Ein Herbstspaziergang am Bodensee


Werbung für meine Region - unbezahlt

Sonne am Bodensee

Der Tag der Deutschen Einheit war als der letzte schöne Tag vor einer längeren Regenperiode angesagt. Also nutzten wir die lockenden Sonnenstrahlen für einen Besuch am Bodensee. Natürlich waren wir nicht alleine und selbst auf den etwas abgelegenen Parkplätzen war viel los. Wir hatten uns für eine Spaziergang in Meersburg entschieden. Dort kann man sowohl in der Stadt als auch in den Weinbergen sehr schön laufen. Und da wir schon mit vielen Menschen gerechnet hatten, wollten wir uns die Option in den Weinbergen auf jeden Fall offen halten. Meist kommen die Menschen nämlich nur vom Parkplatz bis zum See. So auch am Feiertag, wo am Seeufer kaum ein Durchkommen war. Die Restaurants und Cafés hatten noch einmal draußen aufgedeckt und viele nutzten die Möglichkeit eines Kaffees in der Sonne.


Sommerlich mit gekrempelter Jeans

Da die Sonne einen letzten sommerlichen Gruß an den See geschickt hatte, konnte ich ohne Strümpfe und mit knöchelfreier Jeans am See spazieren gehen. Zu der dunklen Jeans ohne Waschung trug ich ein Hemd mit Karos und rote Sneaker. Sowohl das Hemd als auch die Schuhe waren hier auf meinem Modeblog bereits zu sehen. Die Sneaker aus Stoff begleiteten mich bereits in einem Frühjahr auf die Insel Mainau. Seitdem waren sie des öfteren Teil meines Outfits und sind gerade in der Übergangszeit ein treuer Begleiter. Das Hemd kennt ihr in einer anderen Kombination als easy Outfit mit Karohemd und Sneakern

Da die Temperaturen nicht so wirklich einzuschätzen waren, hatte ich zur Sicherheit auch noch eine Weste dabei. Auch diese hatte hier auf dem Blog schon einen Auftritt. Damals hatte ich darüber geschrieben, was mir beim Kauf einer Daunenweste wichtig war. Leider trage ich die Weste deutlich seltener, als ich gehofft hatte. Denn meist ist es entweder zu warm oder zu kalt. Vielleicht liegt das daran, dass im letzten Jahr die Übergangszeit gefehlt hat. Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall war sie für den Spaziergang am Bodensee bei den milden aber nicht ganz warmen Temperaturen eine gute Wahl. Außerdem konnte ich sie bequem transportieren, wenn es mal wieder zu warm war.


Einfach mal verweilen am Bodensee

Die Bepflanzung ist in den meisten Orten hier auf dieser Seite des Bodensees sehr ähnlich und es sind neben schönen Pflanzen mit Blüten auch immer Gräser eingearbeitet. Ich mag diese Kombination sehr und könnte stundenlang Fotos machen. Allerdings hätte mich an dem Feiertag wohl irgendwann die Masse weitergeschoben. 

Nach wie vor kann ich von dem Blick über den Bodensee nicht genug bekommen. Ob der See selbst, die Berge, die schönen Pflanzen, die Palmen und die oft malerischen Gebäude. Es gibt einfach immer etwas zu bewundern hier in der Region und der See lädt an vielen Stellen zum Verweilen ein. 

Es gibt an den meisten Orten schöne, frei zugängliche Strandabschnitte und fast immer findet sich auch ein Plätzchen, auf dem man sich niederlassen kann. Selbst, wenn es ziemlich voll ist.





Bücherschränke am Bodensee

An vielen Orten hier am Bodensee gibt es auch Bücherschränke. Wie zum Beispiel hier in Meersburg. Hier scheint auch ein sehr guter Umschlagplatz für diese geschenkten Bücher zu sein, wenn ich mir die leeren Regalböden so ansehe. Es gibt noch weitere Bücherschränke in Salem und in Überlingen. Und wer seine Lektüre für den Urlaub vergessen hat und gerade nicht an einer Buchhandlung vorbei kommt, kann hier vielleicht einen interessanten Schmöker finden.


