Welche Auswirkungen hat unser Essen auf unsere Haut?



Anfang Januar hatte ich hier auf meinem Ü40 Modeblog berichtet, dass ich meine Ernährung umgestellt habe. Nachdem ich bereits im Juli letzten Jahres Industriezucker von meinem Speiseplan gestrichen hatte, haben mich die Bücher von Kimberley Snyder kurz vor Weihnachten dazu bewogen, noch weitere Veränderungen bei meinen Essgewohnheiten vorzunehmen. Und so habe ich zuerst Milch durch Mandelmilch ersetzt. Damit schmeckte der Kaffee dann plötzlich nicht mehr so gut und ich habe mich entschieden, auch auf Kaffee zu verzichten. Stattdessen genieße ich jetzt grünen Tee.

Mein Tag beginnt jetzt morgens mit einer Tasse warmen Wasser inklusive frisch gepresstem Zitronensaft. Meinen Speiseplan, der von je her viel Gemüse enthalten hat, stützt sich weitestgehend auf Gemüse. Fleisch gibt es nur noch ganz selten - wobei mir das nie fehlt. Dafür gibt es jetzt noch mehr grüne Säfte, mehrmals die Woche ein Glas Aronia - Saft und vieles mehr.

All diese Veränderungen sollen natürlich auch etwas bewirken: ich möchte mich gesünder und schöner fühlen. Und ganz ehrlich: das tue ich auch. Vor allem der Verzicht auf Kaffee war an meiner Haut sehr schnell sichtbar. Sie wirkte praller und weniger trocken. Natürlich war ich gespannt, was meine Kosmetikerin sagen würde. Mitte Januar war ich dort und sie war schlicht begeistert: Mein gesamtes Hautbild ist verbessert. Die Hautstruktur ist feiner, die Haut weniger trocken, das Gesamtbild praller.

Das freut mich sehr, hat mir doch eine Expertin bestätigt, was ich in den letzten Wochen schon selber gefühlt habe. Natürlich habe ich nicht die Haut einer 20 jährigen. Und auch meine Falten werden nicht verschwinden. Das habe ich aber auch nicht erwartet. Schließlich werde ich im nächsten Jahr 50. Wunder sind ohne größere Eingriffe wohl kaum zu erwarten. Aber kleine Verbesserungen an meiner Haut konnte ich durch einfache Mittel erreichen und das finde ich toll.


Und wer jetzt wieder jemand schreit: "Das ist doch gar nicht nötig, wir können doch mit Würde altern etc." dem sei gesagt: Ich finde es nicht würdelos, etwas zu verbessern, was mit einfachen Mitteln zu erreichen ist und für mich keinen Verzicht darstellt. Ich möchte mir und meinem Körper einfach etwas Gutes tuen. Ich möchte mich fit und gesund halten, sofern ich das mit gesunder Ernährung erreichen kann. Warum auch nicht? Ich habe ja vor, noch mal 50 Jahre voll zu machen. Da kann ich Gesundheit und Schönheit durchaus gebrauchen. Denn letztlich muss ich mir gefallen. Und das tue ich mit strahlender Haut einfach mehr als mit trockenem und fahlem Antlitz. Zumal ich keinen Verzicht verspüre. Mir fehlt nämlich - erstaunlicher weise - gar nichts. Kein Heißhunger auf Zucker, kein Verlangen nach Kaffee und auch kein Überdruss an Säften oder Gemüse. Es ist einfach toll, so wie es ist. Ich fühle mich eher entspannter und ausgeglichener.

Ich bin sehr neugierig, was sich langfristig noch tuen wird durch meine Ernährungsumstellung. Mit meiner Kosmetikerin habe ich länger darüber gesprochen und wir konnten uns gut austauschen. Sie verfolgt nämlich eine ganz ähnliche Philosophie der Ernährung. So konnten wir uns den einen oder anderen Tipp geben. Ihre Haut ist übrigens toll. Und das mit fast 60 Jahren. Das kommt auch nicht von alleine. Und sicher auch nicht alleine durch gute Hautpflege von außen.

Hier auf meinem Blog werde ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, was sich noch so tut im Laufe des Jahres durch meine Ernährungsumstellung. Ich bin da sehr zuversichtlich, dass ich noch weitere Veränderungen wahrnehmen werde.


Es hat übrigens einen ganz bestimmten Grund, weshalb ich die Bilder zu diesem Beitrag zeige. Denn diese Hose hat einige Monate in meinem Schrank gehangen, ohne dass ich sie tragen konnte. Sie passte am Bund nicht mehr richtig und ich fühlte mich unwohl und eingeengt. Durch die Ernährungsumstellung habe ich etwa an Gewicht verloren und jetzt sitzt die Hose wieder so wunderbar wie hier auf diesen Bildern mit meiner Cropped Jeans. Neugierig, wie ich war, habe ich gleich mal den Gewichtsverlust überprüft: 4 Kilos habe ich verloren, seitdem ich die Süßigkeiten weg lasse. Das finde ich recht viel, da ich immer genügend esse und nie Hunger habe.


Auch alle anderen Teile dieses Outfits habe ich euch schon gezeigt, allerdings in anderen Varianten: In dem Blazer mit Karomuster konnte ich mich mal nur schwer aufraffen , die Tasche in Braun zeigte ich mir einer grünen Bluse und den Pullover zeigte ich zuletzt zu einem Rock aus Fake - Leder.

Und jetzt bin ich gespannt: Habt ihr schon einmal etwas in eurer Ernährungsweise verändert, dass zu spürbaren Veränderungen bei euch geführt hat? Und wenn ja, was ist es gewesen?








