Reichweite ist nicht alles


Wahrscheinlich würden viele Blogger und Influencer den Kopf schütteln, wenn sie meine Aussage: "Reichweite ist nicht alles!" lesen. Und trotzdem meine ich das völlig ernst. Auch wenn ich als Modebloggerin selbstverständlich gerne neue Leser finde. Aber eben nicht jede Art von Lesern. Ich freue mich immer, wenn an Mode interessierte den Weg zu mir finden und in letzter Zeit häufen sich die Suchbegriffe, die wirklich moderelevant sind und die zu meinem Blog geführt haben. Und genau das sind die Leser, die ich schätze. Frauen, für die mein Blog eine Quelle der Inspiration für neue Outfits ist.

Worauf ich verzichten kann, sind die Spinner im Netz, die gerne Bilder kopieren und als ihre eigenen ausgeben. Menschen, die Urheberrechte missachten und solche, die gerne mal auf ein bisschen mehr sehen möchten, als es üblicherweise bei Modebloggern zu sehen gibt.

Da mir diese Art von Followern in sozialen Netzwerken zunehmen auf den Wecker gefallen ist, habe ich meinem Instagram Account eine kleine Kur verpasst. Influencer würden das jetzt digital Detox nennen. Denn ich habe die meisten, die ich dort nicht wollte, blockiert. Nicht ganz unaufwendig, weil zeitintensiv. Und alle habe ich sicher auch noch nicht eliminiert. Aber viele sind jetzt weg. 

Damit hat sich natürlich auch meine Reichweite im Bereich Social Media verringert, aber damit kann ich gut leben. Denn das sind die Follower, die keiner braucht. Oder zumindest ich brauche sie nicht, was andere brauchen, ist für mich nicht wichtig.


Jetzt könnte der Medienprofi natürlich einwenden, dass die Anzahl der Follower sehr wichtig ist, um interessante Kooperationen zu bekommen. Denn wer will schon mit einem Blogger arbeiten, den keiner sieht. Da mein Blog aber ein Hobby ist und ich sowieso zu der Altersklasse gehöre, die im Netz nicht zielgruppenrelevant ist, kann mir das auch ein bisschen schnuppe sein. Denn diejenigen, die meine Posts wegen der Mode lesen, sind nach wie vor noch da. Und die Gruppe vergrößert sich sogar. 

Und deshalb geht für mich Klasse vor Masse. Das ist für mich nämlich ein sehr elitäres Zeichen. Sozusagen ein Club, bei dem nicht jeder dabei sein darf. Was ich natürlich auch erreichen würde, wenn meine Accounts nur einem geladenen Publikum zur Verfügung stehen würde. Aber dann sehen mich nicht diejenigen, die ich auch in dem Club haben möchte. Und deshalb habe ich meine Lösung des Problems gefunden: Ich blockiere alles, was nicht zu mir passt und nehme dafür eine Verringerung der Reichweite in Kauf. Für mich auch ein Weg der Selbstbestimmung.


Und damit leite ich über zu meinem heutigen schlichten Frühlingsoutfit: Chino in zartem Rose, kombiniert mit einem schwarzen Shirt und Ballerinas. Vervollständigt wird das Outfit mit einer Handtasche in Nude. Simpel, klassisch, zeitlos. 

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Tag und bin gespannt: Reichweite um jeden Preis oder lieber weniger Reichweite und dafür eine Leserschaft, zu einem Blogger passt? Was ist eure Meinung?



