Wie mache ich mein Leben leichter?


Erinnert ihr euch noch, als die Bücher über die Vereinfachung des Lebens auf den Markt gekommen sind? Die Botschaft war simpel: Wir schleppen immer viel zu viel Ballast mit uns herum, horten Überflüssiges,verlieren uns in der Masse und haben nicht mehr den Blick fürs Wesentliche.

Ich erinnere mich noch gut, als diese Bücher in Mode kamen. Und ich weiß auch, dass ich das Buch nicht gelesen habe. Dem Buchklappentext ist zu entnehmen, dass es darum geht, das Leben übersichtlicher zu gestalten, zu entwirren und entrümpeln. Das mache ich schon seit Jahren, ganz ohne Buch. Deshalb habe ich mir das Lesen eines solchen Exemplars seinerzeit "geschenkt".

Gerade habe ich mal wieder gemacht - sortiert, aufgeräumt und entrümpelt. Wie eigentlich immer im Januar und Februar. Damit meine Schubladen wieder weniger tragen müssen und ich endlich wieder den Blick fürs Wesentliche bekomme. Und obwohl ich regelmäßig ausmiste, bin ich immer wieder erstaunt, was sich da so alles ansammelt.


Zum Beispiel im Badezimmer. Dort lagerten in den Untiefen einer Kiste gefühlte 100 Proben von Cremes, Duschgels etc. Aufgehoben, obwohl ich inzwischen weiß, dass ich sie nie verwende. Weil ich die Proben unter der Dusche eh nicht aufbekomme. 

Weshalb habe ich dann überhaupt aufbewahrt? Sammeltrieb? Geiz? Neugierde? Was auch immer es ist, ich habe mir vorgenommen, so etwas demnächst sofort zu entsorgen oder gar nicht erst anzunehmen. Denn es ist mir immer zu lästig, es zu verwenden. Keine Schere zur Hand, gerade keine Lust auf den Duft und schon liegt das Pröbchen wieder in der Schublade. Auch das Mitnehmen zum Sport ist keine Option. Das Pröbchen verschwindet irgendwo ganz unten in der Sporttasche und wird dann irgendwann entsorgt.

Ähnlich geht es mir mit anderen Dingen auch. Dabei sollte ich es inzwischen besser wissen. Was ich zur Seite lege, weil ich es nicht nutze, könnte ich in 80 % der Fälle gleich in den Müll werfen. Aber man weiß ja nie......


Dabei denke ich meist, dass ich selten etwas Unnötiges aufbewahre. Wenn man mich so fragen würde, zwischendurch.....

Nun ja, zumindest einmal im Jahr gucke ich durch sämtliche Schubladen, Schränke etc. Werfe großzügig weg oder verschenke/ spende die Dinge, die in meinen Räumen überflüssig geworden sind. Früher nannte ich so etwas Frühjahrsputz. Und seit gut 15 Jahren vereinfache ich eben mein Leben.

Ob es mein Leben wirklich "leichter" macht, weiß ich nicht. Aber ich sehe endlich wieder die Dinge, die mir wichtig sind. Außerdem mag ich es ordentlich und übersichtlich. Deshalb erleichtert das Aufräumen nicht nur, es macht mich schon alleine dadurch zufriedener, dass es besser aussieht.


Und jetzt zu meinem Outfit. Auch eher simpel gehalten mit einer dunkelblauen Bluse und nudefarbenen Pumps. Gar nicht so einfach war dagegen das Einfangen der Punkte auf der Bluse. Denn sie sind erst auf den zweiten Blick zu sehen - ganz anders als im Original, wo die Punkte sofort auffallen. Deshalb gibt es Ende auch noch einmal eine Großaufnahme.

In der Vergangenheit hätte ich zu dem Outfit entweder blaue oder weiße Schuhe getragen. Da ich weiße Schuhe an mir allerdings nicht gerne mag und mein einziges Paar meine Brautschuhe sind, wäre nur blau übrig geblieben. Wenn, ja wenn nicht vor einigen Jahren Pumps in Nude in Mode gekommen wären. Die sind eine gute Alternative zu vielen Outfits und ich trage sie tatsächlich öfter als gedacht.

Die Schuhe sind übrigens scheinbar ein Klassiker und werden von Gabor immer mal wieder neu aufgelegt. Es gibt sie auch in diesem Sommer wieder, beispielsweise über zalando.de (Affiliate Link).

Dunkelblau gibt es auf meinem Blog eher selten zu sehen, da es auch in meinem Kleiderschrank wenig vertreten ist. Dafür habe ich zwei Blusen, die fast identisch sind. Die eine mit, die andere ohne Punkte. Erstaunlicher weise von verschiedenen Firmen. Aber der Schnitt ist der selbe. Vielleicht hat da auch ein Bekleidungshersteller gedacht: Simplify......:)

(Bluse: H&M/ Hose: Only/ Schuhe: Gabor)

Wie ist das bei euch? Entrümpelt ihr regelmäßig oder könnt ihr euch, wie meine jüngste Tochter, von nichts trennen? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.


