Über falsch adressierte e-mails


Die schönen schnelle Welt des Internets hält ja immer mal wieder Überraschungen für uns bereit. Und manchmal bekommen wir die Überraschung in Form einer Email, die eigentlich gar nicht für uns gedacht war. Nein, ich rede hier nicht von den tollen Spam-Mails, die uns dann und wann den Postkasten zum Überlaufen bringen. Ich meine auch nicht die Newsletter, die uns erreicht, obwohl wir sie eigentlich gar nicht geordert haben. Nein, ich meine viel mehr die Emails, die bei uns landen, obwohl der Absender sie eigentlich gar nicht an uns schicken wollte.


Was in der Regel nicht weiter tragisch ist, denn wenn wir merken, dass wir der falsche Adressat sind, ist die Löschen - Taste fix gedrückt und schon ist die Mail verschwunden.

Heiterer kann es werden, wenn wir jemanden geschrieben und möglicherweise dabei verärgert haben. Wenn dieser jemand sich dann hochgradig begeistert mit jemand anderem darüber austauschen möchte und anstatt auf "Weiterleiten" auf "Antworten" drückt, dann erreichen die höflich formulierten Worte ganz schnell den Falschen oder in meinem Fall die Falsche.


Zugegeben, dass ist bei mir bisher selten passiert. Aber im letzten Jahr erreichte mich doch einmal eine solch charmante Email. Und während ich mich schon über die schnelle Antwort an einem Sonntag wunderte, wurde mir schnell klar, das ist definitiv nicht für dich bestimmt.

Zum Glück kann ich ja über viele Dinge lachen und so teilte ich dem Sender kurz mit, dass ich über seine Mail durchaus ein wenig irritiere sei. Ich gebe zu, ich hätte gerne das Gesicht des Mannes gesehen, als im aufging, was da passiert ist.

Diesmal kam die Antwort noch viel schneller. Selbstverständlich sei diese Mail nicht für mich bestimmt gewesen - Dachte ich mir schon - und der Bitte, die ich in meiner ersten Mail formuliert hatte, sei selbstverständlich umgehend nachgekommen worden. Nun, das ging ja schnell. Es ist schon erstaunlich, was peinliche Mails so bewirken können.


Spaßeshalber habe ich die Email archiviert. Es gibt doch Dinge, die hebe ich gerne auf. Ich freue mich ja immer, wenn jemand mir mal mitteilt, was er wirklich denkt. Zumindest ließ der Inhalt der Email tief blicken. Nicht, dass ich das täglich benötigen würde, von Menschen, die mich sowieso wenig interessieren. In so homöopathischen Dosen finde ich das eher amüsant. Außerdem setzt ich mich ja immer wieder gerne mit der menschlichen Psyche auseinander. Wie wollen wir wirken und was denken wir wirklich? Darüber lasse sich Bücher und Blogposts füllen. Aber das würde hier den Rahmen meines Modeblogs für Frauen Ü40 deutlich sprengen und deshalb geht es jetzt weiter zu meinem heutigen Outfit:


Das ist nämlich so schlicht wie manche Email. Rot und Grau ergänzt mit ein bisschen Schwarz. Simpel und doch schön. Denn das Grau lässt dem Rot jede Menge Platz zum wirken bzw. unterstreicht mit seiner kühlen Zurückhaltung noch das Leuchten der farblich auffallenden Bluse. Und schwarze Pumps mit leichtem Blockabsatz sind für mich ein Alleskönner. Wenn ich mich für ein paar Schuhe entscheiden müsste, wäre es mit großer Sicherheit dieses.

Und jetzt bin ich gespannt. Habt ihr auch schon einmal Post in eurem Postfach gefunden, die nicht für euch gedacht war? Und wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen?

Kommentare

  1. Guten Morgen Andrea, nein ich glaube so richtig einprägsame falsche Post habe ich noch nicht bekommen. Eher mal eine Vereinsrundmail, deren Beantwortung dann auch an alle versendet wird, wenn man einfach auf Antworten klickt. Aber das war eher uninteressant und nicht spektakulär :)
    Ich finde rot ja so toll an Dir und irgendwie kommt mir der Verdacht, dass Du es warst der tief in meinem Inneren... ähm ja , den Wunsch nach einem roten Kleid geweckt hat. Man sagt ja das wäre möglich, wenn man was im Unterbewusstsein hat, was man wo gesehen hat :)) Du hast auch ein wunderbares rotes Kleid wenn ich mich recht erinnere ;)
    Also Du siehst in rot einfach zauberhaft aus, Andrea!
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ein rotes Kleid habe ich auch :) Dafür ist es auch langsam wieder warm genug.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Ach vergessen, Dein neues Design finde ich klasse.

    AntwortenLöschen
  3. Im Büro schon. Wenn jemand Sonja tippt und das Mailprogram das mit der ersten im Alphabet verknüpft. Sonst nicht. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen! Nein, so etwas ist mir noch nicht passiert, muss grade lachen. :D Wie es allerdings wäre, wenn ich so eine Mail lesen würde, weiß ich gar nicht. Hoffe ich hätte dann so viel Humor wie du. Interessante Sache, wie man von anderen interpretiert wird!

