Mit Accessoires ein Outfit verändern - drei Varianten


Verschiedene Varianten durch ein Accessoire

Mit zu den beliebtesten Posts hier auf meinem Ü40 Modeblog gehören Serien, in denen ich meine Outfits mit einem Teil verändere. Oder Bereicht, wie ich ein Kleidungsstück immer wieder neue kombiniere. 

Durch Zufall kam mir vor ein paar Tagen die Idee, ein Outfit durch ein spezielles Accessoire zu verändern. Wer hier schon länger ließt, weiß, dass ich meine Kleidung für den nächsten Tag immer bereits am Vorabend zusammenstelle. Das erspart mir am Morgen ein paar Minuten, die ich dann lieber mit meiner Familie am Frühstückstisch verbringe.

Ich weiß, viele möchten flexibel und spontan entscheiden, was sie an einem Tag tragen. Das ist bei mir aber anders und in all den Jahren, in denen ich dieses System bereits anwende, habe ich vielleicht 5 Mal doch ein anderes Outfit gewählt. Ansonsten bin ich morgens immer noch damit zufrieden, was ich mir am Vorabend zusammengestellt habe. Abends habe ich immer die Muße, auch mal verschiedene Varianten auszuprobieren.

An jenen besagten Abend bildete den Ausgangspunkt für meine Outfit ein Accessoire: Mein Fake Fur Schal. Den habe ich mir im Winter 2016/2017 als absolutes Trendstück gekauft und in der darauf folgenden Zeit oft getragen. Irgendwann ist er in meiner Schublade mit Schals und Tüchern aber nach hinten gewandert. Und ich erinnere mich nicht, ihn im letzten Winter getragen zu haben. Letzte Woche ist mir der Fake Fur Schal in die Hände gefallen und ich wollte ihn unbedingt in ein Outfit einbauen.



Eine Accessoire bildet den Ausgangspunkt für ein Outfit

Gesagt, getan. Also guckte ich abends durch meinen Schrank, welches Outfit ich zu dem wärmenden Schal tragen wollte. Meine Wahl ist auf einen Pullover in einem mittleren Grau und eine schwarze Hose gefallen. Um die Wirkung des Outfits in Kombination mit dem Kunstfell zu testen, legte ich alles zusammen. Ein schönes Outfit aber irgendwie auch sehr zurückhaltend in der Farbgebung. Also versuchte ich andere Möglichkeiten mit diversen Tüchern und Ponchos. Mein erster Gedanke war mein Seidentuch in dem schönen, warmen Beerenton. Das hat mich schon bei meinem Urlaub an der Nordsee gewärmt. Und im direkten Vergleich hat mir an dem Abend das Tuch aus Seide auch besser gefallen, weil es wärmer und frischer wirkte. 



Kuschelponcho in Orange

Meine Neugierde war geweckt und ich wollte unbedingt noch eine weiter Abwandlung des Outfits ausprobieren. Dafür habe ich mich für eine Poncho in Orange entschieden. Dieser Poncho verändert das Outfit am meisten, da der Poncho deutlich größer ist als das Tuch aus Seide und  der Schal aus Kunstfell. Außerdem ist das Orange mit Abstand die Farbe, die am hellsten leuchtet. Diese Outfit wirkt fröhlich und auffallend


Verschiedenen Farben für unterschiedliche Stimmungen

Als meine Kinder klein waren, habe ich ihnen gerne aus einem Buch über Farben vorgelesen. In dem Buch standen Farben für verschiedene Charaktere. Das sanfte und zurückhaltende Blau, das aggressive und laute Gelb....Und ich finde, das lässt sich gut ins reale Leben übertragen. Denn Kleidung ist ja durchaus ein Ausdruck unserer Persönlichkeit und unserer Stimmung. Und die Fotos des heutigen Blogposts bringen dies auch ganz gut zum Ausdruck: Die Variante mit dem Tuch in dem sanften und dunklen Rose wirkt eher sanft aber fröhlich. Die sehr gedeckt wirkende Variante mit Fell ist eher ruhig und nachdenklich. Und meine als letzte gezeigt Kombination mit dem kräftigen Orange ist laut und fröhlich. Sie fällt direkt ins Auge und leuchtet gegen die sonst sehr zurückhaltenden Farben von Hose und Pullover an.


