß. Und ein kleiner "einsamer" Shopping-Ausflug am Abend (ja, ich kann auch nach 8 Stunden Messe noch durch das Einkaufszentrum traben :) ) schaffte den nötigen Abstand.


Aber jetzt zurück zu meinem Office - Outfit mit Flare. Kombiniert habe ich die Büroklassiker zur schwarzen Hose. Und ihr seht richtig, es handelt sich tatsächlich um Feincord. Auch das noch - eine Cordhose im Büro? Klar, wenn der Cord weder speckig noch abgetragen ist und der Schnitt der Hose up - to - date. In diesem Fall nimmt die dem restlichen Outfit sogar ein bisschen von der Strenge, da Hosen mit Schlag ja immer ein bisschen lässig und "hippi" sind - zumindest für mich. Ich bin schließlich in den 1970ern groß geworden.

Damit sich die ausgestellten Hosenbeine in der Bluse so ein bisschen wieder finden, habe ich die Manschetten offen gelassen - sozusagen als leichter Trompetenärmel. So etwas stört mich am PC - im Gegensatz zu breiten und dicken Armbändern - nicht. 


Damit mein Outfit nicht völlig "farblos" in schwarz-weiß daher kommt, darf die gelbe Tasche mit ins Büro. Die bringt dann auch direkt ein bisschen Sonnenschein mit und bietet Platz für alles, was frau so dabei hat im Arbeitsalltag.

Damit meine Füße bei Schuhgröße 38 unter dem weiten Hosenbein noch zu sehen sind, trage ich Stiefeletten mit einer sehr ausgeprägten Spitze. Der hohe Absatz bringt zusätzlich noch ein bisschen mehr Länge in meine Beine. 



Und jetzt bin ich gespannt, was uns Bärbel heute für ein Outfit zeigt und gehe mal fix rüber zu ihrem 3 Tage für mehr FLARE - heute OFFICE LOOK: Klick zu Bärbel



Kommentare

  1. Eine schöne Idee! Dein Look heute, mit der weißen Bluse und Schlaghose, ist dir gelungen! Mit der Tasche hast du die Schlaghose trendig kombiniert, mir gefällt dein Outfit :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Andrea.
      Komm gut durch die Woche und liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Schöne Idee! Ich finde Feincordhosen auch völlig bürotauglich. Bei mir bist vieles mehr eine Frage des Zustands als des Stücks an sich. Lieber heile Cordhose als eine abgewarzte Anzughose.

    Die Wiederholung der Form an der Bluse finde ich sehr gelungen.

    Ich hätte eine rote Tasche dazu genommen.

    Gespannt auf die weiteren Looks grüßt Dich
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Ines, ordentlich muss eine Cordhose definitiv sein. Sonst seht es schnell schäbig aus.

      Die rote Tasche wäre sicher auch eine gut Alternative gewesen.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Kurze Westen dürfen gern wieder Trend werden. So eine würde mir ebenfalls gut stehen. Die Kombination würde ich inklusive Tasche übernehmen.

    Dann beame ich mich mal zu Bärbel rüber :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch der Meinung, dass eine solche Weste gut zu dir und einem Dandy-Style passen würde.
      Schön, dass dir mein Look gefällt.
      Komm gut in die neue Wiche und liebe Grüße von der anderen Seite Deutschlands
      Andrea

      Löschen
  4. Liebe Andrea, ein schöner und gelungener Look. Und absolut Bürotauglich. Die kurze Weste dazu finde ich ganz prima. Ist mal was anderes! Das Foto mit den Blümchen im Hintergrund ist mein Favorit :-)) Sehr schön!!!

    Ob mir die gelbe Tasche dazu so gefällt, weiss ich nicht genau. Ich hätte wahrscheinlich eine andere Farbe gewählt. Aber muss man immer erst sehen im Vergleich... manchmal denk ich, dass ein anderes Teil zum Look besser aussehen würde und dann ist es doch nicht so wie ich dachte und ich finde dann doch wieder die erste Variante besser ;-)

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir der Look gefällt. Eine rote Tasche wäre auch eine gute Wahl gewesen, aber irgendwie musste es mal was anderes sein;)

