All about handbags - Ü30 Bloggeraktion



Werbung ohne Entgelt wegen Markennennung

Blogger Aktion

Als ich vor ein paar Tagen von Sunny eine Mail erhalten habe, ob ich nicht gerne an der Ü30 Blogger Aktion "all about handbags" teilnehmen wolle, musste ich nicht lange überlegen. Wer meinen Ü40 Modeblog regelmäßig liest, hat sicherlich schon bemerkt, dass ich gerne verschiedenen Handtaschen trage und inzwischen auch eine etwas umfangreichere Sammlung von Taschen in verschiedenen Farben und Designs habe.

Meine Liebe zu verschiedenen Handtaschen ist übrigens noch gar nicht so alt, wie man das vermuten könnte. Ich habe zwar schon immer gerne meine Handtasche getragen und sehr lange ausgesucht, aber es war eben immer nur eine Tasche. Meist waren diese Taschen von der Farbgebung neutral, so dass ich sie zu allem tragen konnte. 

Die erste Designer - Tasche, für die ich mich interessiert habe, war eine Crossbody - Tasche von MCM. Zu dem Zeitpunkt war ich noch Schülerin in der Oberstufe und eine solche kleine Tasche aus cognacfarbenen Canvas ganz weit außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Und so blieb meiner Freundin und mir nur der sehnsüchtige Blick durch das Schaufenster auf der Kö in Düsseldorf und die Option, mir einen "Nachbau" zu kaufen. Was ich damals auch gemacht habe. Aber diese Tasche ist lange Geschichte. Also zurück zu den Taschen, die mich heute im Leben so begleiten:

Meine liebsten Handtaschen

Die vorletzte Tasche, die hier mit eingezogen ist, stammt aus einem Second Hand Laden und ich war sofort "Schockverliebt". Eine mittelgroße Beuteltasche aus gold-beige mit dunkelbraunen Akzenten. Perfekt für meine Garderobe und perfekt für mich. Absolut neuwertig sah sie aus, als sei lediglich das Etikett entfernt worden. Wenn es sich bei der Tasche um ein Original handeln sollte, dürfte der Anschaffungspreis recht hoch gewesen sein, denn als Label ist Lancel auf den Knöpfen und dem Innenfutter ausgewiesen. Der Preis als Tasche aus zweiter Hand war ungleich niedriger und ich musste nicht lange überlegen. Denn selbst wenn es ein Nachbau sein sollte, war diese Tasche noch preiswert. 

Seitdem hat mich meine neue Beuteltasche schon oft begleitet und ich bin sehr froh, dass ich mich für den Kauf entschieden habe. Sie passt wunderbar zu vielen meiner Outfits und ist von der Größe genau richtig für mich. Denn mit einer Körpergröße von 1,63m und einer eher zierlichen Statur sind sehr große Handtaschen eher nichts für mich. 

Neben der Farbgebung mag ich an dieser Tasche besonders, dass sie sowohl Henkel als auch einen Crossbody Riemen in einer angenehmen Breite hat. So kann ich sie in unterschiedlichen Varianten tragen. Sie verfügt über ein kleines Innenfach für Wertsachen, was ich an Taschen auch sehr schätze. Die Tasche selbst ist aus Nylon oder Canvas, die Details aus Leder. 


Bereits im letzten Jahr ist hier eine Tasche eingezogen, die ebenfalls zu meinen favorisierten Modellen zählt: eine weinrote Henkeltasche von Furla. Diese Tasche ist aus dem Fachgeschäft und somit auf jeden Fall ein Original. Beim Kauf war ich ein bisschen zwiegespalten, ob die Farbe sich gut zu meiner Garderobe kombinieren lassen würde. Diese "Sorge" hat sich aber schnell als unbegründet erwiesen, denn die Tasche passt wunderbar  zu vielen meiner Outfits und ihr habt sie schon ganz oft hier auf meinem Modeblog gesehen. 

Auch diese Tasche hat einen Crossbody - Riemen, den ich gerne nutze. Das Handtasche ist aus Leder verfügt neben einem Reißverschluss, der sie komplett verschließt ebenfalls über zwei Innenfächer mit Reißverschluss. Ihr seht, ohne verschließbares Innenfach geht bei mir bei Handtaschen wenig.


Das nächste Taschenmodell, das ebenfalls lange zu meinen Lieblingstaschen gehörte, ist eine Tasche aus nudefarbenem Leder. Das Design ist an ein Modell von an eine Handtasche von Dolce und Gabbana angeglichen. Das Original wäre mir mit über 1.000 Euro definitiv zu teuer gewesen. Und so habe ich mich für das preiswerte Modell aus einem Online - Shop entschieden. Auch diese Tasche verfügt über die bereits genannten Details, die mir beim Kauf einer Tasche wichtig sind. 

Die Tasche hat mich anfangs täglich begleitet. Inzwischen ist sie ein bisschen durch meine aktuellen Lieblingstaschen "abgelöst" worden aber dann und wann hole ich sie hervor und freue mich dann an dem schönen Design. 


Zwei Taschen in Rottönen, die ich eher selten aber trotzdem gerne trage sind meine Henkeltaschen in weinrot von Tom Tailor und in orange von Sansibar. Beide Modelle sind aus Kunstleder. Die orangefarbene Tasche nutze ich gerne als Eyecatcher und vor allen Dingen bei Outfits mit Orange. Oder bei Kleidung, die sehr neutral ist.


Kleine Handtaschen

Natürlich gibt es auch kleine Handtaschen in meinem Repertoire. Kleine Handtaschen trage ich meist, wenn wir ausgehen oder bei Spaziergängen/ Wanderungen. Die kleine schwarze Handtasche mit Goldkette eignet sich hervorragend für einen Besuch in einem Restaurant etc. Der Inhalt ist aufgrund der Größe überschaubar aber das wichtigste passt eben rein. 

Bei Ausflügen verwende ich gerne eine Crossbody Tasche aus Nylon von Hilfiger. Sie hat wenig Gewicht, ist robust und bietet Platz für die Dinge, die ich bei Wanderungen und Ausflügen in die Natur bei mir trage. 



Die Nachfolgenden Handtaschen sind für mich Modelle, die ich lediglich trage, wenn ich ausgehe. Diese runden Handtaschen bieten wenig Platz und sind für mich kein guter Begleiter ins Büro. Da habe ich immer mehr "Gepäck" dabei. Aber sie sind ein schöner Blickfang in einem Outfit, wenn ich ausgehe.



Handtasche in Signalfarbe

Die rote Ledertasche aus Leder war lange Zeit meine favorisierte Handtasche und auch heute trage ich sie noch sehr gerne. Sie ist aufgrund der Farbe ein absoluter Blickfang. 

Wie schon oben erwähnt, mag ich gerne Taschen in einer mittleren Größe, die über verschiedenen Taschen mit Reißverschluss verfügen. Auch diese Tasche macht da keine Ausnahme. Einziges Manko: der Crossbody Riemen ist viel zu schmal. Mal gucken, vielleicht kaufe ich mal einen breiteren Gurt, damit ich die Tasche auch schön lässig auf der Schulter tragen kann.


Taschen in gelb und königsblau

Farblich ebenfalls sehr dominant sind die nachfolgenden Modelle in königsblau und gelb. Beide Handtaschen ziehen sofort den Blick auf sich. Passend zu der Tasche aus gelben Kunstleder, die ein Mitbringsel aus Mallorca ist, habe ich mir vor einiger Zeit Sling - Pumps in gelb gekauft. Gerade bei farblich sehr starken Taschen finde ich es sehr schön, wenn sie die Farbe in den Schuhen wiederholt. 

