Herbstoutfit: Strickkleid


Wenn der Herbst mit kühleren Temperaturen um die Ecke kommt, darf mein Strickkleid in Lila wieder ab und zu aus dem Schrank. Das Lila nicht unbedingt eine gute Farbe für mich ist, habe ich hier ja schon gelegentlich erwähnt. Und bei meiner Inventur im Kleiderschrank habe ich die Farbe Lila großzügig entsorgt. Nur ganz wenig dürfte bleiben. Entweder, weil der Ton ins rote tendiert und somit ein Beerenton ist. Oder weil das jeweilige Stück dann etwas hatte, was es besonders macht. Wie dieses Strickkleid. Es ist mein einziges Strickkleid. Umfärben wäre vielleicht ein Möglichkeit. Allerdings kommen da nicht viele Farben in Betracht, da das Lila ziemlich kräftig ist. Dunkelblau wäre eine Alternative. Oder Anthrazit.....Ich gehe da noch mal in mich. Denn irgendwo habe ich doch Bedenken, dass diese Aktion schief gehen könnte. Und abgesehen von der Farbe mag ich das Kleid sehr. Die richtige Länge, der richtige Ausschnitt, ein schönes Material....Außerdem war ich 2007 ganz verliebt in dieses Kleid.

Damit nicht ganz so viel Lila in Gesichtsnähe ist, kombiniere ich dieses Kleid immer mit einer Strickjacke. Heute mit einer in hellgrau. Aus Hingucker trage ich eine von meinen großen Ketten. Diese habe ich wahrscheinlich vor fast 10 Jahren extra zu diesem Kleid gekauft. Aber so genau weiß ich das gar nicht mehr. Mit der Kette hüpfe ich jetzt fix in Sunny's Schmuckkistl.

Auch der Rest des Outfits ist sozusagen "uralt". Die Strumpfhose dürfte über 20 Jahre alt sein. Damals trug ich solche farbigen Strumpfhosen im Winter gerne zu Shorts. Die Stiefel sind mindestens 10 Jahre alt, wahrscheinlich sogar älter. Die Jacke ist definitiv 90er Jahre. 





Was meint ihr? Umfärben oder so lassen? Ich bin gespannt auf eure Meinung zur Farbe. Apropos färben. Lange habe ich es vor mir hin geschoben. Schwarze Kleidungsstücke, die durch häufiges Waschen leider ein bisschen in die Jahre gekommen sind. In Ehren ergraut, was bei schwarzer Kleidung leider nicht gerade schön ist. Von Ines hatte ich erfahren, dass extra Farbe zum Auffrischen von ausgeblichener schwarzer Kleidung gibt (sorry Ines, ich konnte den dazugehörigen Post gestern auf die Schnelle nicht finden, vielleicht kannst du mir mit einem Link im Kommentar weiter helfen) und diese Farbe umgehend eingekauft. Mit der Umsetzung hat es dann ein wenig gedauert aber letzten Sonntag habe ich mich aufgerafft.


Hier seht ihr den "Wäscheberg" in Grau (zugegeben, die Kamera wollte es nicht optimal einfangen, ganz so hell war die Kleidung zum Glück nicht). Das Ergebnis nach dem Färben kann sich sehen lassen. Auch wenn die Wäsche nicht tief schwarz geworden ist, so sieht sie doch deutlich besser aus als zuvor. 

Die Handhabung war einfach. Nur in der Waschmaschine habe ich viele Ablagerungen gefunden, was mich nicht ganz so glücklich gemacht hat. Jetzt habe ich einige Maschinen dunkle Wäsche gewaschen und hoffe, dass die weiße Wäsche den nächsten Waschgang unbeschadet überstehen wird.

Wie ist das bei euch, färbt ihr auch Kleidung nach, wenn häufiges Waschen sie ausgeblichen hat oder ist das nichts für euch?

Kommentare

  1. guten Morgen Andrea, das Kleid in lila finde ich klasse. Mit der Kette sieht es super aus. Ich mag Farben ja gern und finde es schön dass das Kleid nicht dunkel ist.
    Ich färbe auch schwarz und dunkelblau bei Bedarf regelmäßig nach. Das klappt super und lohnt sich .
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Wunsch nach Farbe war seinerzeit der Grund,Marmelade ich es in lila und nicht in schwarz gekauft habe. Allerdings habe ich mir damals noch nicht so viele Gedanken über die richtige Farbeahl gemacht.
      Schön, dass es dir so gefällt, wie es ist.

