Blazer zur Skinny Jeans


Werbung ohne Entgelt

Eigentlich sollte hier heute ein anderer Post erscheinen, aber nachdem mich die liebe Natascha von Champagner zum Frühstück letzten Mittwoch für den "Liebster award" nominiert hat, habe ich kurzfristig umdisponiert. Das andere Outfit gibt es dann einfach zu einem späteren Zeitpunkt und ich beantworte die Fragen von Natascha.

In meinen Bloganfangszeiten waren solche Awards in vielfältiger Form unterwegs und waren eine gute Möglichkeit, auf andere Blogs aufmerksam zu machen. In den letzten Jahren sind mir diese "Blogvorstellungen" seltener ins Auge gefallen. Ob Awards in der Bloggerszene wirklich zurückgegangen sind oder ich sie nur nicht sehe, weiß ich nicht und das ist wahrscheinlich auch nicht wichtig.

Für diejenigen, die das Blog Award - Prinzip nicht kennen: Blogger werden aufgefordert, 11 Fragen zu beantworten und den Award dann an andere Blogs weiter zu geben. 





Natascha hat mir folgende Fragen gestellt:
  1. Seit wann bloggst du? Ich habe meinen ersten Blog 2007 erstellt. Damals habe ich als Hobby für meine Kinder genäht und suchte den Austausch mit anderen, die das Hobby teilten. Ein Blog war dafür ein tolle Plattform. Dann änderten sich meine Prioritäten und der Blog wurde mehr zu einer privaten Plattform, mit der ich sehr unsichtbar unter dem öffentlichen Radar flog. Bis mich eine Bloggerin auf meine Kleidung angesprochen hat und ich die Welt der Ü40 Modeblogger für mich entdeckte. Dann habe ich den Blog irgendwann vom öffentlichen Netz genommen. Und nach einer Offline- Phase habe ich im Februar 2016 mit diesem Blog einen Neustart begonnen.
  2. Was hat sich durch das Bloggen in deinem Leben verändert? Der Austausch mit Menschen, die sich auch für Mode interessieren, gefällt mir sehr gut. Auch die wirklich netten online- Kontakte finde ich sehr angenehm. Hinsichtlich meiner Kleidung habe ich ein gutes Gespür dafür entwickelt, welche Kleidung mir einfach nicht steht und woran das liegt. Außerdem weiß ich inzwischen, dass Fotos aussagekräftiger sind als Spiegel. Alles in allem keine dramatischen Veränderungen aber doch Dinge, die mir wichtig sind.
  3. Wie bist du zu deinem Blognamen gekommen? Früher hieß mein Blog "Irgendwo im Norden...." Das passte nach dem Umzug an den Bodensee nicht mehr. Dann bin ich "in mich gegangen" und irgendwie ist "hereIam-andrea" entstanden. 
  4. Wie viel Zeit nimmst du dir für das Bloggen? Das ist unterschiedlich, ich schreibe meine Posts immer ca. 4 Wochen im Voraus und genau dann, wenn es meine Zeit zulässt. Die Zeit messe ich dabei nicht, da es ebenso wie Lesen ein Hobby ist. 
  5. Hast du schon mal ans Aufhören gedacht und wenn ja, warum? Ich habe, wie erwähnt, schon einmal aufgehört. Da ist mir einfach das Interesse abhanden gekommen. Über Instagram habe ich dann den Kontakt zu anderen Bloggern gehalten. Nach ungefähr einem Jahr hat mir das Bloggen dann aber doch gefehlt und ich habe einen Neustart unternommen. Es gab aber noch andere Momente, wo ich das Bloggen überdacht habe. Und zwar, als meine Bilder kopiert wurden und plötzlich in Partnerbörsen auftauchten. Das hat mir gar nicht gefallen und deshalb sind alle neueren Bilder durch Wasserzeichen zumindest ein bisschen geschützt. Den Bilderklau im Internet finde ich bisweilen schon sehr dreist und ich bin mir sicher, da wird jede Menge Schindluder mit getrieben. Trotzdem mag ich mich von solchen Spinnern nicht vertreiben lassen.
  6. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, an welche Stelle in deinem Leben würdest du fliegen? Ich würde im Hier und Jetzt bleiben, ich bin sehr zufrieden mit dem Leben, wie es gerade ist. Jetzt könnte die Zeit auch gerne mal für einen längeren Zeitraum anhalten.
  7. Wann hast du das letzte Mal High Heels getragen? Ich trage Pumps und die auch regelmäßig. Richtige High Heels trage ich ausgesprochen selten und dann auch nur, wenn ich weiß, dass ich nicht den ganzen Abend stehen muss.
  8. Was sind deine Lieblingslabels? Ein Lieblingslabel  habe ich nicht. In meinem Kleiderschrank gibt es die unterschiedlichsten Marken von preiswert bis teuer.
  9. Welche 3 Dinge dürfen in deiner Küche nicht fehlen? Ich koche nicht gerne, aber weil ich gerne esse, muss ich eben auch Kochen. Dafür benötige ich Rezepte, die ich mir gerne im Internet suche. Also ein Online-Anschluss. Ich koche gerne für 2 Tage, deshalb muss ich das Essen gut aufwärmen können, deshalb brauche ich eine Mikrowelle. Ich spüle untern, deshalb ist für mich eine Spülmaschine unverzichtbar. Außerdem trinke ich gerne guten Kaffee, den mein eingebauter Kaffeeautomat wunderbar herstellt. Das waren jetzt 4, aber das macht auch nichts.
  10. Wenn du das Haus verlässt, was ist immer dabei? Meine Handtasche. Ohne geht nix, außer beim Joggen und beim Waldspaziergang ist eine Handtasche mein ständiger Begleiter, wenn ich das Haus verlasse.
  11. Du kannst nicht leben ohne? Meine Familie. 