Die Ledertasche in royalblau kombiniere ich entweder mit farblich neutralen Outfits oder zu Oberteilen in royalblau

Nach diesen beiden Taschen habe ich, wie auch nach dem Modell in Orange, verhältnismäßig lange gesucht. Denn ich wusste, dass ich sie nicht täglich tragen würde. Entsprechend sollte der Preis nicht so hoch sein. Außerdem mussten die Handtaschen gewisse Kriterien erfüllen (Innentasche mit Reißverschluss 😉). Und da die Farben königsblau und gelb nicht die vorrangigen Farben bei Handtaschen sind, war die Auswahl auch ein wenig eingeschränkt. Aber letztlich habe ich gefunden, was ich wollte und mag beide Taschen sehr gerne.


Crossbody Tasche in cognac

Zum Schluss zeige ich euch noch einmal eine kleiner Handtasche aus cognacfarbenen Kunstleder. Aufgrund der Größe trage ich diese Tasche leider auch nicht so oft, obwohl ich die Farbe ganz toll finde. Aber der Inhalt ist leider sehr beschränkt und so trage ich diese Handtasche meist bei Spaziergängen, wo ich nur wenig Ballast mit mir trage. Ein bisschen schade für die Tasche, denn sie passt farblich so gut zu meiner Garderobe. 

Obwohl das schon eine umfangreiche Auswahl von Taschen war, habe ich noch nicht alle Modelle gezeigt, die sich in meinem Besitz befinden. So durfte zuletzt eine weitere Tasche einziehen, von der es aber noch keine Fotos gibt. Das werde ich bald nachholen, denn diese neue Handtasche hat sich zu einem meiner Favoriten entwickelt und begleitet mich oft. 

Weitere Taschen sind außerdem noch meine wandelbare Handtasche, meine Handtasche mit einem Motiv von Hundertwasser, eine schwarze Henkeltasche von Picard, eine rote Ledertasche für maritime Looks, eine schwarze Abendtasche im Chanel - Look und eine schwarze Abendtasche mit austauschbaren Schulterriemen. 

Habt ihr mitgezählt? Ich nicht, aber es sind ausreichend Taschen in meinem Fundus vorhanden und bei Handtaschen bin ich wirklich weit von Minimalismus entfernt. Einige der Taschen waren auch keine "Vernunftskäufe" Aber das ist in Ordnung, denn die Taschen sind alle zeitlos und entsprechend lange begleiten sie mich auch. Ausgetauscht werden sie in der Regel erst, wenn sie defekt sind. 


Last but not least:

Wie bewahre ich meine Taschen auf?

Meine Handtaschen liegen in offenen Fächern im Kleiderschrank. Damit sie vor Staub geschützt werden, befinden sie sich in Staubbeuteln. Da ich meine Taschen mag, weiß ich auch, welche Handtaschen sich in meinem Besitz befinden. Und ich finde schnell die passende Tasche zum Outfit. Wobei ich gerne zu meinen Lieblingsmodellen greife. 

Ich reinige meine Taschen nur, wenn sie verschmutzt sind. Dafür nutze ich ein leicht angefeuchtetes Tuch, was fast immer seinen Zweck erfüllt. Auch bei der Lederpflege bin ich eher nachlässig und habe bisher nur einmal die Henkel meiner Furla Handtasche mit Lederpflege behandelt. Ich weiß, hier könnte ich mehr machen, aber irgendwie fehlt mir dazu die Muße. 

