Urlaubsimpressionen - einfach nur genießen


Heute habe ich ein einfach einen Sommer - Füller. Bilder von meinem letzten Urlaub aus Spanien.

Und ein paar Worte in eigener Sache: Beim Lesen von Posts ist euch auf meinem Blog vielleicht bei älteren Posts aufgefallen, dass jetzt öfters "Werbung" in den Posts steht. Das ist der zunehmenden Verunsicherung geschuldet, die jetzt bezüglich Kennzeichnung im Netz herrscht und einfach meine Art, mich ein bisschen abzusichern. Denn ich habe hier zu Hause keine Rechtsabteilung, an die ich Abmahnungen, ob jetzt gerechtfertigt oder nicht, mal eben weiter geben kann (Wobei das im Unternehmen in der Regel auch nicht kostenfrei ist, sondern üblicherweise zu den Kosten der Abteilung hinzugerechnet wir, aber das nur am Rande). Und deshalb kennzeichne ich jetzt stumpf alles, wo man einen werbenden Hintergrund vermuten könnte. Bis sich das alles durch finale Urteile endlich relativiert hat - falls es das denn tut :) Das heißt nicht, dass mein Blog jetzt zur Werbeplattform mutiert. Hier wird sich auch weiterhin nicht viel ändern: Mein Blog, meine Plattform. Auch Marken nenne ich seit längerem nicht mehr, der Hintergrund ist der selbe. Ursprünglich als Service für meine Leserinnen gedacht, muss ich jetzt damit rechnen, dass mir ein werbender Hintergrund unterstellt wird. Dann lasse ich die Erwähnung einfach weg. Schade für meine Leser aber momentan nicht zu ändern.

Heute steht hier nicht "Werbung" drüber, denn ich gehe nicht davon aus, dass jetzt sämtliche Leser die Reisebüros stürmen und einen Urlaub in Spanien buchen. Wenn doch, kurze Mail an mich. Dann gucke ich, ob ich demnächst nicht für meinen Blog reisen kann und einen Sponsor finde, der mir das finanziert ;). Außerdem nenne ich keinen Ort, der geneigte Leser müsste sich also selbst weitreichend informieren. 

Ich denke, ihr wisst, was ich damit meine.

Und jetzt lasse ich einfach nur Bilder sprechen von einer atemberaubend schönen Landschaft. Die ich selbst erkundet habe und wo ich mit meinen Lieben den Aufstieg auf einen Berg geschafft habe, obwohl der Weg von unten nicht wirklich zu erkenne war. Wo ein Wille ist, ist eben auch ein Weg - zumindest, wenn man die kleinen Schilder findet. Einen kleinen Eindruck von dem Berg vermittelt das letzte Bild - und ganz ehrlich, ich dachte am Anfang nicht, dass wir das schaffen würden.

Und hier noch der Warnhinweis für ganz Kluge: Nicht nachmachen, vielleicht ist nicht jeder Berg für euch geeignet, auch wenn der Weg als Wanderweg gekennzeichnet ist.

In der Realität muss man zum Glück nicht warnen, wenn jemand hinterher läuft. Ob das französische Paar mich nämlich verstanden hätte, bei meinen desolaten französischen Sprachkenntnissen, wage ich zu bezweifeln. Und deshalb haben wir ihnen auch nicht: "Auf eigene Gefahr, wir übernehmen keine Haftung!" zugerufen, als sie keinen Weg gefunden haben und einfach hinter uns hergelaufen sind. Wir sind einfach mal davon ausgegangen, dass sie erwachsen genug sind, um sich selbst ein Urteil zu bilden.










Kommentare

  1. Atemberaubend schöne Landschaft trifft es auf den Punkt. Einfach wunderschön :-). Orte werde ich im übrigen auch nicht als Werbung kennzeichnen.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin beim Ansehen der Bilder auch immer wieder aufs neue begeistert. Eine einfach traumhafte Landschaft.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das sind echt tolle Bilder - ich finde solche Landschaften wunderschön - wäre am liebsten gleich da :-)
    Liebe Grüße,
    Cindy

