Die Sache mit dem Mehrwert


Werbung ohne Entgelt

Jeder, der regelmäßig auf Modeblogs unterwegs ist oder mal bei dem einen oder anderen Lifestyleblog vorbei guckt, hat es schon einmal gelesen. Der Mehrwert. Was macht ein Modeblogger, um seine Leser zu fesseln und dazu zu bewegen, den Blog regelmäßig zu besuchen? Klar, er bzw. sie bietet einen Mehrwert. Denn einfach hübsche Foto posten kann ja jede. Nein, ein Modeblog muss schon mehr können und am besten besagten Mehrwert bieten.

Schon lange wollte ich dieses Thema hier einmal aufgreifen, denn schließlich bin ich Betriebswirtin. Da sollte ich mich auskennen mit dem Wert, der produziert wird. Und heute schaffe ich es endlich, mich dem Mehrwert auf meinem Blog zu widmen.

Wobei, ein Mehrwert entsteht eigentlich in einem Unternehmen. Davon ist mein Ü40 Modeblog allerdings weit entfernt. Ich betreibe den Blog ja nicht gewerblich und leben kann ich, entgegen der landläufigen Meinung, dass ein Blogger mit seinem Blog so richtig Kohle verdienen kann, auch nicht. Will ich wahrscheinlich auch nicht, denn dann wäre ein "Muss" hinter dem Schreiben und den Bildern. Und vielleicht würde ich sogar das Interesse am Blog schreiben verlieren, wenn ich damit meine Brötchen verdienen müsste. Nein, ich bleibe bei dem, was ich mal gelernt habe und betreibe meinen Modeblog lediglich als Hobby.


Kann ich denn als Privatperson auch einen Mehrwert schaffen? Also einen, der in diversen Posts immer propagiert wird: bieten Sie Ihren Lesern etwas Besonderes! Nun ja, ich zeige hier Bilder von meinen Outfits. Oder berichte über Kosmetik. Manchmal schreibe ich auch über Reisen oder über schöne Orte hier am Bodensee. Aber das finde ich nicht wirklich außergewöhnlich. 

Und deshalb mache ich mal davon frei, hier einen Mehrwert bieten zu müssen. Vielmehr möchte ich mich mit anderen über das Thema Mode austauschen. Und dabei vielleicht noch Inspiration für Outfits bieten. Genau deshalb habe ich meinen Ü40 Modeblog irgendwann angefangen. Nicht um ein Influencer zu werden, nicht um einen Mehrwert zu bieten und auch nicht, um mich permanent neu zu erfinden.

Natürlich freue ich mich über die inzwischen recht große Leserschaft, die meine Blog mehr oder weniger regelmäßig besucht. Der Austausch mit euch ist immer wieder interessant und spannend. Es gibt auch viele regelmäßige "stille Leser", was ich ganz toll finde, denn nicht jede hat Zeit oder Lust, hier zu kommentieren. 

Genau für euch alle schreibe ich hier. Aus meiner Sicht ohne messbaren Mehrwert aber mit viel Freude. Und damit leite ich über zum Outfit des Tages:


Heute habe ich ein schlichtes, schwarzes Outfit mit einer farbigen Jeansjacke kombiniert. Für mich sind solche kurzen Jacken aus Jeans ein wunderbarer Ersatz für Blazer. Die Jacke ist ein Eyecatcher und macht das dunkle Outfit frühlingshaft frisch.

Im Büro kann ich solche Jeansjacken wunderbar tragen und wenn es dann doch einmal zu warm wird, landet die Jacke flugs über dem Bürostuhl. Das Grün der Jacke mag ich sehr. Es wirkt frisch und frühlingshaft.

Jeansjacken mag ich seit jeher und am liebsten trage ich die schmalen, taillierten Modelle. Die passen einfach am besten zu mir. Große Oversizedjacken erdrücken mich schnell und mein zwei modischen Ausflüge in die Welt der Oversized Jeansjacken waren in den 1980er und 1990er Jahren. Das ist lange her und heute weiß ich: ausladende Jeansjacken stehen mir nicht besonders gut. Aber schmal geschnitten Jacken harmonieren sehr gut mit meiner Körpergröße.