Mein liebstes Fotomotiv in Meersburg

Es gibt ein Haus, dass ich in jedem Herbst fotografiere.Denn mit seiner schönen orangefarbenen Fassade und der farbenfrohen Bepflanzung ist es einfach nur ein Hingucker. Vor zwei Jahren hatte ich es hier schon einmal bei einem Post über Meersburg am Bodensee vorgestellt. Natürlich gibt es noch viel mehr in Meersburg zu entdecken. Für alles zusammen würde ein einzelner Post auch gar nicht ausreichen.

Am 3 Oktober zeigte sich das Haus von einer besonders schönen Seite, da die Sonne es in ein wundervolles Licht getaucht hatte, so dass ich noch nicht einmal einen Filter benutzen musste, um diese satten Farben zu erzeugen. 


In den Weinbergen

Nach dem recht überfüllten Stadtkern haben wir den Gang durch die Weinberge um so mehr genossen. Hier kommen deutlich weniger Menschen hin und der Aufstieg ist nicht jedermanns Sache. Als kleiner Tipp: Mit kleinen, gleichmäßigen Schritten kommt man am besten den Berg hoch. Und zwischendurch die Aussicht genießen, schadet auch nicht, wenn einem der Aufstieg schwer fällt. Es gibt ja von fast jedem Winkel aus etwas vom See zu sehen und so kann man sich einfach in der Erholungsphase das Wasser ansehen. 

Ein paar schöne Ausblicke aus den Weinbergen hatte ich euch bei meinem Post "Easy Styling für Spaziergänge" schon gezeigt. Da trug ich übrigens die Geschwister - Sneaker von meinem roten Paar.



Und jetzt bin ich gespannt: Kennt ihr die Stadt Meersburg? Und wenn ja, seit ihr auch schon einmal dort in den Weinbergen gewesen?



Kommentare

  1. Das orangefarbene Haus ist ein echter Herbsthingucker. Schön!

    Selbst wenn Du die Weste bisher wenig getragen hast, wirst Du jahrelang immer wieder Gelegenheit dazu haben. Jetzt würde sie auch über einer Jeansjacke gut aussehen und angenehm wärmen, wenn es für dicke Jacken noch zu warm ist.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder vom Bodensee, Danke dafür. Ich habe diesen See ebenfalls in mein Herz geschlossen, obwohl ich erst einmal dort war.
    Dein Outfit sieht toll aus. Mir gefällt es das die Sneaker farblich passend zum Oberteil sind. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, bei Euch werden die Bücherschränke genutzt! Ich war kürzlich mit einer großen Kiste voller Bücher unterwegs, um sie in diversen solcher Schränke zu deponieren. Leider waren alle voll bis unters Dach...
    So ein Spaziergang an einem sonnigen Herbsttag ist toll, dein Outfit ebenso :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea, ja, ich kenne Meersburg, ich war bereits einige Male in dieser schönen Stadt. Ich sehe Ihr habt den perfekten Tag für Euren Spaziergang gewählt - und Du das perfekte, lässige Outfit, das mir sehr gefällt. Allerdings habe ich noch nie die Weinberge in Meersburg besucht, daher danke für diesen Tipp!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  5. Okee. Ich bin überrascht. Bei uns wars zwar trocken. Aber bedevkt und nur 11 Grad warm.
    Sind auf jeden Fall ganz wunderbare Bilder.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea, ein perfektes Outfit für den Spaziergang bei diesem tollen Herbstwetter. Ein Traum, das hätte ich hier jetzt echt gern. Ich bin wieder mal begeistert, dass Du Deine Hosen gekrempelt hast. Ich trage auch noch 7/8 so lange es geht :)
    So tolle Fotos und ich fand es klasse dass Du das Bücherregal fotografiert hast, ich müsste auch ein Foto davon haben :) Meersburg ist soooo schööön!
    Wir haben auch viele aussortierte Bücher und DVDs in der Praxis auf einer Kommode und das wird auch immer mal wieder weniger. Ich finde das gut.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Oh und nein in den Weinbergen bin ich noch nicht gelaufen bei Meersburg. Meist muss ich in die Burg, die finde ich sehr schön. Und wie alle Touris durch die Stadt ans Wasser und dort sitzen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Du wohnst in einer sehr schönen Gegend. Solche Spaziergänge mag ich.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.