Eine zweite Chance für Mailand



Werbung durch Produktsponsoring

Ist es euch auch schon einmal so ergangen: Ihr seid in einer Stadt gewesen, die euch einfach nicht vom Hocker gerissen hat und im Nachhinein wisst ihr gar nicht mehr, warum das so war? Ich habe dieses Phänomen mit der Stadt Mailand erlebt. Denn diese Stadt besuchte ich mit meinem lieben Mann, der damals noch mein Freund war, im Rahmen eines Italienurlaubs, den wir Ende August/ Anfang September 1997 gemacht haben. Der Zeitraum ist deshalb so einfach einzugrenzen, da wir auf der Hinfahrt im Radio die Nachricht von dem Unfall von Lady Diana hörten. Und so war es für mich ein leichtes, das genaue Datum zu recherchieren. 

Vor 20 Jahren machten wir also zusammen mit einem anderen Paar Urlaub an einem See in Italien und entschieden uns sehr spontan für einen Ausflug nach Mailand. Da wir dieses Städttrip nicht geplant hatten, hatte ich mich im Vorfeld auch nicht über die Stadt informiert. Leider war das Internet seinerzeit auch noch nicht die Quelle jedweder Information und selbst wenn, hätte mir das ohne Smartphone und PC Zugang auch herzlich wenig genutzt. 

Deshalb fuhren wir sozusagen ohne Plan nach Mailand und sowohl mein Mann als auch ich waren vor allem eins: enttäuscht. Unsere Erinnerungen an die Stadt waren bis zu diesem Frühjahr eher spärlich. Denn Dom hatten wir gesehen und auch das Castello Sforzesco. Aber der Dom konnte uns irgendwie nicht begeistern und die Umgebung des Castellos wirkte eher wie ein Drogenumschlagplatz als wie eine Sehenswürdigkeit.


Heute, mit besseren Info - Möglichkeiten konnte ich mir dann einfach nicht mehr vorstellen, dass die Stadt Mailand wirklich so nichtssagend sein konnte. Und da wir gerne mal für ein paar Tage verreisen, entschieden wir und im Frühjahr 2018 für eine Städtereise nach Mailand.

Deutlich besser informiert buchten wir über ein Hotelportal ein Zimmer in Zentrumsnähe. Denn nichts finde ich öder als lange Anreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Internet fand ich auch eine Auflistung der Sehenswürdigkeiten, die für uns von Interesse waren.

Zu Fuß erkundeten wir Mailand auf neue und diesmal waren wir ganz angetan von dieser schönen Stadt. Wunderschöne Gebäude und ein atemberaubender Dom. Auf unserem Programm stand auch der Aufstieg zur Dom - Terrasse. Wir lösten die Tickets vor Ort an einem Automaten, was erstaunlich fix ging und mussten auch an der Treppe für den Aufstieg nicht lange warten. Denn neben den allgemeinen Tipps hatte ich auch den Hinweis gefunden, dass es nachmittags sowohl am Ticketschalter als auch am Eingang deutlich leerer sei. Das kann ich nur bestätigen, zumal ich die Schlangen am nächsten Morgen gesehen habe.

Neben den Sehenswürdigkeiten haben wir uns auch über Restaurants im Internet informiert und haben zwei Pizzerien gefunden, die wir ohne Internet wohl nicht gefunden hätten, weil sie abseits lagen. Noch ein Vorteil, den es heute bei Reisen gibt. 




Ein bisschen Shopping stand auch auf dem Programm, aber da ich sonst gerne in Online - Shops stöbere, gab es nicht wirklich viel Neues zu entdecken. Zumindest für mich, mein Mann und meine Tochter waren deutlich erfolgreicher :) Mein Mitbringsel habe ich euch hier schon einmal gezeigt. 


Natürlich gehört bei einem Modeblog auch das passende Outfit für einen Städttripp dazu. Um lange Wege problemlos zurücklegen zu können, habe ich mich für flache Sandalen entschieden. Meine sind aus Jeansstoff mit Perlen und für eine Modestadt wie Mailand eine gute Wahl. Meine helle Hose ist knöchellang, so gibt es keine Probleme, Kirchen oder andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Ein lässiges Shirt mit Jeansbluse und eine Crossbody - Handtasche vervollständigen das Outfit. 
Im Urlaub habe ich gerne eine Tasche dabei, die ich gut im Griff habe und die genügend Platz für alles Nötige bietet. Deshalb entscheide ich mich meist für eine Crossbody - Tasche und für eine kleine Abendhandtasche.









Pflegeprodukte mussten natürlich auch mit ins Gepäck und auch wenn ich nicht auf das Gewicht meines Koffers achten muss, reise ich gerne mit Pflegeprodukten in Miniaturgröße. Da kam es mir sehr entgegen, dass ich die Möglichkeit hatte, Miniaturen von Wunderfrollein über den Blogger - Club zu testen. Im Einzelnen beinhaltet das Miniaturenset folgende Produkte:

50 ml VERFÜHRUNG DER REINHEIT - Zarter Reinigungsschaum
50 ml GEHEIMNIS DER FRISCHE - Ausgleichender Gesichtsnebel
15 ml WUNDER DES TAGES GLOW - Tagespflege (getönt)
15 ml ZAUBER DER NACHT - Nachtpflege
5 ml MAGIE DES AUGENBLICKS - Rundum-glücklich Augenpflege 
7 ml (3 g) STERNENSTAUB DER ERNEUERUNG - Samtiges Peeling 
7 ml QUELL DER ANMUT -  Serum
15 ml MYSTERIUM DER VERWANDLUNG - Alles-wird-gut Maske

Dieses Miniaturset von Wunderfrollein beinhaltet alles, was ich für die Pflege für eine kurze Städtereise benötige: Reinigungsschaum für morgens und abends, Tages- und Nachtcreme, Augenpflege und Serum. Zudem waren noch ein Peeling, eine Maske und ein feuchtigkeitsspendender Sprühnebel enthalten. Das benötige ich zwar nicht für eine kurze Reise, aber wenn ich es dabei habe, verwende ich es gerne. Schließlich kann gestresste Haut ein bisschen zusätzliche Feuchtigkeit immer gebrauchen. 