    Die Bluse steht dir toll! Schöner Schnitt und schöne Farbe. :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Humor lassen sich manche Leute einfach besser ertragen.
      LG Andrea

      Löschen
  5. Grins ... ne bisher eher nicht . Deine Bluse gefällt mir sehr
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. "Wie wollen wir wirken und was denken wir wirklich?" - oh ja, hochspannend!!!!
    Das denke ich bei so vielen Menschen auch immer und erlebe es ziemlich extrem im Berufsleben, wo Mitarbeiter z. B. Kunden gegenüber ein wirklich DERMASSEN anderes Gesicht (Stimme, Tonfall, Mimik bis hin zur Körperhaltung) zeigen als wenn sie danach über sie sprechen. Ich bin da oft sehr erschrocken, da ich diese extreme Wandlung meiner selbst nicht so hinbekomme.

    Muss ich nochmal wiederholen, dass ich Rot an Dir liebe?!? ;)

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange die Mitarbeiter dann keine Mails versenden ;)

      Du darfst gerne erwähnen, dass du Rot an mir magst. Danke.

      Löschen
  7. So ein schönes leuchtendes Kirschrot macht Laune! Sehr hübsch :)

    Derartige Mails sind mir noch nicht untergekommen. Bin ich auch nicht böse drum.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. @Andrea - Ich muss bei WhatsAPP immer aufpassen, da habe ich auch schon mal Mist gebaut, es hat aber nicht den Falschen getroffen *ggg*.

    @Gunda - für mich in das ganz normal, im Job ist anderer Dialekt (wenn überhaupt) und ganz anderes Auftreten gefragt, als in meinem "Normalmodus".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei whatsapp habe ich auch schon falsch adressiert. War aber nicht schlimm, der Inhalt war freundlich .
      LG Andrea

      Löschen
  9. Oh ja, liebe Andrea, das ist mir auch schon passiert ... klasse wie gelassen Du damit umgegangen bist! Und die schlichte Kombi steht Dir wieder so richtig gut <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste so lachen beim Lesen, da blieb keine Zeit für Ärger. War es auch nicht wert.
      LG Andrea

      Löschen
  10. Kann ich mich nicht dran erinnern also daher vermutlich nicht. Aber vermutlich habe ich fast schon mal wild irgendwas an die fast falsche Adresse gesendet, weil der Finger so schnell war. Ich könnte meinen Job gar nicht ausüben, wenn ich nicht professionell genug wäre, um auch mit Leuten klarzukommen, mit denen ich privat nicht klarkommen wollte.

    Aber ich habe dann auch das Glück, dass ich nicht über diese Leute wild herummailen muss :) Rot und grau mag ich auch sehr gern. Schönes Wochenende und LG Sabina

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe bisher noch nie eine falsche Mail bekommen. Die rote Bluse ist mal wieder ein richtiger Hingucker. Du weißt ja, wie sehr ich die Farbe seit einem gutem Jahr auch mag.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,
    ja, das kenne ich. Zuletzt hat mein Vorgesetzter den Dienstvertrag einer neuen Mitarbeiterin an eine andere Kollegin geschickt. Eigentlich ist das Personalthema meine Aufgabe aber ich war im Krankenstand und der Vorgesetzte wollte mir wohl zeigen das es auch ohne mich geht. Naja, verschickt hat er den Dienstvertrag ja :-)
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
  13. Das kann schon mal passieren, ist mir aber eher früher bei SMS mal passiert oder wie hier schon geschrieben wurde bei WhatsApp, Telegram & Co. Aber nichts Dramatisches. ;-) :-) Allerdings erhielt ich einmal eine E-Mail die aus 2 E-Mails zusammengesetzt war - aus einer von mir und einer fremden - wie die elektronischen Wege so gehen .... insofern kann es auch ganz ohne Absicht sehr heikel werden, wenn 0-1-0-1-0-1 mal nicht so funktioniert wie es sollte ... so daß wir eigentlich immer achthaben müßte, was wir schreiben. War bislang aber auch das einzige Mal, gibt jedoch zu denken.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Ostertag wünsche ich Dir
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Ach so - rot und grau sind natürlich auch meine Farben! :-) Nur ich hätte es bei diesem Outfit eher mit diesen spitzen Schuhen, keine Ahnung, wie die heißen - würde ich aber schon gern mal erfahren. Sabot oder? Ich meine solche aus diesem Post https://herz-und-leben.blogspot.de/2010/09/365-tage-und-ein-ganz-groes-danke.html

    AntwortenLöschen
  15. Ups, jetzt isser weg, mein Kommentar - habe wohl zu lange gezögert, weil ich erst meinen Post mit den Schuhen suchen mußte. Aber egal - ich schrieb, Rot und Grau gefällt mir gut, sind auch meine Farben! Und daß ich dazu eher spitze Schuhe bevorzugen würde wie in diesem Post https://herz-und-leben.blogspot.de/2010/09/365-tage-und-ein-ganz-groes-danke.html Ob man die Sabot nennt, entzieht sich leider meiner Kenntnis, hätte ich aber schon gern mal aus kundigem Munde erfahren. Lieben Gruß Sara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts