So wird ein Pullover aus Baumwolle auch bei Minustemperaturen tragbar


Ich habe es in der Vergangenheit immer mal wieder erwähnt: ich fiere schnell. Und weil das so ist, trage ich bei den Temperaturen, die in diesem Winter in Süddeutschland sind, eher selten Pullover aus Baumwolle. Weil mir dann einfach schnell kühl wird. Und das mag ich gar nicht. 

Da ich aber nicht jeden Pullover in zweierlei Ausführung (Baumwolle und Wolle/ Kaschmir) kaufen möchte, überlege ich mir bisweilen, wie ich auch in einem Pullover aus Baumwolle so kombinieren kann, dass er mich ausreichend wärmt. 

Heute mache ich das mit einem Tuch aus Wolle. Dieses Tuch begleitet mich schon seit 2 Jahren und ich trage es im Winter wirklich sehr gerne. Auch nach Köln hat er mich schon begleitet. 

Mit einer dicken Jacke als Schal oder wie heute über dem Pullover als Umhang. Das finde ich eine sehr gelungene Idee, um ein Outfit wärmer zu gestalten.


So wird aus der Hose mit ausgestelltem Bein und dem Pullover in rötlichen Lila - in der Kombination eher ein Outfit für den Herbst - ein Winteroutfit. Schön kuschelig und wärmend. Und wenn ich für draußen eine Jacke dazu trage, wird der Umhang einfach zum Schal.

Die Farbe des Tuchs ist ein helles Beige mit leichten grauen und rosafarbenen Elementen. Das harmoniert sehr schön mit dem warmen Beerenton des Pullovers und gibt dem Ganzen eine helle Nuance. 

Den Pullover zeigte ich euch vor einigen Jahren bereits im Zusammenhang mit meiner Kleiderschrankinventur. Er begleitet mich schon viele Jahre. Noch länger ist diese schwarze Hose in meinem Kleiderschrank und ich habe sie euch auf meinem Modeblog sicher schon einmal gezeigt. Allerdings finde ich gerade keinen Blogpost damit. Längere Zeit trug ich sie allerdings nicht, das sie ein bisschen eng geworden war. Aber seitdem ich mich vorwiegend zuckerfrei ernähre, passt sie wieder bestens und ich habe wieder eine größere Auswahl im Kleiderschrank. 

Eine weitere Möglichkeit, ein Outfit wärmender zu gestalten, zeigte ich euch mit meinem Poncho bei Fashionblogger und die Welt hinter den Kulissen


Und jetzt bin ich gespannt: Tragt ihr auch Tücher oder Umhänge, um eure Outfits wärmender und somit wintertauglich zu machen?






Kommentare

  1. Nein, Tücher und Umhänge sind so gar nicht mein Ding. Ich schichte lieber irgendetwas unter den Pullover :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  2. Wow Andrea Du siehst damit suuper aus! Ich habe mir mal ein Art Ponch gekauft, aber ich hab mich ständig darin verwurschtelt, mit Handtasche und so im Alltag.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Über eine Bluse trage ich gerne einen Poncho oder ein Dreieckstuch mit Kaschmiranteil. Dabei trage ich das Tuch dann wie eine Stola, so dass das Dreieck hinten auf dem Rücken zu sehen ist. Dein Look sieht auf jeden Fall schön warm und gleichzeitig stylish aus.
    Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schick sieht das aus. Mir gefällt die grobe Textur und die Größe des Schals sehr gut.
    Ponchos oder "Überwürfe" trage ich gerne über Jacken. Im Raum stören sie mich leider eher, und vor allem "pfeift" es da dann seitlich gerne mal rein.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Auf dem Sofa , über dem Mantel mag ich es. So bei der Arbeit würde es mich nerven. Da wär ich nur am rum zuppeln . Dein Look steht :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. Tücher trage ich gar nicht, ich mag das Gebaumele nicht und sie rutschen dann doch und man ist ständig am Zuppeln. Außerdem ziehts darunter, wenn man die Arme hebt ...Wenn Tuch, dann nur relativ kurzes unter der Jacke als Halstuch.
    War auch noch nie ein Typ für Tücher
    Baumwolle im Winter geht für mich leider gar nicht, dazu bin ich viel zu verfroren, ich friere selbst mit Wolle noch bzw. nur wenn ich ständig in Bewegung bin, friere ich nicht. Aber sobald ich damit aufhöre und mich setze, friere ich weiter .... daher kleide ich mich nur mit Wolle, Mohair usw. oder Funktionspullovern übereinander, sogar noch mit einer Daunenweste zusätzlich ... von denen ich - je nachdem dann einen ablegen kann. Selbst mein Unterhemd ist im Winter langärmelig und aus Seiden-Cashmere-Gemisch.
    Ist aber interessant, wie unterschiedlich das bei uns Frauen so ist. Und ansehen mag ich es mir natürlich auch an anderen, wenn sie Tücher tragen, nur ich selbst mags nicht.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Das große Tuch passt perfekt zur unten ausgestellten Hose. Du siehst toll aus, sehr klassisch und elegant. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich kuschelig warm aus und sehr schick liebe Andrea. Ich trage gern lange Cardigans im Winter. Mit Tüchern und Schals komme ich nicht so gut zurecht.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Mein Lieblingsstück ist ein Poncho. Der wird ähnlich getragen wie dein Tuch. Habe auch schon länger im Schrank und nehme immer mit auf Reisen. Einfach, der perfekte Begleiter! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.