Und jetzt bin ich gespannt: Ist eine Jeansjacke für euch ein adäquater Ersatz für einen Blazer? Und findet ihr es wichtig, dass euch ein Blog einen Mehrwert bietet oder was bewegt euch, einen Blog regelmäßig zu besuchen?

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen "Weihnachts - Countdown" und freue mich über Kommentare und Anregungen.


Kommentare

  1. Ach ja , das ist es wieder das Thema wo ich immer denke , man kann aus einem Hobby was Spaß macht auch einen Stressfaktor basteln . Müsste ich mit meinem Blog Geld verdienen , hätte ich ihn längst aufgegeben.
    Zu Deiner Frage .... In der Freizeit kann die Jeansjacke gerne den Blazer ablösen, bei bestimmten Anlässen oder Terminen eher selten . Dein Look steht dir
    Lg heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal finde ich es schade, dass der ursprüngliche Gedanke hinter den Blogs verloren gegangen ist. Manche sind lediglich Werbeplattformen, das interessiert mich dann gar nicht. Aber dazu darf jeder gerne seine eigene Meinung haben. Viele sind sich treu geblieben, das schätze ich sehr. Rein kommerzielle Blogs lese ich nicht.
      Für mich die Jeansjacke eine gute Alternative für Bürooutfits und selbst zur Familienfeier zu einem eleganten Kleid würde ich so etwas tragen, wenn mir das Gesamtbild gefällt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Die Jacke steht Dir wirklich ausgezeichnet. Ausladende Jeansjacken sind auch nichts für mich.

    Sicherlich kann man als Modeblogger einen Mehrwert bieten, wenn man Outfit-Analysen betreibt und Tipps gibt, die einen Mehrwert für die Zielgruppe haben. Wenn es für mich passt, lese ich den Blog sehr gern.

    Ich sehe das prinzipiell wie Du. Meine Brötchen verdiene ich mit meinem Bürojob. Den Blog betreibe ich nebenbei. Für mich steht der Spaß im Vordergrund.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir mein Outfit gefällt.
      Die krampfhafte Suche nach dem Mehrwert finde ich oft übertrieben. Für mich hat der Austausch und die Inspiration durch die Bilder schon Wert genug.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Ganz schwarz mit einem Tupfer Farbe gefällt mir gut. Und deine Farbvariante steht dir super. Naja, Mehrwert sind ja nicht nur Zahlen ;-) Investiere ich für Etwas meine Zeit, oder nicht? Und wenn dann Freude dabei herauskommt, dann ist das ja auch ein Mehrwert. Für mich definiere ich den Mehrwert also sehr viel weiter. Und du offenbar auch.

    Schönen Freitag und LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bleibe auch in der nächsten Saison bei Greenery :) Lila überlasse ich dir.
      Zum Mehrwert habe ich sogar den Duden befragt. Der macht das an Zahlen fest, aber ich glaube, dass auch Freude ein Mehrwert sein kann. Und ich glaube auch nicht, dass ein Blogger krampfhaft nach dem Mehrwert für seine Leser suchen sollte. Meist merkt ein Blogger schon, ob seine Posts ankommen. Und bei manchen geht das ganz ohne Mehrwert.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Ich besuche regelmäßig einen Blog, wenn mir die Texte und Looks gefallen. Manchmal kommentiere auch gar nicht und lasse einfach alles auf mich wirken. Mehrwert ist auch ein komplexes Thema.