      Ja, nachfärben von schönen Kleidungsstücken ist eine gute Sache. Denn erstens würde ich einiges so nicht mehr nachkaufen können und andererseits sehe ich es auch vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Um die weiße Wäsche brauchst du Dir keine Gedanken zu machen. Die Verfärbungen an den Dichtungen gehen bei meiner Maschine im Lauf der Zeit wieder weg, haben aber noch nie Wäsche verfärbt. Aktuell habe ich nichts dazu gebloggt, wir haben darüber in Kommentaren bei Dir kommuniziert, in dem Du eine schwarze Jeans gezeigt hast, meine ich. Hier habe ich 2013 mal darüber gebloggt: http://www.meyrose.de/2013/09/25/schoenfaerberei/ Die Farbe hat bis zum Tod der Hose super gehalten.

    Hattest du zu viel Wäsche in der Maschine? Die Grammzahlen stehen auf der Packung. Im Prinzip reicht für tiefschwarz eine Packung meistens nur für eine Jeans. Je mehr Stoff in der Maschine ist, umso heller wird die Farbe. Es gibt aber verschiedene Färbegrößen.

    Das Kleid würde ich keinesfalls Färben. An Wolle habe ich noch nie herangetraut dabei. Die Nähte behalten meistens die Orinalfarbe und da hätte ich Angst, wie das hier wird. Die Kette finde ich perfekt dazu und der Cardigan passt auch dazu. Für Dich würde ich eher einen schwarzen dazu nehmen. Das Grau ist mir etwas blass zu der Beere. Wenn schon keine warme Farbe dazu, dann eine satte.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine ausführliche Antwort. Das Kleid ist (wahrscheinlich) aus Baumwolle aber die Nähte wären sicher ein Problem. Das hatte ich gar nicht bedacht, danke für das erinnern.
      Die weiße Wäsche läuft gerade und dein Kommentar beruhigt mich :)

      Getragen habe ich das Kleid auch schon mit schwarz, es so aber noch nie fotografiert. Werde ich mal nachholen und dann hier darüber berichten. Ich bin gespannt, wie stark der Unterschied ist, denn Spiegel sprechen ja nicht immer die volle Wahrheit.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Guten Morgen! Die Farbe von dem Kleid ist toll, würde es so lassen. Denn manchmal hat man Lust Farben zu tragen die nicht ganz genau dem Farbtyp entsprechen. Die Weste sieht hübsch aus!

    Happy Nikolaustag <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein "Voting". Es freut mich, dass dir das Kleid gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Schwarz gibt es immer was zum Nachfärben. Ich nehme immer das für "Jeans", weil man da nicht extra noch Salz und Zeug dazu braucht.
    Ich finde das Kleid sehr hübsch (was wohl an meinem Farbtyp liegt) Mit dem Grau und der Kette gefällt es mir sehr gut. Und ja. Du hast völlig Recht, auch ich trage Kleidung und Schuhe die gerne auch mal 10 oder 20 Jahre als sein dürfen. Und ja. Vielleicht ist die Form jetzt nicht 100% mit der aktuellen Synchron. Aber soviel künstlerische Freiheit nehme ich mir. Und in meinem Umfeld guckt auch keiner, ob das jetzt brandaktuell ist (weils auch keinen interessiert). Was immer positiv angemerkt wird, sind stimmige Kombinationen. So wie bei Dir hier heute. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum auch entsorgen, so stark ändert sich die Mode selten und solange es gut sitzt, ist alles wunderbar. Natürlich kaufe ich auch gerne mal etwas dazu, aber ansonsten trage ich alles, bis es "durch" ist. Vielleicht mal 1-2 Jahre selten bis gar nicht und dafür danach dann wieder öfter. Den Unterschied zwischen älter und brandaktuell merken sowieso die Wenigsten, da bin ich mir sehr sicher.
      Zusätzliches Salz brauchte ich auch bei diesem Färbemittel auch nicht. Ich fand das sehr angenehm.
      LG Andrea

      Löschen
  5. Das Kleid finde ich total schön liebe Andrea. Ich finde auch die Farbe für Dich schön, weil sie einen Gelbstich hat. Also nicht überfärben.

    Ich färbe nicht mehr in der Waschmaschine, weil mich eben diese Ablagerungen sehr stören.

    Vielleicht eine leere Maschine mit Entfärber oder Essig durchlaufen lassen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe direkt nach dem Färben einen Kochgang mit zwei Spülmaschinentabs gemacht, was Ablagerungen auch beseitigt. Leider ist nicht alles weg gegangen. Aber die weiße Wäsche hat keinen Schaden genommen, sofern ich das eben sehen konnte.