Und natürlich gebe ich dann Blog - Award auch weiter und nominiere dafür:

Melanie vom Goldzeitblog

und hoffe, dass die Beiden das Lesen und auch Lust haben, am "Liebsten Award" teilzunehmen und mir auch 11 Fragen beantworten wollen. Aber natürlich ist das keine "Verpflichtung", denn nicht jede mag beim Staffellauf mitmachen. 


Und jetzt noch meine Fragen an die nominierten Blogger:
  1. Was hat dich bewogen, eine Blog zu starten?
  2. Wer macht deine Blogfotos?
  3. Was würdest du im Rahmen des Bloggens einmal gerne machen?
  4. Wie stehst du zum Thema Werbung auf Blogs?
  5. Was war dein schönstes Erlebnis im Zusammenhang mit deinem Blog?
  6. Planst du deine Blogposts oder bist du eher spontan?
  7. Was inspiriert dich beim Bloggen?
  8. Welches Thema würde dich reizen, über das du noch nie einen Post geschrieben hast?
  9. Mit welchen drei Worten würdest du dich selbst beschreiben?
  10. Mit wem würdest du gerne einmal zu Abend essen?
  11. Was ist deine Lieblingsfarbe?


(Werbung durch unbezahlte Markennennung: Blazer: H&M/Shirt: Laurèl/Hose: Only/Stiefel: Tamaris)

Und last but not least: Mein heutiges, schlichtes Outfit ist eines meiner liebsten. Skinny Jeans zum Blazer mit bedrucktem Langarmshirt. Eine solche Kombination geht für mich fast immer. Bei Blazern bevorzuge ich die kurze, einreihige Variante, weil sie mir bei meiner Körpergröße und meinem Figurtyp am besten seht. Die Shirts trage ich dabei vorzugsweise über der Hose, weil es meinen Oberkörper optisch streckt, was vom Gesamtbild am harmonischsten wirkt, da mein Oberkörper wahrscheinlich im Verhältnis etwas zu kurz geraten ist. Die Silhouette halte ich schmal, weil mich das größer wirken lässt und die Schuhe mit Absatz strecken zusätzlich.  


Kommentare

  1. Es ist für mich immer interessant, wer auf einem Blog schreibt, was ihn bewegt, warum er so oder so handelt. Darum ist es sehr schön, dass ich dich heute ein bisschen näher kennenlernen darf und etwas über den Menschen hinter deinem Blog erfahre. Interessante Fragen und danke für deine Antworten !!!

