Lacht ihr auch manchmal über frühere Modesünden?


Kennt ihr das auch? Sich zurückerinnern an Kleidungsstücke und Accessoires, die frau einst toll gefunden hat und mit denen sie voller Stolz in die nächste Disco, in das nächste Einkaufszentrum oder zum Rendezvous los marschiert ist? Ich mache das dann und wann ganz gerne, vor allen Dingen, wenn ich mir alte Bilder angucke oder an frühere Begebenheiten denke.

Das ich damit nicht alleine bin, zeigte sich auf der letzten Betriebsweihnachtsfeier, wo wir irgendwie auf ein Kleidungsstück einer Kollegin gekommen sind, in dem sie in den 1990er Jahren voller Stolz in die Disco gegangen ist. Das besagte Objekt war ein knielanger Bleistiftrock in Kuhfellmuster. 

Ich muss gestehen, so wirklich erinnere ich mich nicht mehr an diesen Trend, was daran liegen könnte, dass ich ein paar Jahre jünger als besagte Kollegin bin. Vielleicht ist dieser Trend aus Kuhfellmuster auch einfach an mir vorüber gegangen.

Auf jeden Fall löste die Erinnerung an diesen Rock und die Erinnerung diverser Kollegen an eben jenen Trend fröhliches Gelächter aus und wir landeten bei einigen anderen modischen Entgleisungen der 1990er Jahre. Ein Kollege erinnerte sich beispielsweise mit Schrecken an High Heels Plateau - Schuhe.

Ob ich in einigen Jahren auch einmal über mein heutiges Outfit schmunzeln werde, weiß ich heute noch nicht. Aber ich schätze, dass es mir auch im nächsten Jahrzehnt noch gefallen wird, denn mein heutiger Look ist eher klassisch mit Blazer und Pullover. Solche Outfits trage ich schon seit Jahren und zwei der gezeigten Kleidungsstücke begleiten mich auch schon länger. So kaufte ich die Stiefel Anfang 2004, wenn mich mein Gedächtnis nicht trübt und auch die Hose ist ein "Mitbringsel" aus dem Norden und schon entsprechend alt.

Neu eingezogen sind dafür mein Blazer (ein Schnäppchen aus dem letzten Sommerschlussverkauf - ok den gibt es nicht mehr, aber ihr wisst, was sich meine). Der Pullover kam im letzten Spätherbst hinzu und die Tasche lag unterm Weihnachtsbaum.


Leuchtende Farben mag ich momentan ja sehr gerne und ich denke, dass wird auch im nächsten Frühling so bleiben, während der Trend mit Pastell - Tönen voraussichtlich weitestgehend an mir vorüber gehen wird. Sie stehen mir nämlich nicht so gut. 

Ein weiteres Detail an diesem Look ist das Layering. Längere Ärmel unter einem 3/4 Arm. Ich mag Blazer, die am Arm kürzer geschnitten sind und einen guten Blick auf die Ärmel des Shirts zulassen. Das ist immer interessant und gibt in diesem Fall dem royalblauen Pullover noch ein bisschen mehr Raum.

Farblich auf das Outfit abgestimmte Accessoires mag ich bekanntlich auch gerne und deshalb durfte zum Outfit die Tasche aus royalblauem Leder mit.


Und damit leite ich noch einmal zum Anfang meines Post und der Frage, ob ihr auch manchmal über frühere Modesünden lacht? Und welche Modesünden fallen euch da so spontan ein? 




Kommentare

  1. Der Blazer sieht ja toll aus und ich finde, dass man von Blazern nicht genug haben kann. Blazer trage ich auch sehr gerne, denn man ist immer gut mit ihnen gestylt.

    Oh ja, Modesünden, hatte ich früher viele und sie sind mir aus heutiger Sicht echt peinlich .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch eine ausreichende Auswahl an Blazer und finde das gut, denn wie du schon sagst, mit einem Blazer ist man immer gut angezogen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Oh ja das kenne ich auch. Weiß nicht genau ob es daran liegt das ich früher "verrücktere" Kleidung einkauft hatte, aber die Sachen aus den letzten Jahren sind definitiv zeitloser. :)
    Dein heutiges Outfit gefällt mir sehr gut. Der Blazer ist so richtig toll!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es gut, dass wir uns mit einem Lachen an etwas ungewöhnlich Outfits erinnern. Irgendwie gehört das auch dazu.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ne wenn ich es genau überlege nicht. Irgendwie war das auch eine andere Zeit. Möchte behaupten ich war da harmloser als Heute ;) Bis auf die Nena -Phase . ..*gg
    Das blau steht dir super , ist wirklich Deine Farbe
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Streifenhose? Das hat doch was :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Pullover und Tasche haben eine tolle, leuchtende Farbe, die mag ich auch sehr gern. Und meine Modesünden, habe ich einfach verschwinden lassen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Modesünden gehören einfach dazu und wer weiß, was über so manchen Trend sagen, den wir momentan schön finden.
      LG