      Schön, dass dir das Kleid gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. sehr schöner look, tolle Farben
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Andrea - lass die Farbe wie sie ist. Es ist immer wichtig Farbe ins Leben zu bringen. Schön finde ich, das auch Du zeigst, dass wir unsere Kleidung viele Jahre tragen können. Finde ich ganz toll. Ich zeige meinen Lesern immer wieder, wie schön sich Altes mit Neuem kombinieren lässt. Liebe Grüße Martina - www.lady50plus.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es wichtig, dass wir unsere Kleidung so kaufen, dass sie uns lange begleiten kann und das viele Dinge über Jahre tragbar sind. Klar, ich kaufe auch gerne etwas Neues, aber alles will produziert, transportiert und bezahlt sein. Das sollten wir auch stets berücksichtigen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  8. Mein Voting: so lassen! Mir gefällt es sehr gut so! Genau deshalb lese ich so gerne bei dir,nämlich weil du nicht ständig neu shoppst, sondern das was du schön länger hast, gekonnt kombinierst.
    Schwarz nachfärben ist ein guter Tipp. Das probiere ich auch aus.

    Liebe Grüße

    Claudia
    .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Voting und lieben Dank für dein Feedback. Es freut mich zu hören, dass diese Art von bloggen bei dir gut ankommt.

      Nach dem Färben habe ich meiner Maschine einen "Reihnigungsgang" mit 95 Grad ohne Wäsche gegönnt (Ich habe 2 Spülmaschinentabs hinzugegeben, da dies gut gegen Ablagerungen sein soll. Ich übernehme aber keine Garantie, dass jede Waschmaschine das mag ;) Mein Mann hat das im Internet gelesen). Viel Erfolg beim Färben.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. Hallo Andrea, ich finde den Lila Ton schön und würde das Kleid nicht umfärben.
    Ich habe schon oft etwas in der Maschine gefärbt. Leider gefällt mir meistens das Resultat nicht.
    Aber Schwarz färben geht immer !!!
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon alleine wegen dem Kommentar von Ines bezüglich der Nähte werde ich das Kleid nicht umfärben.
      Ja, wenn man eine bestimmte Farbe im Kopf hat, ist es schon spannend, ob am Ende das richtige raus kommt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  10. Liebe Andrea,
    ...ich würde das Kleid so lassen wie es jetzt ist,dieser Farbton steht dir doch prima.
    Ach und überhaupt halte ich wenig vom Umfärben:zu viel Aufwand bei ungenauem Ergebnis.
    Und dann die Geschichte mit den Farbrückständen in der Maschine...
    Ganz herzliche Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werde ich auch machen, liebe Uta. Die Nähte und wie du schon sagst, das unklare Ergebnis.
      Abgesehen von den sichtbaren Rückständen in der Maschine hatte das Färben keine negativen Folgen. Trotzdem ist es ärgerlich. Aber das Ergebnis ist super. Die schwarze Wäsche sieht super aus und eine meiner Liebnlingshosen hat sicher mindestens 2 Jahre dazu gewonnen.
      Lieben Dank für deine Meinung
      Andrea

      Löschen
  11. So lassen. Du magst das Kleid und die Gefahr, dass beim Färben was in die Hose geht, wäre mir bei einem Lieblingsteil zu groß. (Schreibt eine, die beim Haarefärben bisweilen recht experimentierfreudig war... *g*)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,
    ich habe eine sehr große Schwäche für Lila und bin direkt traurig, dass es momentan so wenig in lila zu kaufen gibt ... Unbedingt so belassen, die Farbe steht Dir super! Leider habe ich auch mittlerweile nur noch sehr wenig in lila, aber das was ich habe, wird sehr in Ehren gehalten.
    Ausbleichen? Ich schaue generell, dass "ausbleich gefährdete" Sachen so wenig wie möglich wasche. Und wenn dann nur mit dem Frosch-Waschmittel für bunte und dunkle Sachen und im Schongang ... Von dem her hält es sich einigermaßen in Grenzen mit den ausgeblichenen Sachen im Kleiderschrank. Danke auf jeden Fall für den Tipp!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne geschehen.

      Lila kann ich mir bei deinen dunklen Haaren sehr gut vorstellen. Nachdem hier wirklich alle für "Farbe so lassen" gevotet haben, bleibt es auf jeden Fall so, wie es ist.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts