Outfit in Dunkelblau und Off - White


Werbung ohne Entgelt

Wem, wie mir, warme Farben besser stehen als kühle, ist gut beraten, wenn er statt Reinweiß lieber Creme oder Off - White wählt. Denn in Gesichtsnähe lässt mich Weiß, vor allem in der dunkleren Jahreszeit, eher blass wirken. Deshalb trage ich im Herbst nur selten weiße Blusen und habe mich auch bei der Wahl eines Blasers vor einigen Jahren für den in Off - White entschieden. Der steht mir nämlich schlicht besser.

Kombiniert habe ich den hellen Blazer heute zum dunkelblauen Rolli, zur Blue Jeans und zu hellen Schuhen. Für mich ein ungewohnte Kombination und ich bin ganz ehrlich, die meisten Bilder, die ich hier zeige, gefallen mir besser. Trotzdem hat das Outfit es in den Blog geschafft, denn es zeigt, das andersfarbige Schuhe ohne Absatz das Bein deutlich verkürzen. Und das ist etwas, was ich gerne vermeide. Wer, wie ich, eher klein ist, kennt dies vielleicht. Große Frauen greifen wahrscheinlich gerne mal diesem "Trick", um kleiner zu wirken.

Ich werde zu Blue Jeans in Zukunft definitiv wieder dunkle Schuhe tragen, weil es mir einfach besser gefällt, wenn meine Beine mehr gestreckt werden.


Den hellen Blazer habe ich, wie die meisten meiner Blazer, auch an den Ärmeln kürzen lassen. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut und das Geld für die Schneiderin ist gut investiert. Das ich helle Blazer gerne auch im Winter trage, habe ich euch ja im letzten Jahr schon einmal gezeigt, als ich den Blazer mit meinem Kunstfell - Kragen kombinierte.

Der Post hat es übrigens, entgegen einer sonstigen Gewohnheiten, just - in - time in den Blog geschafft. Das Outfit ist von gestern. Normalerweise bereite ich Posts vor, meistens für 4 Wochen. Denn so kann ich "sicher stellen", dass ich nicht in Stress komme. Denn neben dem Blog gibt es ja noch eine Familie und einen Job. Aber bei all dem Rot hier auf dem Blog wollte ich doch mal ein bisschen Kontrastprogramm.

Das ich auf den Bildern nicht fröhlich lächele, hat übrigens nichts mit meinem Outfit zu tun sondern mit einer tragischen Nachricht, die mich morgens auf der Arbeit erreicht und die auch am Nachmittag noch in meinem Kopf präsent war. Und da war mir einfach nicht nach Lachen zu mute. 

In diesem Sinne wünsche ich euch einen angenehmen Tag und bin gespannt auf Anregungen und Kommentare.



Kommentare

  1. Dann hoffe ich, Du hast Dich etwas von der Nachricht erholt. Ich gehöre auch den Leuten, denen man es an der Nasenspitze ansieht, wenn irgendwas in Schieflage ist.
    Das Outfit ist natürlich trotzdem schön und wirkt durch den cremeweißen Blazer sehr edel. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Man kann nicht immer lächeln . Ist halt manches mal so . Der Look steht Dir auf jeden Fall super . Wo bei ich hier garantiert zu dunkel blauen Stiefeletten gegriffen hätte . Aber auch nur weil ich sie liebe :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Weiß und Dunkelblau passen ja total gut zusammen! Dein Rolli ist total schön und weist du was? Dunkelblau sind bei mir nur Jeanshosen...sonst habe ich leider nichts in der Farbe. Das muss ich ändern .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  4. Drück Dir die Daumen für was auch immer. Schlechte Nachrichten sind nicht gut. Ich finde das Outfit sehr schön und kenne das Problem mit den verkürzten Beinen, ist mir dennoch manchmal egal :-)

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir echt gut der Blazer zum marineblauen Rolli. Die Schuhe stören mich jetzt überhaupt nicht. Ich finde Deine Beine lang genug und die Proportionen wunderbar ausgeglichen ;)
    Schlechte Nachrichten sind natürlich nicht schön :(
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich ja nicht so gut an liebe Andrea.

    Mit dem Blazer in gedecktem Weiß bist Du gut beraten. Sieht toll aus zum Rolli.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Der helle Blazer sieht klasse zur Jeans aus! Ein sehr schöner Look. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    ich hoffe du konntest die Nachricht verdauen. Mir sieht man auch immer sofort an wenn was los ist. Da ist nichts mit überspielen. Ich finde es übrigens toll, dass du 4 Wochen in Vorhinein die Posts vorbereitest. Respekt!!!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.