Kommentare

  1. Ein sehr schöner Beitrag. Deine Gedanken verstehe ich. Ich verstehe nur die Follower nicht, die jemanden folgen, obwohl man sich für den Account gar nicht interessiert. Es passieren echt komische Dinge im Netz. Dein Frühlingsoutfit gefällt mir sehr gut. Eine tolle klassische Kombination!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Followern ist mir auch ein Rätsel, aber ich muss ja nicht alles verstehen.
      Schön, dass du der selben Meinung bist.
      LG

      Löschen
  2. Das ist ein toller Look, die Hose steht dir perfekt!
    Das Thema Follower sehe ich ebenso, Reichweite ist nicht alles am Bloggen. Entspanntheit und Freude gehören auch dazu. :)

    Liebe Grüße an den See <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du meinen Look und meine Ansicht magst.
      LG

      Löschen
  3. Der Look ist ja wieder richtig toll und gefällt mir soooo gut, dass ich ihn auch so tragen würde. Ich mag ja klassische Looks sehr gerne! Dir steht der Look auch sehr gut.

    Da hast du auch völlig Recht und ich mache es genauso. Außerdem lösche ich sehr viele Kommentare vor Veröffentlichung (wenn z.Bsp. nur ein Link dabei ist, oder reine Follow4Follow Sachen). Ganz ehrlich führe ich meinen Blog auch als Hobby und mir reicht das völlig.

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seitdem ich das Gefühl habe, dass fast nur noch Modeinteressierte hier sind, fühle ich mich deutlich besser.
      LG

      Löschen
  4. Liebe Andrea,
    ein sehr schöner Look wieder. Schlicht und feminin, das mag ich sehr.
    Hut ab vor Deinem Entschluss deinen Insta-Account aufzuräumen. Seit ich wieder dort bin, seit ein paar Wochen, mehren sich auch bei mir die unliebsamen Abonnenten. Bisher habe ich es vor mir hergeschoben, doch es wird wohl Zeit "auszumisten". Was Du schreibst macht für mich Sinn. Letztendlich zählen die, die wir auch irL in unseren Kreis aufnehmen würden. Alle anderen sind Zaungäste, deren Neugier eher unangenehm ist.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ausmisten des Insta - Accounts ist zeitaufwendig und ich lösche inzwischen immer sofort, das macht es einfacher.
      LG

      Löschen
  5. Liebe Andrea, ich hoffe, diese Einstellung macht bald Schule. Momentan geht es leider noch in die andere Richtung.

    Dein Outfit mit den Nudetönen zu Schwarz finde ich richtg klasse.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das ist die einzig richtige und gesunde Einstellung.
      LG

      Löschen
  6. Kommt mir bekannt vor. Ich habe das auch ein paar Mal gemacht, als ich den Account noch hatte. Was sich da an Deppen so ansammelte, war irre. Aber die Follower zu sieben war ganz schön zeitaufwendig. Das funktioniert halt ab einer gewissen Followerzahl wohl nicht mehr. Ich las kürzlich bei einer Bloggerin, die schrieb, dass 95 Prozent ihrer Instagram-Follower weiblich und zwischen 20 und 40 seien. Es war eine fünfstellige Zahl. Die Frau kann eigentlich vor lauter Aufräumen zu nix anderem mehr kommen ;-)
    Die Chino ist toll und die Kombination mit schwarz sieht wirklich klasse aus.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zahlen halte ich für einen Witz, ich habe jetzt 50/50. Wobei sich die Prozentzahlen nicht immer realistisch anpassen.
      Insta spielt für mich nicht mehr wirklich eine Rolle und meinem Blog schadet das nicht.
      LG

      Löschen
  7. Reichweite ist auf keinen Fall alles, auch nicht für Auftraggeber. Die Zielgruppe passgenau zu haben innerhalb der Reichweite ist wichtiger. Ich habe lieber die passenden Leser. Gerne viele davon, aber keinesfalls um jeden Preis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ein Auftraggeber wirklich hinguckt, ist das schön. Ich habe aber schon so viele dämliche Anfragen bekommen, dass ich mich frage, warum so viele Firmen nicht wirklich hingucken. Schade eigentlich, aber wer weiß schon, wer in den Agenturen immer so sitzt :)
      LG