    Mit deinem heutigen Outfit hast du bei mir voll ins Schwarze getroffen – ich liebe es auch eine derartige Kombination mit Jeans und Blazer zu tragen, da sie vielfältig zu gestalten ist und zu fast allen Anlässen passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir mein Post gefallen hat. Und auch ich finde es immer wieder interessant, wer die Person hinter dem Blog ist.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Guten Morgen Andrea,
    Du kannst dieses Jahr Dein Zehnjährigess Blogjubiläum feierrn, Glückwunsch! Auch mit Unterbrechung eine beachtliche Zeit. Ich freu mich, dass Du zur Modebloggerin wurdest. Deine Outfits inspirieren mich, Deinen Stil mag ich sehr. Auch Deinen Look heute, lässig-schick, finde ich sehr gelungen.
    Lieben Gruß + schönen Sonntag
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, inzwischen bin ich schon 10 Jahre in der Bloggerwelt unterwegs. Rückblickend eine lange Zeit und ich hätte nie gedacht, dass es so lang sein würde :)
      Es freut mich, wenn ich dich mit meinen Outfits inspirieren kann, denn genau aus diesem Grund bin ich hier.
      Ich wünsche dir einen zauberhaften Sonntag.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Wow, was für ein toller Look! Das Outfit steht dir grandios, einfach nur schön!

    Wünsche dir einen angenehmen 3.Advent! <3 LG

    AntwortenLöschen
  4. Der Look steht dir super. Klasse hat was.
    Wünsche Dir einen schönen dritten Advent
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh vielen lieben Dank für die Nominierung! Neulich wurde ich ja auch nominiert. Dieses Jahr schaffe ich es nicht mehr einen Post zu machen. Deine Fragen werde ich also nächstes Jahr im Januar in einem Post beantworten.

    Jeans und Blazer sind eine mega tolle Kombi, die ich auch gerne trage. :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass du den Award annimmst. Das freut mich ebenso wie die Tatsache, dass dir mein Outfit so gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Dein Outfit trifft wieder ganz meinen Geschmack. Schwarz ist einfach eine edle und zugleich zeitlose Farbe. Auch die enge Jeans mit den Stiefeln dazu finde ich klasse.
    Wie schön, dass man wieder einiges über Dich erfahren konnte. Wahnsinn, dass es schon 10 Jahre her ist, dass Du erstmalig mit einem Blog gestartet bist.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, hätte ich nie gedacht, dass ich so lange dabei bleiben würde.
      Es freut mich, dass dir mein Outfit so gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Liebe Andrea,
    ich kann nur sagen wow! Obwohl ich deinen Blog regelmässig lesen wußte ich soviel nicht. Ich bin richtig froh, dass ich dich nominiert habe! Die Antwort zu Nummer 6 ist übrigens ganz wundervoll. Dazu möchte ich dir gratulieren! Besser kann es doch gar nicht laufen! Vielen lieben Dank das du uns diesen Einblick gibst!
    Vom Herzen alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir die Antworten auf deine Fragen noch neue Einblicke gegeben haben.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  8. Du siehst super aus. Irgendwie sind die Fotos heute super gelungen. Respekt.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tina, es freut mich, dass dir die Bild so gut gefallen. Vor allem, da die Wetterverhältnisse beim Fotoshooting alles andere als einfach waren: starker Schneefall mit schlechten Lichtverhältnissen. Aber da wir "überdacht" fotografiert haben und ich die Bilder aufgehellt habe, merkt das keiner ;)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. Das sieht wirklich gut aus. Ich hatte ein paar Jahre, da war ich so recht viel im Büro. Aber Blazer unter Jacken ist immer "spreizig", deshalb habe ich auf lange Strickjacken zurück gegriffen, die mich schon mein ganzes Berufsleben begleiten.
    Sehr nteressant, Deine Anworten auf die Fragen oben zu lesen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich sozusagen von Tür zu Tür fahre, habe ich das Jackenproblem nicht. Was ich sehr angenehm finde, denn Einen Blazer mag ich maximal unter einem Mantel und das auch nicht so gerne.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  10. Eine sehr gelungene Kombination :)

    Grüße aus Meran

    AntwortenLöschen
  11. 10 Jahre bloggen - eine beachtliche Zeit. Bei mir war es ähnlich. Habe mit einem anderen Blog begonnen und mich dann auf Mode und Lifestyle fokussiert. Jenas und Blazer finde ich echt schick zusammen mit den Stiefeln.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wow 10 Jahre bloggen auch mit unterbrechungen ist wirklich eine erstaunliche Zeit, da hast du wirklich etwas wundervolles geleistet! wow!
    ich finde den Look so bezaubernd, Blazer und Skinny Jeans ist wirklich so eine tolle Kombination.

    GEWINNSPIEL ich verlose 3x Beauty-Goodiebags im Wert von ca 350 Euro mit den Produkten von Siriderma und HIER NIMMST DU AM GEWINNSPIEL TEIL

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.