Und jetzt bin ich gespannt, was die anderen Bloggerin zu dem Thema "all about handbags" geschrieben haben. 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare

  1. Liebe Andrea, ich finde ja die Farbe der Furlatasche soo schön zu vielen Deiner Looks, aber das hast Du ja dann auch gemerkt. Ich habe übrigens auch noch keine meiner Taschen mit etwas besprüht oder behandelt. Das würde ich nur tun wenn es wirklich nötig ist. Dafür hätte ich als Creme dann Collonil Gold für Leder und Imrägnierspray zur Verfügung.
    Als Du Lancel erwähnt hast wusste ich endlich an was mich die Form Deiner tollen "Schnäppchentasche" erinnert. An die Brigitte Bardot Tasche natürlich.
    Früher als Schülerin hatte ich übrigens nie das Bedürfnis nach einer Designertasche. Überhaupt hatte ich jahrelang immer nur eine einzige Tasche in Benutzung. Das kann ich mir heute kaum vorstellen :)
    Schönes Pfingstwochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Lancel hat ein paar Modelle, die in dieser Art von Design gestaltet sind. Die Brigitte Bardot finde ich auch wunderschön.
      Die Furla schwächest leider an den Griffen, ich werde mal den Schuster fragen, ob er da was machen kann. Vorübergehend werde ich mir zwei kleine Tücher kaufen und die Griffe umwickeln.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. :-) Liebe Andrea,
    da hast Du eine wirklich schöne Taschensammlung! Toll auch, dass Du so viele Farben hast und sie auch trägst. Die neutralen Taschen verwendet man in der Regel öfter, aber so ein Farbklecks wie gelb, orange und rot können einen grauen Tag gleich ganz anders verschönern.
    Frohe Pfingsten und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es schön, dass Taschen inzwischen in so vielen Farben zu bekommen sind. Das macht es möglich, die Outfits noch unterschiedlicher zu stylen. Ich mag das sehr.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Wirklich eine tolle Sammlung, liebe Andrea! Mir gefällt besonders die Tasche aus Mallorca und natürlich deine Dolce & Gabbana, in die ich echt ein bisschen verliebt bin! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. "Lancel" habe ich vorher noch nie gehört. Ich sehe Deine schönen Taschen ja immer in den Blogposts. Und ich finde es toll, dass man in den letzten Jahren auch vermehrt buntes Leder bekommt. Ich habe ja auch ganz verschiedene Taschen in den unterschiedlichsten Größen und Materialien. Interessant finde ich, dass mit einer kleinen "bunten" Tasche ganz andere Wirkungen entstehen, als wenn man eine schlichte Kleiderkombination mit einer großen, neutralen Tasche zusammen ausführt.
    Schön dass Du bei der Aktion mitgemacht hast. Danke.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige Namen, wie beispielsweise Lancel, kenne ich von ehemaligen Au Pairs. Einige kennen sich da sehr gut aus :) So kenne ich einige Marken abseits der gehypten Taschen, die immer in den sozialen Netzwerken zu sehen sind.
      Ich finde es auch toll, dass die Auswahl an Taschen in ungewöhnlichen Farben heute größer ist. Das macht Outfits viel bunter.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Liebe Andrea,
    so schön und abwechslungsreich wie Deine Outfits, sind auch Deine Taschen. Jede einzelne unterstreicht den Stil des Looks aufs Beste.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Andrea,
    eine tolle Taschenparade und die Outfits dazu sind es auch.
    Mein Favorit ist die Tasche Nummer eins, in die hätte ich mich auch "schockverliebt", finde die Details und die Fächer toll und die Farbe gefällt mir sehr. Die Orange Tasche ist auch sehr schön, passt perfekt zu dem Poncho. Die kleine schwarze Tasche mit Goldkette ist meine Nummer drei. Leider habe ich keine so große Auswahl, aber ich arbeite daran. :-)
    Hab einige Kleidungsstücke entdeckt, die in meinem Kleiderschrank noch fehlen, tolle Inspiration.
    Schöne Pfingsten und liebe Grüße
    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tasche von Lancel ist auch wirklich ein Hingucker, wo einfach alles passt. Und die schöne Farbe macht ihr übriges :)
      Es freut mich, das ich dich inspirieren konnte.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Liebe Andrea, eine sehr schöne Taschensammlung hast Du. Ich als große Frau würde ja häufiger gerne kleine Taschen tragen, aber an mir sehen die komisch aus, ähnlich wie Riesenbeutel an einer kleinen Frau :-) Mir gefallen sehr gut die farbigen Taschen, vor allem die gelbe und königsblaue. Blau fehlt mir auch noch in meiner Sammlung, ist echt nicht so einfach zu bekommen...
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon erstaunlich, wie die Körpergröße unsere Taschengröße harmonieren sollte, damit es passt. Ist mir mal extrem aufgefallen bei der Tasche einer Kollegin, die deutlich größer war als ich. Die Proportionen passten einfach nicht und die Tasche so nur riesig aus.
      Taschen in leuchtendem Blau sind tatsächlich schwer zu finden. Schade eigentlich, sie leuchten so schön.
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Du hast eine tolle Taschensammlung. Ich mag es bei Dir ja auch immer so gerne, dass Du die farblich passende Tasche zum Outfit trägt. Ob Erdtöne oder kräfte Farben, Deine Auswahl gefällt mir ausgesprochen gut. Man merkt sofort, dass Du Freude an Deinen Taschen hast.
    Liebe Andrea, ich wünsche Dir einen schönen Pfingstmontag.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ari. Es freut mich, dass dir meine Taschen und Outfits so gut gefallen.
      Dir und deinen Lieben auch schöne Pfingsten.