      Löschen
  8. Reichweite ist mir egal. Ist ja das Hobby. Ich verstehe Dich und würde das auch so machen.
    Die Hose finde ich toll, ich mag den weiten Schnitt und das gekrempelte zur Abwechslung bei Dir. :)
    Klasse Look.
    Danke für Deinen Rat und Kommentar bei mir. Ich denke wirklich ohne Druck ist besser. Ich finde es auch nicht dramatisch, wenn ein Modeblog nur 4 Outfits im Monat präsentiert. Besser als ganz damit aufhören... und Seebilder oder sonstigen Themen lese ich auch mal gern bei meinen Lieblingsblogs... Du verstehtst den Wink ?! ;)
    Würde ich nur Outfits posten wäre bei mir auch nur 1x pro Woche, ich trage sonst ja die ganze Woche Berufskleidung.
    Schönen Sonntag Andrea, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Wink schon verstanden, liebe Tina und haue gerade motiviert in die Tasten, Bis Anfang Mai ist fast alles fertig :)
      Liebe Grüße und einen schönen Rest vom Wochenende

      Löschen
  9. Hallo Liebe Andrea,

    Danke für den tollen Beitrag! Da stimme ich dir einfach zu! Du siehst übrigens auch wieder super schick aus, aber das tust du ja immer :)

    Ganz viel Liebe
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte und Komplimente

      Löschen
  10. Huch und ich habe bisher NUR den Blog gepflegt . Aber ich sag es so wie es ist . Für mich geht das völlig in Ordnung . Pinterest interessiert mich noch.Weil da viele kreative unterwegs sind. Alles andere spricht mich gar nicht an.
    Gestern hatte ich ein weiße Hose an. Und je nach dem wie so helle Hosen geschnitten sind machen die optisch aus einer 38 eine 46 ;) Deine sitzt super. Genau richtig . Wenn ich mir noch eine helle kaufe , dann auch eine weit geschnittene ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS... eine Frage habe ich aber. Würdest Du Insta , wenn Du noch mal vor der Überlegung stündes dort aktiv zu sein . Würdest Du diese Plattform empfehlen ?? Oder nicht ?

      Löschen
    2. Es gibt einige Leserinnen, die von dort den Weg zu mir gefunden haben und einige ehemalige Leserinnen meines ursprünglich Blogs haben mich so auch wiedergefunden. Deshalb finde ich die Plattform schon sinnvoll. Zumal immer einige Leserinnen direkt über Instagram auf meinen Blog zugreifen. Allerdings ist es durch den veränderten Algorithmus inzwischen nicht mehr so einfach, die richtige Zielgruppe zu erreichen. Ein Versuch ist es allemal wert und ein Account schnell gelöscht.
      Ich habe sogar zwei Accounts dort, einer ist aber privat für einige Wenige.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Ok , Danke für die Antwort :)) Ich überlege noch .

      Löschen
  11. Eins schöne legere Kombi ist das hier bei Dir. Das lässige wird durch die hübsche Tasche schön veredelt.
    Ich bin ganz bei Dir. Follower sind nicht alles. Weder hier, noch auf Insta. Wo es bei mir ebenfalls 50/50 sind. Frauen über 45 und Männer über 25 ??? Keine Ahnung. Abre ich frag mich, was die vielen Männer von uns "alten Tanten" wollen. Da gibts doch viel tollere und zielgerichtetere Inspiration auf diesem Kanal.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du jetzt schön und passend gesagt. Wir haben scheinbar die selben Follower, meine Statistik sieht ähnlich aus :) Wobei wahrscheinlich gerade viele Fake Accounts junge Männer u 25 als Angabe haben. Vielleicht ist diese Gruppe am besten zu klonen.
      LG Andrea

      Löschen
  12. Liebe Andrea, ich mag Deine gelassene Einstellung zu diesem Thema sehr! Man merkt es, dass Du vor allem bloggst, weil es Dir Freude macht und auch das macht Dich sehr authentisch. Sehr authentisch finde ich auch wieder Deinen heutigen Look, der Dir in dieser Farbkombination ausnehmend gut steht.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ein superschöner Look und eine gesunde Haltung, finde ich.

    Schönes Wochenende liebe Andrea wünscht dir Sabina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.