    Eine Jeansjacke habe ich gar nicht, denn ich trage super gerne Blazer. Und Schwarz trage ich auch sehr oft. Ich liebe Schwarz einfach :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / ww.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass viele Leser von Blogs das ähnlich sehen. Denn so hat das ja ursprünglich mal angefangen. Ohne Mehrwertdiskussion und Tipps wie "Wie mache ich meinen Blog erfolgreich "
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Hallo Andrea,
    Outfitinspirationen gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer. Wobei mir deine Outfits immer gut gefallen, deinen Stil mag ich sehr. Deshalb lese ich hier, meistens still, gerne mit.
    Mehrwert im Modeblog? Wenn es dabei um Stil- oder Figurtipps geht, gerne. Was ich mir ebenfalls wünschen würde, wären alltagstaugliche Orientierungshilfen im riesigen Angebot. Hinweise zur Qualität zum Beispiel. (Diese Jeans ist schnell ausgeleiert, dieser Pullover auch nach vielem Waschen schön, Marke X ist generell in den Schultern sehr eng etc. - sowas in det Art.) Hier wird es aber schwierig, die Grenzen zwischen privater Meinung und bezahlter Werbung sind fließend.
    Private Geschichten müssen nicht sein (Ausnahmen bestätigen manchmal die Regel ;-)).
    Deine grüne Jacke sieht übrigens toll aus. Kein Ersatz für einen Blazer, eher eine ganz andere Stilaussage.
    LG silli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Anzahl der Blogs hat sich rasant erhöht in den letzten Jahren. Wobei sich sicher auch die Anzahl von Lesern, die nach Modeblogs suchen, erhöht hat. Aber sicher nicht im gleichen Ausmaß.
      Tipps kann ich immer nur von mir ausgehend geben, für alles andere fehlt mir der Hintergrund.
      Ein paar deiner Anregungen werde ich mal aufnehmen und in meine Posts einbauen. Vielen Dank dafür.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. . Jr geht es wie Dir. Jacken sind mir lie er als Pullover oder Blazer. Man kann sie schneller anziehen und in aller Revel waschen.
    Mehrwert. Doch. Irge dwie soll es den bei mir schon geben. Für lange und nicht scmale Frauen an die 50 ist man keine Zielgruppe. Man muss mit dem Was es gibt vorlieb nehemen. Wenn das positiv unterstreichen soll und man den Anspruch hat, von einem klassischen Stil abzuweichen, braucht es ein paar Trix. Und die schreibt keiner sonst auf. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Outfit Andrea! Die Farbe der Jacke ist besonders hübsch. :)
    Glaube das wir manches mal gar nicht wissen das wir "Mehrwert" produzieren .. ich bekam einmal eine Mail einer Leserin die schrieb, ich freue mich nach der Arbeit immer darauf, bei einer Tasse Kaffee auf ihren Blog zu schauen. :)

    Liebe Grüße zu dir an den See <3

    AntwortenLöschen
  8. Ehrlich?! Ich will mich beim Bloglesen entspannen. Das ist mal ein netter Text und oder tolle Fotos. Oder eine Farbe die mich anspricht, wie heute Deine grüne Jeans- Jacke die ich super finde :)
    Es muss nicht immer "hoch" hergehen in Posts, es darf auch entspannend "plätschern"
    Schönes Wochenende, und liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    ich schließe mich gleich an die Meinung von Tina an. Für mich ist Blog lesen auch etwas entspannendes. Ich mag dann die Person dahinter. Auch Werbung auf Blogs mag ich total gerne. Weil ich dadurch neue Produkte gezeigt bekomme.
    Jeansjacken im Büro finde ich übrigens toll. Auch ich löse damit gerne den Blazer ab :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea,
    doch das finde ich auf jeden Fall, dass eine Jeansjacke ein Ersatz für einen Blazer ist, besonders, wenn es eine so schöne ist, wie die Deine! Gefällt mir, wie das grün der Jacke, mit einem Schlag Dein ganzes Outfit wunderbar auffrischt.
    Das mit dem Mehrwert hast Du schön beschrieben: ich denke ebenfalls, ein Leser wird insbesondere dann immer wieder auf einen Blog kommen, wenn er etwas daraus für sich für sein Leben mitnehmen kann.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.