Poncho, Seidenschal oder Fake - Fur?

Letztlich habe ich mich morgens spontan für das Tuch aus Seide entschieden. Es hat meiner Stimmung am diesem Tag am besten entsprochen und der Schal aus Fake Fur durfte dann an einem anderen Tag an die Luft.

Mir befallen übrigens alle Varianten sehr gut und ich finde es ganz spannend, wie eine einzelnes Stück ein Outfit so verändern kann. Denn für mich wirken alle drei Kombinationen sehr unterschiedlich. Und ich werde sicherlich alle drei Accessoires mal zu dem Outfit aus grauem Pullover und schwarzer Hose tragen. Jeweils nach Stimmung eben.

Außerdem wird mich dieser Blogpost daran erinnern, öfters meine Outfits durch den gezielten Einsatz von Accessoires eine andere Richtung zu geben. Das vergesse ich viel zu oft.

Kommentare

  1. Oh ja da sieht man wie wichtig Accessoires sind :) Mit Poncho sieht es auch total anders und spannend aus, der Farbe des Poncho wegens, die ist toll!
    Ich liebe ja Accessoires, aber manchmal bin ich tatsächlich zu faul welche abzustimmen, gerade wenn ich nicht vorher schon was im Kopf habe. Sowas :)
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    schöne Outfits, es ist immer wieder erstaunlich, wie durch ein einziges Accessoires ein komplett anderer Look entsteht. Mir gefällt das Outfit mit dem Poncho sehr gut, tolle Kombination mit dem Orange. Den Fake Fur Schal finde ich auch toll, sehr edel und wärmend.
    Ich stelle meine Outfits auch schon am Abend vorher zusammen, da ist man nicht so in Eile wie morgens und ist ein kreativer Tagesabschluss.
    Liebe Grüße
    Ralf

    AntwortenLöschen
  3. Alle drei Varianten harmonieren mit der farblich neutralen Basisgarderobe. Worbei ich persönlich das großflächige mit dem Poncho am schönsten finde.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Accessoires können in einem Outfit wahre Wunder bewirken. Ein einfaches Outfit wird im Handumdrehen zu einem Eye-Catcher!
    Alle seine Variationen sind großartig, aber die Variante mit Poncho ist mein Favorit, die Farbe ist fantastisch! Man sieht, wie ein Poncho ein einfaches Outfit aufwerten kann ohne, dass man was dafür tun muss!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Richte mir Kleidung auch gerne schon vorher her, das gibt mir ein gutes Gefühl schon zu wissen was ich tragen werde. Gerade wenn es dann mit der Zeit knapp wird, möchte ich nicht in Eile ein Outfit heraussuchen.
    Deine Accessoires sind schön gewählt, jeder Look bekommt dadurch eine andere Aussage. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Meine Outfits am Vorabend zusammenstellen - das mache ich auch regelmäßig. Allerdings hängen auf der Kleiderstange meist mindestens drei Outfits. Fall mir doch morgens nach etwas Anderem ist als am Vorabend geplant :-)
    In Sachen Accessoires beschränke ich mic allerdings meist auf eine Tasche. Tücher beispielsweise würde ich vermutlich nach zwei Stunden im Büro aus dem Fenster werfen, weil viel zu warm und überhaupt. Aus unerfindlichen Gründen benehme ich mich gerade ständig wie ein Duracell-Hase...
    Aber meine Lieblingsversion deines Outfits ist die mit dem pinkfarbenen Tuch :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  7. You have a wonderful blog! The topics you write about are very close to me. Thank you for sharing your thoughts!

    I follow you through GFC! If you want, go to my blog :)

    MY NEW POST: ФИЛЬМ «СВЕТСКАЯ ЖИЗНЬ» / ОТЗЫВ ♥

    AntwortenLöschen
  8. Faszinieren, wie komplett anderes die Outfits jeweils aussehen! Man sieht hier bestens, dass man das Beiwerk zu einem Outfit keinesfalls unterschätzen darf. Und Du hast jeweils wieder perfekt gewählt, gut siehst Du aus!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  9. Das Outfit wirkt jedes Mal anders. Mir persönlich gefällt die Poncho-Variante am Besten. Das ist einfach DEINE Farbe und lässt Dich erstrahlen. Vor allem kannst Du es gut indoor tragen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.