    AntwortenLöschen

  3. Fimdest Du wirklich, dass sich die Problematik der Werbingskenmzeichnung auf Blogs verschärft hat? Die Frage ist letztlich zählt ein Blog zu den Social Medias? Denn dann genügt ein schlichtes Werbung zu Beginn eines Posts nämlich nicht mehr. Vielmehr muss mam dem Leser nun einzeln aufzeigen, was im Einzwlnen beworben wird und warum
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sicher wichtig, dass gekennzeichnet wird, aber die Blüten, die das bisweilen treibt, finde ich überzogen. Weshalb soll jetzt ein Ort, wo ich mich aufhalte, als Werbung gekennzeichnet sein. Das schlimmste ist aber die Unsicherheit, da immer Richterrecht entscheidet. Es gibt da keine wirklich Richtline. Denn tausend Quellen sagen tausend unterschiedliche Dinge. Und woher kommt nun die Aussage, dass genau aufgezählt werden muss, was beworben wird? Ein neues Urteil? Es sind schon viele Blogger verschwunden und ich fürchte, es werden noch mehr. Denn so langsam nimmt das alles Formen an, die ich nicht nachvollziehen kann. Im Real Life muss ich ja auch nicht mit einem Werbungsschild durch die Gegend laufen, weil ein Label zu sehen ist.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Naja, Du hast ja auch nicht für den Rest Deines Lebens das selbe an, und läuftst auf dem Marienplatz auf und ab, so wie Deine Posts das tun.
      Die beiden Artikel dazu sind recht interessant.
      https://t3n.de/news/influencer-social-media-marketing-1095430/amp/
      https://webershandwick.de/influencer-marketing-auf-social-media-rechtliche-hintergrunde/

      LG Sunny

      Löschen
  4. Oh wie schön! Sierra Nevada? Unglaublich beeindruckend, oder? Du verursachst gerade übelstes Fernweh! Fehlt noch, dass du Bilder aus der Alhambra zeigst, dann fang ich an zu heulen ;-)
    Liebe, fernwehige Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Fuße des Teide. Es war atemberaubend. Und ja, ich würde gerne wieder los fahren.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Schöne Bilder, faszinierende Natur, kann man gar nicht anders sagen . Für einen kurzen Besuch wäre ich gleich dabei . Aber ansonsten würde mir einiges fehlen .
    Zum Thema Werbung.... klar ist´s blöd , und ja es nervt. Aber wie so vieles muss man das so machen oder mit den Konsequenzen rechnen . Dem informierten Leser wird es auch nicht stören, er weis warum ich das mache . Und für mich selbst liest es sich wie ein Floskel. Anderseits bin ich extrem erstaunt wie viele Blogger keinen Hinweis oben anbringen wo es wirklich von Nöten wäre. Und noch mehr wundert es mich wie einige unmittelbar im Kommentar ein, oder gerne auch zwei werbeträchtige Links einbauen .
    Da wäre meine Frage, its es OK wenn ich den Kommentar stehen lasse , oder muss ich ihn als Bloginhaber löschen ??

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hach Urlaubsbilder schau ich sehr gern an. Vielen Dank Andrea.
    Marken nennen finde ich sn sich schon auch als Service für den Leser. Nicht jede Leserin möchte eine mail schreiben um zu wissen, wo z.b. die toll sitzende Bluse her ist. Wenn Du eh Werbung drüber schreibst kannst Dus doch auch nennen. Ich z.b. schau oft nach der Marke, dem Hersteller bei schönen Dingen, die mir auch passen könnten.
    Es ist echt schlimm im Moment, da gebe ich Dir recht.
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Landschaft! Das ist das schöne am Reisen, die vielen Eindrücke die man mitnehmen kann. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. Unglaublich schöne Bilder, liebe Andrea! Ja, das ist anzunehmen, dass das französische Ehepaar, das hinter Euch herging, alt genug ist, um zu wissen, was sie taten :) Wobei ich auch sehr beeindruckt bin, dass Du den Berg auf dem letzten Foto bezwungen hast. Respekt!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  9. Wow total schön.Muss ein klasse Urlaub gewesen sein.Mein Mann und ich sind ab nächster Woche in einem tollen Holiday Chalet nahe Bad Gastein. Freuen uns schon sehr und hoffen das wir ähnlich tolle Impressionen sammeln können wie ihr.LG Hanni

    AntwortenLöschen
  10. Die liebe Kennzeichnung....da ist es wieder :-)
    Mir gefallen die Bilder und ich bekomme immer mehr Lust auch wegzufahren. Jetzt wird es echt mal auch für mich Zeit :-)
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.