Kommentare

  1. Liebe Andrea, meine Sachen entrümple ich regelmäßig. Der Rest der Familie seine eher nicht.
    Jaa ich seh die Punkte. Sehr süß. Sieht klasse aus.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du die Pünktchen gesehen hast, aber du hast ja sowieso einen Blick fürs Detail.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Das Dunkelblau finde ich gut. Gefällt mir besser als Schwarz an Dir, auch wenn ich weiß, dass Dir Schwarz lieber ist.

    Dass ich regelmäßig entmülle, ist ja bekannt. Die Kleiderschrankinventur zum Frühling ist schon gezählt und wartet aufs Verbloggen. Aber auch finde trotz aller Ordnung immer wieder was zum Entsorgen in meinem Haushalt.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, meine Liebe gehört Schwarz :)

      LG Andrea

      Löschen
  3. Alles geordnet und nichts überflüssiges in den Laden zu haben, macht mein Leben definitiv leichter. :)
    Dein Outfit gefällt mir sehr, die Schuhe sind ja ein Traum!

    Schönen Freitag zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Schuhe sind toll und ich trage sie deutlich öfter als ursprünglich befürchtet.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Ich bin zwar klein, aber im Entrümpeln bin ich ganz groß. Nur von Büchern kann ich mich nicht trennen. ;)

    Schönes WE wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Büchern hat bei mir lange gesurrt und ich hebe mehr auf als ich eigentlich will ;)
      LG Andrea

      Löschen
  5. Keep it simple. Wie Du weißt auch schon gaaanz lange meine Devise. Ebenso start small, think big. Wende ich auf alle Lebensbereiche an, besonders aber auf den Job.
    Allerdings geht es mir dabei nicht ums Reduzieren als effekt. Weil ich kann ein "zu viel" problemlos wegblenden und mich auf den Kern konzentrieren.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es der Wunsch nach Ordnung und danach, nicht die Dinge aufzuheben, an denen mir nichts liegt.
      LG Andrea

      Löschen
  6. Mir sind die Punkte auf der Bluse gleich aufgefallen. Ein schönes klassisches Teil :)

    Entrümpelt wird mindestens 1 x im Jahr. Diese "Pröbchen" - vor allem in Zeitschriften - nerven mich auch. Die meisten entsorge ich sofort.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die nervigen Proben. Meist liegen sie irgendwo dabei, dann bin ich zu faul, Sie eine Etage tiefer in den Müll zu werden und schwups landen sie in der Schublade.
      LG Andrea

      Löschen
  7. Im Entrümpeln bin ich prima. Ich entrümple gern mal für den Rest der Familie mit. Was nicht immer folgenlos bleibt. Zum Beispiel bei Probensammlungen der jungen Damen, die ich schwungvoll in die große, schwarze Ablage befördere. Aktuell bin ich deshalb wieder mal zur Adoption freigegeben ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rest der Familie entrümpelt selbst. Ich bin nicht lebensmüde ;)
      LG Andrea

      Löschen
  8. pröbchen, tinnef und co entsorge ich mit leichter hand. aber dieses regelmäßige ausmisten und ständige neu kaufen geht mit total ab. ich fühle mich einfach mit meiner mal getroffenen auswahl so wohl, dass ich nichs davon weggeben will. und ausserdem verstehe den sinn hinter dem minimalismus nicht. ich fühle mich mit weniger nicht wohler oder leichter. ich war schon immer sammler ;-) liebe grüße, bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich entsorge, ist für mich Tinnef :) Was ich mit liebe ausgesucht habe, darf bleiben, solange es heil ist. Dann wird es entsorgt und bei Bedarf ersetzt.
      LG Andrea

      Löschen
  9. Pröbchen benutze ich entweder sofort oder sie landen im Müll. Ich sammle sie nicht. Entrümpelt wird bei mir leider nur in größeren Abständen.
    Deine Schuhe sind super und passen zum blauen Outfit.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Du bist einfach beneidenswert systematisch unterwegs, liebe Andrea, das finde ich toll! Genauso wie Dein wieder absolut gelungenes Outfit <3 Selber bin ich ebenfalls immer sehr verblüfft, wie viel sich immer wieder ansammelt, obwohl ich Pröbchen-Annahmen nach Möglichkeit mittlerweile vermeide ;)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass du hier eine Nachricht hinterlassen hast und lese jeden Kommentar aufmerksam. Nach der Freischaltung wird dein Kommentar hier sichtbar

Beliebte Posts