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Liebe Andrea, ich bin total happy, dass unsere Aktion so toll gestartet ist! Einen schönen Look hast Du ausgesucht. Ich mag schwarz/weiss absolut gerne und Trompetenärmel zu Schlaghosen muss ich mir auch unbedingt merken! Ich freue mich schon heute sehr auf Deine Fortsetzung! Liebe Grüße - Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine wunderbare Idee hast du da gehabt, meine Liebe Bärbel. Ich bin auch noch ganz geflashed. Und bin gespannt, ob unsere nächsten Outfits auch so einschlagen.
      Wie schön, dass dir mein Look so gut gefällt.
      Ganz liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Hach, Weste und Cordhose habe ich bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr getragen - sollte ich aber mal wieder. Irgendwo muss sogar noch die Weste von dem Anzug sein, den mein Mann bei unserer Hochzeit trug. Die habe ich mir nämlich damals unter den Nagel gerissen :-) Ob ich die Sache mit der Cordhose allerdings nochmal.... nee, ich glaube nicht. Aber du siehst toll aus.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Fran. Ja, an Cordhosen scheiden sich die Geister :) Ich bin gespannt, ob wir dich demnächst in der Weste zu Gesicht bekommen. Passt mit Sicherheit gut zu dir.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Tolle Aktion von euch zweien, sehr scchöner Look und ich habe meine Schlaghosen alle entsorgt ;-(
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum machst denn sowas, Petra?
      LG Sunny

      Löschen
    2. Ich habe meine lange irgendwo im Schrank verstaut. Weil ich geahnt habe, dass ich sie noch mal trage.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Weil mein Kleiderschrank platzt. Habe sowieso Probleme mich zu trennen, aber ab und zu überwinde ich mich. Scheinbar immer das verkehrte.
      LG Petra

      Löschen
  8. Na ihr beiden, da ist Euch ja wirklich ein echter "Hit" gelungen, mit dieser Aktion. Eine schwarze "Herren"weste besitze ich auch. Die habe ich vor bestimmt 10 Jahren sehr viel und oft zu einfarbigen, engen Blusen (so wie Deine hier) und einer ausgestellten schwarzen Hose ins Büro getragen. Aber irgendwann hatte ich das einfach über, weil ich mich zu oft drin gesehen habe. Nicht, weil es schlecht aussieht. Keine Ahnung, ob ich mal wieder Lust drauf bekomme.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind gespannt, vielleicht sehen wir dann irgendwann einen Post mit Weste.
      Geht mir manchmal auch so: da trage ich Kleidungsstücke bis zum abwinken und irgendwann ist es genug.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. Jetzt muß ich erstmal überlegen was Flare in dem Zusammenhang bedeutet, liebe Andrea. Bei modischen Begriffen bin ich leider nicht so bewandert. Bei den Hosen müßte ich auch passen, Schlaghosen - zumindest mit sehr dezentem Schlag, trug ich nur sehr selten, eigentlich nur zu der Zeit, als es die Röhren nicht mehr zu kaufen gab. 2004 so ungefähr ... Diese Hosen existieren schon lange nicht mehr in meinem Kleiderschrank. Stretchhosen halten meist auch nicht sehr lange, irgendwann pillt die Oberfläche, das finde ich schon doof, selbst bei Top Qualität. ;-) Oder sind Deine Erfahrungen da andere?
    Den Cord kann ich leider an meinem Bildschirm nicht erkennen. Cord würde ich auch nur noch mit Stretchanteil tragen, sonst ist mir das zu fest am Körper.
    Diese kurzen Westen kenne ich auch noch. Eine Zeitlang trug ich sehr gerne Westen - heute nur noch im Winter diese Daunenwesten, die ja wenig schön, dafür aber warm und sehr praktisch sind. ;-)
    Am PC brauche ich es immer ärmellos bzw. an den Handgelenken - da krempele ich jeden Ärmel hoch. ;-) So hat jeder andere Gewohnheiten oder Bedürfnisse.
    Deine Stiefeletten gefallen mir sehr, Ähnliche besitze ich auch.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flare kommt aus dem englischen und bedeutet unter anderem "aufweiten" zu einem Ende hin. Wie Schlaghoasen eben :)
      Ich habe Schlaghosen eine ganze Weile tief im Kleiderschrank vergraben und erst vor kurzem wieder rausgeholt. Im Augenblick trage ich einfach mal enge Hosen, mal ausgestellte. Gerade so nach Lust und Laune. In den 1980ern hätte ich mir übrigens nicht vorstellen können, jemals wieder welche zu tragen und in den 90ern habe ich einige Zeit gebraucht, mich daran zu gewöhnen.
      Fast alle meine Hosen haben einen Stretchanteil, ich liebe es, wenn Kleidung mich nicht einzwängt und Hosen mit Elastan lassen mir immer genug "Freiheit". Pilling etc. habe ich bei den Hosen eigentlich nie. Selbst bei eher preiswerteren Hosen.

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts