Sportlich fit mit elegantem Fitness-Tracker


 Werbung

Das Bewegung gesund ist, muss ich sicherlich niemandem erzählen. Und das Bewegung dazu führt, dass wir uns besser fühlen, wohl auch nicht. Aber bewegen wir uns wirklich so viel, wie wir sollten oder machen wir "gefühlt" mehr, als wir wirklich tun? Stimmt die Realität mit dem überein, was wir subjektiv empfinden?

Ich war mir da nicht immer so sicher und deshalb begleitet mich seit dem letzten Weihnachtsfest ein Fitness - Tracker. Da wird jeder Schritt, jede Etage und jede sportliche Aktivität aufgezeichnet. Und siehe da, gefühlt mache ich mehr Schritte, als ich wirklich tätige. Das ist nicht schlimm, aber so 10.000 Schritte am Tag finde ich eine gute Sache und seitdem begleitet mich der Fitness - Tracker sozusagen permanent und motiviert mich, noch ein kleine Extrarunde zu gehen.

Leider hat der Tracker einen kleine Nachteil: er ist optisch nicht ganz so elegant, wie ich mir das wünschen würde und nicht mit allen Schmuckstücken, die ich gerne trage, kompatibel. Was dazu führte, dass ich einige Ringe ausgesprochen selten getragen habe.
Deshalb kam mir die Anfrage, ob ich die Withings Activé Steel ausprobieren wolle, gerade recht. Denn das elegante Design dieses Schrittzählers passt deutlich besser zu meinen Ringen oder Armbändern und so habe ich jetzt die Wahl, ob ich lieber futuristisch oder elegant meine Schritte zähle.


Das schlichte Design der Withings Activité Steel gefällt mir sehr gut und auf den ersten Blick wirkt der Fitness - Tracker wie eine Armbanduhr. Aber neben der Uhrzeit kann ich auf jederzeit sehen, ob ich mein Schrittziel von 10.000 Schritten pro Tag schon erreicht habe. So weiß ich immer, wann ein bisschen zusätzliche Bewegung eine gute Sache wäre.

Meine Withings Activité Steel synchronisiert sich automatisch mit meiner App von Healt Mate und informiert mich beispielsweise darüber, wie viele Kilometer bzw. Schritte ich in einer Woche etc. zurückgelegt habe. Was mich dann wiederum dazu animiert, mal eben eine zusätzliche Runde durch den Wald oder die Felder zu drehen.


Brauche ich wirklich zwei Fitness - Tracker oder Schrittzähler? Nein, aber ich brauche ja eigentlich nicht mehr als 1 paar Schuhe und besitze trotzdem....mehr. Und deshalb mag ich es auch, meinen Fitness - Tracker passend zum Outfit zu wählen. Wenn ich eher elegant unterwegs sein möchte, fällt meine Wahl meist auf die Activité Steel. Und so begleitet mich der Fitness - Tracker zur Arbeit und auch des öfteren zum Stadtbummel. Denn schließlich zählt jeder Schritt. Und die Information über den aktuellen Stand meiner zurückgelegten Schritte motiviert mich immer wieder zu mehr Bewegung.

Ich bin mit meinem Interesse an regelmäßiger Bewegung auch nicht alleine und werde immer mal wieder auf meine Fitness - Tracker angesprochen. Denn der Wunsch, mal zu gucken, wie viele Schritte wir wirklich machen, ist bei vielen Menschen in meinem Bekanntenkreis durchaus vorhanden. Klar, das Handy kann da auch helfen. Aber meine Uhren sind einfach genauer und deshalb ziehe ich sie vor.


Neben dem Zählen von Schritten hat der Fitness - Tracker von Withings noch einige andere Funktionen, wie beispielsweise die Schlafaufzeichnung. Da ich nachts aber keinen Schmuck trage, habe ich die Funktion nur ein paar Mal ausprobiert. Da mein Schlafrhythmus aber so ist, wie gedacht, werde ich darauf auch weiterhin verzichten. Denn mich stört nachts die Uhr  am Handgelenk. Und so wird mein Schlaf auch weiterhin nicht dauerhaft aufgezeichnet 😊 Datenschützer werden das sowieso befürworten. Aber ich denke, durch Kreditkarte, Handy und Co. sind wir sowieso schon ziemlich gläsern. Da kommt es auf die Aufzeichnungen durch den Fitness - Tracker auch nicht mehr an.


Lässig habe ich für den Fotografen noch ein paar Runden gedreht, bis dieser sich aufs Rad geschwungen hat und ich zu meiner Walking - Runde aufgebrochen bin. Natürlich hätte ich auch ein Video drehen können, aber das wäre wohl des Guten ein bisschen zu viele geworden bzw. ziemlich schnell öde. Denn passives Walken durch den Wald mittels Youtube ist sicher nicht jedermanns Sache.


Aber einen Eindruck von meiner Walking - Runde möchte ich euch doch nicht vorenthalten. Und deshalb zeige ich euch, wohin mein Blick auf dem Bild oben gewandert ist. Bei den heftigen Gewittern der letzten Wochen muss es hier ziemlich nah einen Blitzeinschlag gegeben haben. Zumindest klag das einmal so. Ob der Blitz wirklich in diesen Baum eingeschlagen hat, weiß ich nicht. Zumindest liegt er seit dem Abend neben seinem Stamm. Und das sieht schon beeindruckend aus. 


Und jetzt noch einmal kurz zurück zu meinem Fitness - Tracker.

Bandwechsel leicht gemacht: Wer gerne Accessoires farblich auf das Outfit abstimmt, so wie ich, der kann sich zu dem Standardarmband noch ein farbiges Band dazu kaufen. Meine Bänder sind aus Silikon und lassen sich angenehm tragen. Der Wechsel des Uhrarmbands ist denkbar einfach und war auch für mich binnen kürzester Zeit zu bewerkstelligen. Und so seht ihr mich heute mit zum Outfit passendem Uhrband in Raspberry. Coole Sache. 



Mein Fazit: Ich bin froh, dass ich zwei Fitness - Tracker habe, die ich je nach Anlass tragen kann. Meine Withings Activité Steel hat keinen Pulsfrequenzmesser. Deshalb nehme ich zum Sport immer meinen anderen Tracker, der schlicht über mehr Funktionen verfügt. Und wenn ich elegant unterwegs sein möchte, kommt der gezeigte Schrittzähler zum Einsatz. Und so bin ich immer und jederzeit auf dem Laufenden, wie viele Schritte ich so am Tag absolviert habe. Eine gute Sache, die meiner Fitness und meiner Gesundheit auf jeden Fall zu Gute kommt.

*Die Withings Activité Steel wurde mir bedingungslos und kostenfrei als PR Sample zur Verfügung gestellt.

Kommentare

  1. Sehr chic, vielleicht zum Workout sogar etwas zu stylisch :) Ich hätte ein paar Bedenken bei der großen Glasfläche. Aber im Büroalltag sieht sie einfach nur schön nach Uhr und nicht nach Tracker aus! LIEBE GRÜSSE Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Workout im Studio nehme ich immer den anderen Tracker, schon wegen der Funktionen, die er hat. Aber für ein eleganteres Outfit ist dieser Fitness-Tracker mein Favorit. Das Uhrglas ist tatsächlich nicht kratzerfrei, und das nach 3 Monaten.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Schickes Teil. Ich muss immer auf Dein tolles pinkes Shirt schauen :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pink ist tatsächlich meine bevorzugte T-Shirt Farbe beim Training :) Fällt immer auf.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Schick ist sie ja. Aber zählt sie - abgesehen vom Schlaf-Verhalten - einfach nur Schritte? Oder kann das Ding auch schwimmen? Das wäre nämlich noch etwas, was ich gern hätte. Meine Smartwatch ist leider nicht wasserdicht.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fean, die Uhr kann auch schwimmen. Also mitschwimmen, bewegen muss sich die Trägerin schon alleine ;) Da ich aber immer ohne Schmuck schwimme, habe ich das noch nicht ausprobiert. Werde ich mal machen.
      Ansonsten zählt sie Schritte. Mittels App können auch Aktivitäten und sonstige Daten eingegeben werden.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Shirt und Uhr passen super zusammen :) Ich bin immer noch hin und hergerissen ob ich so eine Uhr tragen würde . Allerdings fürchte ich es würde mich mehr stressen als animieren . Von daher ist das keine gute Idee für mich ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück stresst mich das noch nicht erreichte Ziel nie sondern es motiviert mich eher, noch ein bisschen zu laufen. Aber es gibt sicherlich auch Menschen, bei denen baut das Druck auf.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Das Design des Trackers gefällt mir richtig gut, auch die Farben. Ich würde auch nicht alle Funktionen brauchen. Bisher habe ich noch gezögert, mir eine Fitnessuhr anzuschaffen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehr elegante Design hat den Ausschlag gegeben, die Uhr auszuprobieren. Denn sonst würde ein Tracker ja ausreichen. Aber dieser Fitness-Tracker ist einfach noch elegant dazu und das macht ihn so besonders.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Meine 2 Männer tragen ihre Weihnachtsgeschenke auch noch. Der eine bewegt sich gern und viel. Da hat die Uhr nichts verändert. Der andere hat sich davon motivieren lassen, sich mehr zu bewegen. Ich selbst trage weder uhr noch tracker. LG Sunny.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter meinem Weihnachtsbaum lag das gleiche Paket wie bei deinen Männern. Insgesamt habe ich mich ja auch vor den Fitness-Trackern viel bewegt, aber jetzt motiviert mich die Zielerreichung an den Tagen, wo ich sonst eher bequem war :)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Dein Sport Outfit gefällt mir so richtig gut! Shirt und Schuhe haben eine tolle Farbe. :)
    Der neue Fitness Tracker passt zu dir. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Farbe macht Bewegung doppelt Spaß. Freut mich, dass dir das Outfit gefällt
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  8. Liebe Andrea,
    die Uhr sieht richtig hübsch aus. Ich würde sie tagsüber zum normalen Outfit tragen. Denn mich würde interessieren wieviele Schritte man tagsüber ohne Sport hinter sich bringt. U-Bahn nachlaufen, Mittags vom Büro zum Restaurant, abends noch shoppen :-) Vielleicht motiviert sie auch eher die Stiegen als die Rolltreppe zu nehmen? Sehr interessantes Ding :-) und obendrein noch hübsch!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es erstaunlich, wie viele Schritte schon ohne Sport zusammen kommen und freue mich immer darüber. Und ich gebe dir Recht: da der Tracker so stylisch ist, passt er wunderbar zu einem Tagesoutfit.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.