Sport Addicted



Werbung

Ob ich wirklich süchtig nach Sport bin, weiß ich nicht so genau. Aber ohne Sport fühle ich mich nicht wohl und 3 Sporteinheiten im Fitness - Studio sind für mich ein absolutes Muss pro Woche. Deshalb ist die Bezeichnung "sport addicted" für mich nicht wirklich falsch. In der Vergangenheit habe ich ja in Posts wie "Fit wie nie" zuvor bereits über meine Liebe zum Sport berichtet.

Wenn ich morgens am Wochenende zum Sport gehe, verzichte ich auf jegliches Make - Up. Denn da sieht mich niemand außer den anderen im Studio. Und die müssen mich halt "ungeschminkt" ertragen.

Aber meistens betrete ich das Sportstudio nach einem Arbeitstag. Und dann bin ich nie, absolut nie ungeschminkt. Puder, Augen Make - Up und Lippenstift sind bei mir dann "Pflicht". Ohne fühle ich mich nicht wohl und ich bin noch nie in meinem Leben ungeschminkt zur Arbeit gegangen. 

Wenn ich mich schminke, mag ich es natürlich sehr gerne, wenn ich auch nach dem Sport noch schön geschminkt aussehe. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer: während das Augen Make - Up die Sporteinheiten und die anschließende Dusche gut übersteht, ist vom Puder in der Regel nichts mehr zu sehen. Das finde ich schade und deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich den Sport Addicted Gesichtspuder von Pupa Milano über den Blogger - Club* ausprobieren konnte. Denn ich sehe auch gerne nach dem Sport gut aus, und das am besten ohne Nachschminken.

Der Sport Addicted Powder von Pupa Milano soll schweiß- und wasserresistent sein. Und das kann ich nach mehreren Sporteinheiten bestätigen. Einzig meine Spinning - Stunde überlebt der Puder nicht unbeschadet, aber je richtig Spinning gemacht hat, der würde sich auch fragen, was in dem Puder drin ist, wenn er so viel Schweiß, der mittels Handtuch mehrfach aus dem Gesicht gewaschen wird, übersteht. 

Aber normale Sporteinheiten im Studio und einen Tag auf der Skipiste übersteht der Kompaktpuder von Pupa Milano unbeschadet und deshalb gibt es von mir eine Produktempfehlung für diesen Gesichtspuder. Mir wurde als Testmuster die Farbe 02 - Natural Beige zur Verfügung gestellt und sie ist optimal für meinen hellen bis mittleren Hautton. Der Puder soll laut Hersteller frei von Parabenen sein und nicht komedogen. Damit dürfte der Puder auch für sensible und zu verstopften Poren neigende Haut gut geeignet sein.

Im Internet ist der Puder für ca. Euro 23,15 erhältlich.

Mein Fazit: Der Puder ist für mich eine absolute Produktempfehlung für alle, die beim Sport nicht auf Kompaktpuder verzichten wollen. Er hat meine Sporteinheiten weitestgehend unbeschadet überstanden und das können die wenigsten Kompaktpuder, die ich bisher ausprobiert hat.


Neben dem Puder gab es auch noch einen Lippenbalsam von Pupa Milano mit Lichtschutzfaktor 15 aus der Linie Sport Addicted. Lichtschutzfaktor auf den Lippen ist für mich als Skifahrerin nicht unwichtig, denn meine Lippen sind bei kalten Temperaturen und Sonne einigen "Widrigkeiten" ausgesetzt. Deshalb finde ich Lippenpflege mit Lichtschutzfaktor besonders wichtig.

Mir wurde die Farbe Nude Rose 002 zur Verfügung gestellt. Leider täuscht die Farbe auf dem Bild ein wenig, der Lippenstift wirkt auf meinen sehr hellen Lippen farblos. Da ich aber gerne ein bisschen Farbe auf den Lippen trage, zeichne ich vor dem Auftragen mit einem Konturenstift nach. Mit dieser kleine Unterstützung ist das Ergebnis dann so, wie ich mir das wünsche. Ohne farbliche Unterstützung würde ich den Lippenbalsam nicht tragen, da mir das zu farblos ist.

Der Lippenbalm hinterlässt einen schönen, seidigen Glanz, der zusammen mit dem Konturenstift gut aussieht, wenn ich den Lippenbalsam mehrfach aufgetragen habe. Beim Skifahren hat der Lippenbalsam mein Lippen gut geschützt und ich hatte ein angenehmes Gefühl, wobei ich erwähnen muss, dass ich meinen Lippenstift in Fahrpausen immer wiederholt auftrage, um guten Schutz zu gewährleisten. 

Online ist der Lippenbalsam für Euro 17, 95 erhältlich.

Mein Fazit: Meine Lippen sind mit dem Sport Addicted Lipbalm angenehm weich, aber die fehlende Farbe ist für mich ein Minuspunkt. Aber das ist, wie so oft im Leben, Geschmackssache und wer den Lippenbalsam käuflich erwirbt, kann zu dem kräftigeren Burgundy greifen.

Anmerkung: Alle Produkte wurden mir über den Blogger - Club* kostenfrei und unverbindlich zur Verfügung gestellt. Die mit * gekennzeichneten Links führen zur Homepages der Hersteller und zu anderen Online - Angeboten. Eine Vergütung erhalte ich dafür nicht.

Kommentare

  1. Bei mir übersteht der Puder sogar Schwimmen. Da hat vorher noch keiner geschafft. Wichtig ist abends dann nur wirklich gründliches Abschminken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte bei dir gelesen, dass der Puder sogar das Schwimmen übersteht. Das finde ich schon toll. Abschminken mache ich sowieso immer sehr gründlich.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Tolle Produkte! Ich kenne beides, weil ich viel von Pupa habe, finde die Marke sehr gut. :)

    Liebe Grüße zu dir an den See <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Pupa Milano hat wirklich tolle Produkte
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Ob ich zur Arbeit geschminkt bin, hängt davon ab, wie viel Zeit ich morgens habe. Heute wars knapp. Also nur gecremt und fertig. Hier gilt für mich, ohne Creme fühl ich mich nicht wohl.
    Zum Sport gehe ich nur dann mit getuschten Augen, wenn ich vorher wo anders gewesen bin.
    Die Gesichtsfläche schminke ich aber nur zum Ausgehen. Es würde mir nicht einfallen, mich vor dem Schwitzen "zu bedecken"... und dann "alles" ins Handtuch zu reiben, weil ich nicht dran denke.
    Meine 3 Sporteinheiten pro Woche also nahezu immer ganz "blank" um die "Rübe". Die läuft rot an und sieht sehr "durchblutet" aus.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, jeder so, wie er bzw. sie mag. Aber zur Arbeit gehe ich nie ungeschminkt. Wenn die Schminke dann noch die Sporteinheiten übersteht, umso besser.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Du gehst wirklich geschminkt zum Sport? Wow. Ich glaube, das habe ich noch nie gemacht. Da wird vorher immer abgeschminkt, notfalls mit schnellen Abschminktüchern. Allerdings bin ich auch nicht im Fitness-Studio unterwegs. Da dürften die Gepflogenheiten anders sein als wenn man mit zehn Jungs Basketball spielt. Wobei die Zeiten ja leider vorbei sind.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich schminke mich nicht ab vor dem Sport, meine Wimperntusche übersteht sogar Spinning-Stunden. Auch beim Skifahren schminke ich mich inzwischen. Das war anders, aber inzwischen weiß ich, dass ich nicht wie ein Panda aussehe und damit darf Farbe drauf.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.