      Löschen
  9. Eine schöne bunte Taschensammlung hast Du liebe Andrea. Ich mag ebenfalls gern Abwechslung, habe aber meine Lieblinge.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie haben wohl die Meisten Taschen, denen sie meist den Vorzug geben. Ist bei mir ja auch so.
      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Eine Tasche muss für mich in ersten Linie praktisch sein und beim Kauf muss sie mich ansprechen. Ich könnte nie eine Tasche so einfach kaufen. Die findet mich zufällig. Deine Taschen gefallen mir sehr gut! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir meine Taschen gefallen. Ich überlege meist lange, welches die richtige Tasche ist. Und bin dann in der Regel auch lange mit der ausgesuchten Tasche zufrieden.
      Liebe Grüße

      Löschen
  11. Liebe Andrea, ich finde, Du hast eine sehr schöne, geschmackvolle und zeitlose Sammlung an Handtaschen. Besonders mag ich, dass Du auch bunte Handtaschen besitzt und entsprechend Deinem wunderbaren Gefühl für Stil und Zusammenstellungen findest Du stets die passsende Handtasche für den jeweiligen Look <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die bunten Taschen sind in den letzten Jahren doch deutlich auf dem Vormarsch. Vor 30 Jahren waren Taschen weiß, braun oder schwarz. Und vielleicht noch rot. Schön, dass es heute mehr Abwechslung gibt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  12. Einen guten Fundus an Handtaschen zu haben ist immer hilfreich um ein Outfit sinnvoll zu ergänzen. Als junges Mädchen haben mich Taschen fast überhaupt nicht interessiert und schon gleich gar keine Designer Taschen. Leider hat sich das inzwischen sehr verändert. Ich mag Taschen in neutralen Farben und finde es super das es inzwischen auch welche in auffälligen Farben gibt, die einem Outfit eine besondere Note geben. Das Label "Lancel" kannte ich vor deinem Post überhaupt nicht. Mir gefällt es sehr, dass du deine Outfits mit den Taschen so stilsicher kombinierst. Das es nicht so einfach ist, Taschen und Körpergröße zu vereinbaren, sehe ich wie du. Mit 1,60 m bin ich noch kleiner als du und nicht unbedingt das was als schlank zu bezeichnen wäre.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zusammenspiel von Körpergröße und Taschengröße finde ich inzwischen extrem wichtig. Wenn die Proportionen nicht passen, kann die Tasche das gesamte Outfit ruinieren.
      Liebe Grüße

      Löschen

Kommentar posten

Datenschutz:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.
Mit der Nutzung dieses Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.

Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Kommentare, die Werbung in Form von Links enthalten, veröffentliche ich nicht.