Christine Grüb, die Frau hinter der Marke "Wunderfrollein" konzentriert sich bei ihren Pflegeprodukten übrigens nicht auf Altersgruppen sondern auf Hautzustände. Ein interessanter Ansatz, wie ich finde. Habe ich doch in der Vergangenheit oft zu Produkten gegriffen, die meine Haut mit zu viel Fett versorgt haben, aber eben für meine Altersgruppe waren. Bei den Produkten (Made in Germany) wird auf den Verwendung von Mineralölen, Parabene, Paraffine und Wollwachse ebenso wie auf Tierversuche verzichtet. Das finde ich gut. Völlig unbedenklich sind die Kosmetikprodukte laut Code Check nicht, aber der Anteil der unbedenklichen Inhaltsstoffe überwiegt. Bedauerlicherweise komme ich bei Gesichtspflege bisher oft nicht mit Produkten zurecht, die absolut unbedenklich sind. Deshalb achte ich darauf, dass der Anteil der unbedenklichen Inhaltsstoffe zumindest überwiegt.

Der Pflegeschwerpunkt der Wundertüte Glow von Wunderfrollein liegt auch der Feuchtigkeit, also genau das Richtige für meine feuchtigkeitsarme Haut. Und ich wurde nicht enttäuscht, meine Haut hat die Produkte gut vertragen und sah strahlend aus. Somit war meine Entscheidung, das Pflegeset von Wunderfrollein mit auf die Reise zu nehmen, eine gute.


Anmerkung: Die Produkte wurden mir über den Blogger - Club kostenfrei und unverbindlich zur Verfügung gestellt. Eine Vergütung erhalte ich dafür nicht. Der Inhalt der Bewertung spiegelt meine eigenen Erfahrungen nach der Nutzung der Produkte wieder.

Kommentare

  1. Tolle Fotos! Mailand mag ich zum einkaufen sehr gerne, fahre fast jedes Jahr hin. :)

    Wünsche dir ein schönes Pfingstwochenende, liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir meine Bilder aus Mailand gefallen.
      Dir auch ein schönes Pfingstwochenende und liebe Grüße

      Löschen
  2. Auf den Fotos sieht Mailand wunderschön aus. Ich war selber noch nie dort. Vielleicht hat sich ja auch im Laufe der Jahre der Geschmack geändert oder Euch ist damals einiges gar nicht aufgefallen bzw. bewusst geworden. Ich kann von mir sagen, dass mich als junger Mensch die Architektur längst nicht so interessiert hat wie heute. Städte nehme ich heutzutage ganz anders, viel bewusster als früher wahr und finde viel mehr Gefallen an der Bauweise, dem Flair und und und... Dein sportliches Outfit ist für so eine Tour genau richtig und passend.
    Schöne Pfingsten wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht habe ich seinerzeit einfach einen anderen Fokus gehabt. Und ich war nicht wirklich informiert, was so eine Sightseeing-Tour schon erschwert.
      Liebe Grüße und dir auch schöne Pfingsten

      Löschen
  3. Bei Mailand denke ich als erstes an Mode , Design und Shoppen . Ich denke , ich müsste mit leeren Koffern hin :)))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Shopping - Angebot war sehr mit dem Angebot im Internet vergleichbar. Im Kofferraum wäre übrigens noch Platz gewesen für einen weiteren Koffer, aber ich shoppe lieber mit mehr Zeit.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich war noch nie in Mailand, will da aber unbedingt mal hin! :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich dir die Daumen, dass du bald mal nach Mailand kommst.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Schöne Bilder, Andrea! Diese Stadt würde mir auch gefallen. Bummeln, Expresso trinken und schöne Schaufenster bewundern, das wär meins. Dein Look im übrigen auch. Das rote Shirt ist ein toller Farbtupfer.
    Mir ging es so mit Amsterdam. Vor 15 Jahren im Herbst fand sah ich nur die negativen Seiten. Im letzten Urlaub 2017 war ich ganz begeistert, wie interessant und vielseitig diese Stadt ist.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant, dass du ein ähnliches Erlebnis hattest.
      Kaffee in jedweder Form ist in Mailand so ziemlich das Einzige, was wirklich preiswert ist. Und ein schönes Cafe findet sich fast immer, weshalb wir das Angebot hinreichend genutzt haben.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Liebe Andrea, ich war zweimal in Mailand und jedes Mal begeistert. Danke für die tollen Bilder. Da werden Erinnerungen wach. Dein Outfit ist klasse und schön für einen Städtetrip.
    Schöne Pfingsten, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. In Mailand war ich noch nie. Bei mir hat Rom 1990 so einen grottigen Eindruck hinterlassen. Bisher hatte ich nicht das Bedürfnis, diese Stadt je wieder zu besuchen.

    Von Wunderfollein liebe ich die "Magie des Augenblicks". Ich habe sie einmal in einem Set gewonnen, einmal als kleines PR-Muster bekommen und habe sie schon zweimal in voller Größe nachgekauft. Selbst in der Allergiesaison hält sie meinen Haut um die Augen ohne trockene Stellen schön gepflegt.

    AntwortenLöschen
  8. Mir ist das mit Stockholm so ergangen, liebe Andrea. Ich muss ihr wohl auch noch eine zweite Chance geben.

    Herzliche Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.