Kommentare

  1. Guten Morgen Andrea, schön dass die Hose wieder passt.
    Natürlich habe ich schön Diäten gemacht und abgenommen. Meine Haut hat sich dabei nie verändert, dazu neige ich nicht. Natürlich sehe ich aber auch oft an der Haut ob Menschen Rauchen. Das nimmt die Haut extrem übel.
    Ich finde es toll was Du machst und dass Du Dich damit wohl fühlst.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Nikotin hat so mit die schlimmsten Auswirkungen auf unsere Haut und ich bin froh, dass ich das Rauchen schon vor vielen Jahren dran gegeben habe.
      Die Auswirkungen von Kaffee hätte ich nicht so stark erwartet aber meine Haut zeigt, dass sie sich ohne Kaffee deutlich besser fühlt.
      Liebe Grüße

      Löschen

  2. Ich bin überzeugt, dass eine gesündere Ernährung gesünder ist. Natürlich auch für die Haut.
    .
    Gesunde Ernährung braucht mehr Zeit. Auch für die Zubereitung.
    Aber die gesündeste Ernährung macht nur dann Sinn wenn man sie gerne isst.
    Da ich täglich rauche, Kaffee und Wein trinke, macht ein grüner Saft sicher keinen Sommer bei mir. Ganz abgesehen davon dass ich grüne Lebensmittel mit Bitterstoffen nicht ausstehen kann.
    Aber es freut mich, dass Dich Deine Umstellung zufrieden macht.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, mehr Zeit benötigt eine solche Ernährung. Da ich mich dadurch aber fitter fühle, hole ich das so wieder rein :)
      Noch vor einigen Monaten hätte ich gesagt, ohne Kaffee kann ich nicht sein. Ganz ernsthaft. Das es so einfach war, hätte ich nicht erwartet.
      Natürlich erleichtert meine Ernährungsumstellung die Tatsache, dass ich sowieso gerne Gemüse und Salat esse. Ich muss nur die Pasta etc. weglassen und den Fokus auf Gemüse legen. Und das schmeckt mir gut.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Auf Nudeln zu verzichten, fällt mir auch nicht schwer. Aber ich ersetze das eben durch Eier, Käse und Fleisch/Schinken plus etwas Gemüse (Pilze, Paprika, Tomaten, Salat).
      Bei Gemüse bin ich sehr wählerisch. Das wenigste schmeckt mir. Da bin ich immer noch Kind. Bei mir besteht dann eher die Gefahr, dass ich zu wenig esse. Wenn das Rezept zu 70% aus Gemüse besteht, reduziere ich das. Weil ich es ja nur esse, damits gegessen ist. Nicht weil ich es mag oder gar genieße. also habe ich 30% Kohlehydrate/Eiweis und 30% Gemüse.
      40% der Kalorien zum Sättigen fehlen dann. Was bedeutet, dass ich dauern hungrig bin. Das kann ich ein paar Tage oder Wochen durchziehen. Und bevor das ins Gegenteil umschlägt, lasse ich solch "Einschränkungen" und mache einfach FDH.
      BG Sunny

      Löschen
    3. Kann ich gut verstehen. Für mich ist eine eiweißreiche Ernährung ein Graus. Ist eben wie beim Sport: Man muss das finden, was zu einem passt, sonst funktioniert es nicht.
      Schönes Wochenende

      Löschen
  3. Ich muss seid Jahren auf minus L. achten .... hat zur folge vieles darf ich gar nicht mehr. Gesunde Ernährung ist ein muss, wenn ich mit meinem Körper gut zu recht kommen will. Einzig , ich möchte auf gar keinen Fall abnehmen,Denn dann schwinden auch meine weiblichen Formen und ich hätte irgendwann auch Falten. Aber bis dato sieht das wirklich gut aus :))
    Glückwunsch das die Buchse wieder passt.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann verstehen, dass du genau so bleiben willst, wie du bist. Ich käme auch nicht auf die Idee, jetzt deutlich an Gewicht zu verlieren. Warum auch? Ich habe sozusagen meine Figur wieder. Und das ohne Verzicht. Finde ich super, und der Effekt für meine Haut gefällt mir ebenfalls. Ich bin gespannt, was da noch geht in den nächsten Monaten.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Der Blazer sieht toll aus zur Jeans, ein hübscher Look!
    Kann dich mit deiner Ernährung sehr gut verstehen. Ich mag es auch mich gut zu ernähren. Man merkt es tatsächlich an der Haut und auch am Wohlfühlen. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Haut dankt es einem und vitaler fühle ich mich auch.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Good post 😊
    Would you like to follow each other? If the answer is yes, please follow me on my blog & I'll follow you back.
    https://camdandusler.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea, das glaube ich Dir sofort, dass Du und Deine Kosmetikerin seht, dass Deine Ernährungsumstellung sich so positiv auf Deine Haut auswirkt. Und ganz sicher merkt das auch Dein Umfeld. Dass Du 4 Kilo abgenommen hast, durch den Verzicht auf Süßigkeiten, glaube ich sofort. Ich esse und esse nämlich auch, allerdings eben keine Süßigkeiten, auch keinen Zucker, Kaffee so gut wie keinen (außer einem sehr dünnen löslichen jeden Morgen) sondern viel Obst und Gemüse - aber auch noch immer gerne Nudeln und Milchprodukte. Ach ja, und ich trinke ja auch keinen Alkohol, ich vergesse das immer direkt, denn mir geht es wie Dir, das ist für mich alles kein Verzicht. Ich, denke es wirkt sich auf jeden Fall positiv aus, auch auf die Haut, wenn man sich ernährt wie Du. Wie schön, dass Du das bestätigst.
    Dein Outfit ist klasse, ich bin überzeugt davon, jetzt fühlst Du Dich in Deiner Hose sehr wohl.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.