      Löschen
  5. Ich muss auch über manche Modesünden von früher schmunzeln. Selbst einige Outfits, die ich zu Beginn meines Blogs trug, würde ich heute so nicht mehr tragen. In der ersten Zeit meines Bloggerdaseins tobte ich mich sehr intensiv mit breiten Gürteln aus ;-). Über jeden Strickpulli kam ein breiter Gürtel... Das würde ich heute nicht mehr machen. Man soll zwar niemals nie sagen, aber so richtig chic finde ich das inzwischen nicht mehr ;-).
    Dein Outfit finde ich wieder klasse. Deine neue Tasche ist wirklich ein Eyecatcher.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast alle Modebloggerinnen, bei denen ich lese,mahnen ihren Stil im Laufe der Zeit verändert. Finde ich sehr interessant
      Schön, dass dir mein heutiges Outfit so gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Ich kann mich mit dem Begriff "Sünde" nicht so recht anfreunden. Es hat einem gefallen und dazu kann man stehen. Dass sich die Mode und der Geschmack verändert ist nun einmal Tatsache. Wäre auch schlecht für die Wirtschaft wenn nicht... . Tatsächlich finde ich es zum Beispiel total vorbei Longsleeves unter T-Shirts zu tragen und dennoch sehe ich es häufig, das ist etwas das bei mir seit 20 Jahren nicht mehr in die Tüte kommt, andere finden es voll sportlich und tragen es heute noch. Wenn ich es also als Sünde bezeichnen würde wären die die es heute tragen Sünder? Ich kenne auch viele die noch heute Plateau Heels tragen usw. jeder hat seinen Stil und sein Verständnis von Mode. Modern ist beides nicht, schön finde ich es persönlich auch nicht, nur ich verurteile es auch nicht und hüte mich davor mich darüber lustig zu machen. Irgendwann kommt eh alles wieder und wer weiß, vielleicht trage ich schon diesen Sommer wieder Longsleeve und darüber T-Shirt ;-) Das knallige Blau steht Dir sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich hat Sünde keinen negativen Beigeschmack und ich würde alle Dinge, die ich einst trug, wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, wieder tragen, weil ich sie zu dem Zeitpunkt toll gefunden habe. Trotzdem ist es witzig, manches mit dem Abstand von ein paar Jahren zu sehen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. An die Kuhfell-Zeit erinnere ich mich seeeeehr gut. Ich hatte damals in unserm alljährlichen Weihnachtsurlaub in Dänemark eine geniale Kuhfell-Legging gesehen und meine Jungs haben mich aus dem Laden gezogen, bevor ich sie kaufen konnte... Jahrelang habe ich deswegen mit ihnen gehadert ;-) Ansonsten gibt es so manches Outfit, bei dem heute vermutlich meine Umwelt tot umfallen würde. Macht nix, ich habe das damals geliebt und dann wird es wohl ok gewesen sein.
    Dass du über deine Outfits in ein paar Jahren schmunzelst, glaube ich nicht. Dein Stil ist so klassisch, der geht bestimmt auch noch 2030 :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht trage ich so klassische Sachen auch noch in 10 Jahren, vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall habe ich genügend Outfit Bilder zum Vergleich.
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Es ist tatsächlich so. Was wir heute totschick finden, kann morgen schon völlig out sein. Mir geht es ebenfalls mit meinen Blogbeiträgen so. Manchmal wundere ich mich über meinen Geschmack von vor drei Jahren. Aber so ist das nunmal.

    Dein heutiges Outfit gefällt mir jedenfalls sehr gut. Royalblau gehört ja zu meinen Lieblingen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Blog macht es möglich, mal zurück zu gucken, was man vor ein paar Jahren getrGen hat. Das ist manchmal schon interessant.
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Na klar hatte ich - aus heutiger Sicht - vielleicht "unmögliche" Klamotten an! Schachbrettmuster-Hosen, Oversized-Blazer mit Schulterpolstern (sah aus wie ein American Footballer)... Punk-Frisuren, spitze Schuhe, Latzhoden in lila, ach Gott, ich glaub fast, ich hab alles schonmal getragen! Aber damals war's halt schick bzw. meine Philosophie - und daher voll ok. Ehrlich gesagt trage ich heute noch oft Sachen, die eigentlich "gar nicht gehen" - für andere. Na klar!
    Mit Deinem schönen Blazer-Outfit bist Du mit Sicherheit auch in 15 Jahren noch auf der sicheren Seite. Ich glaube, solche Klassiker kommen nicht so schnell aus der Mode...
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, seine Einstellung durch Mode auszudrücken ist vor allem als Teenager oder junger Erwachsener sehr wichtig. Habe ich viel gemacht und das finde ich rückblickend sehr interessant. Gerade bei Meier älteren Tochter beobachte ich ein ähnliches Phänom.
      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Liebe Andrea, da bin ich mir sicher, dass Dir auch viele Jahre später dieser schöne Look noch gefallen wird! Und da hattet Ihr echt Spaß auf der Weihnachtsfeier, wobei ich mich jetzt auch nicht bewusst an den Kuhfelltrend erinnere :) Mir geht es mitunter so, dass mir plötzlich ein Kleidungsstück in den Kopf schießt, das ich schon viele Jahre gar nicht mehr habe, und dann fällt mir erst auf, dass wir ja bereits im Jahr 2018 sind ;)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es war schon recht witzig, was alles mal so modern war und wie beispielsweise die männlichen Kollegen manche Kleidung in jungen Jahren bewertet haben. Das Feedback haben wir ja damals nicht unbedingt bekommen.
      Liebe Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.